Presseaussendungen

  • 16. Dezember 2014

    Weltmarktführer voestalpine kauft Bahnkompetenzzentrum in Australien

    Der voestalpine-Konzern baut seine globale Führungsposition im Bereich Bahninfrastruktur weiter aus und erwirbt das australische Unternehmen Bathurst Rail Fabrication Center (BRFC). Der Spezialist für hochqualitative geschweißte Schienen, Weichen und Gleiskomponenten beschäftigt rund 60 Mitarbeiter und erzielte zuletzt einen Jahresumsatz von rund 34 Millionen Euro. Mit einem Weichen- und Schienenschweißwerk ist BRFC das zentrale Eisenbahnkompetenzzentrum für Sydney Trains, das wiederum einen Großteil des Bahnnetzes des australischen Bundesstaates Neusüdwales betreibt.

  • 5. November 2014

    voestalpine mit Ergebnissprung im ersten Halbjahr

    Trotz anhaltend herausfordernder Konjunkturlage zeigte der voestalpine-Konzern im 1. Halbjahr des Geschäftsjahres 2014/15 (1. April bis 30. September 2014) eine weitgehend solide Entwicklung. Das Geschäftsjahr startete mit optimistischen Konjunkturvorgaben für die reifen Volkswirtschaften und eher gemischten Erwartungen für die Emerging Marktes. Im Verlauf der ersten sechs Monate kühlte allerdings die globale Konjunkturentwicklung mit Ausnahme Nordamerikas und Chinas gemessen an diesen Erwartungen generell ab. „In Anbetracht eines wieder zunehmend herausfordernden Umfeldes verlief die Entwicklung der voestalpine-Gruppe in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres dennoch auf sehr ansprechendem Niveau“, so Dr. Wolfgang Eder, Vorstandsvorsitzender des voestalpine-Konzerns. Ein wesentlicher Grund dafür ist die breite geografische und branchenmäßige Aufstellung des Konzerns. Erfolgsgarant ist dabei die konsequente strategische Ausrichtung auf die globale Qualitäts- und Technologieführerschaft bei anspruchsvollen Nischenprodukten und der Fokus auf die konsequente Verlängerung der Wertschöpfungskette in allen Geschäftsbereichen.

  • 4. November 2014

    voestalpine-Lehrlinge mit Nerven aus Stahl beim Konzernlehrlingstag

    340 Lehrlinge aus Österreich und Deutschland treffen sich am 4. November in der Linzer Konzernzentrale zum bereits zweiten voestalpine Konzernlehrlingstag. Dieser bietet den künftigen Fachkräften neben einem abwechslungsreichen Programm die Möglichkeit, sich schon in jungen Jahren innerhalb der voestalpine-Gruppe mit Kollegen anderer Standorte zu vernetzen und die Identifikation mit dem Konzern zu stärken. Die voestalpine investiert rund 70.000 Euro pro Lehrling und ist für ihre Top-Ausbildung bekannt – erst kürzlich holte Oliver Anibas als bester Jungfacharbeiter Europas Gold für den Technologie- und Industriegüterkonzern.

  • 30. Oktober 2014

    Zeitgeschichteausstellung 1938-1945 – voestalpine eröffnet Ort der Erinnerung

    Die voestalpine setzt sich in einer neuen Dauerausstellung mit dem Schicksal der NS-Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter der ehemaligen Reichswerke Hermann Göring in Linz auseinander – dem heutigen Standort ihrer Konzernzentrale und der Division Stahl. Grundlage der Ausstellung bildet neben aktuellen Forschungsergebnissen die Aufarbeitung von 38.000 NS-Personalakten und Lohnbögen. Für das Unternehmen markiert die Zeitgeschichteausstellung einen weiteren wesentlichen Schritt in der Bewältigung des sowohl politisch und historisch als auch menschlich und emotional herausforderndsten Teils seiner Geschichte. Der Konzern stellt sich damit einmal mehr der eigenen Vergangenheit.

  • 29. Oktober 2014

    voestalpine expandiert in China mit neuem Werk im Edelstahlsegment

    Der Technologie- und Industriegüterkonzern voestalpine forciert einmal mehr seine Aktivitäten im Wachstumsmarkt Asien. Die Special Steel Division, der Edelstahlbereich des Konzerns, unterzeichnete gestern einen Letter of Intent zur Zusammenarbeit mit dem chinesischen Gießereiunternehmen Kocel Machinery Co., LTD. Die voestalpine investiert dabei in den nächsten Jahren rund 140 Millionen Euro in den Bau eines neuen Werkes, das künftig Edelstahl-Premiumprodukte für den chinesischen Markt produzieren wird. Der Baubeginn des neuen Unternehmens, mit dem 400 Arbeitsplätze geschaffen werden, ist für 2015 geplant.

  • 28. Oktober 2014

    Neue Bereichsleitung Corporate Communications der voestalpine AG

    Mit 1. Jänner 2015 übernimmt der bisherige Pressesprecher Peter Felsbach (37) die Bereichsleitung Corporate Communications des voestalpine-Konzerns. Er folgt in dieser Funktion Gerhard Kürner (44) nach, der die voestalpine auf eigenen Wunsch und in bestem Einvernehmen verlässt. Unveränderte Zielsetzung bleibt, die Kommunikationsarbeit der global agierenden voestalpine forciert zu internationalisieren und konsequent auf die Schwerpunkte der Konzernstrategie 2020 auszurichten, gleichzeitig aber den anerkannt hohen konzerninternen Informationsstandard trotz permanenten Wachstums langfristig abzusichern.

  • 24. Oktober 2014

    voestalpine setzt auf Wachstumsmarkt Luftfahrt

    Nicht nur in der Automobilindustrie gilt die voestalpine als starker Partner – auch in der Luftfahrt, wo für Bauteile und Materialien höchste Qualitätsanforderungen gelten, hat sich der stahlbasierte Technologie- und Industriegüterkonzern längst einen Namen gemacht. Beim Red Bull Air Race am 25. und 26. Oktober kürt die schnellste Motorsport Serie der Welt nun direkt vor dem voestalpine wing in Spielberg ihren Weltmeister.

  • 9. Oktober 2014

    voestalpine begibt erfolgreich eine EUR 400 Mio. Anleihe

    Die voestalpine AG hat zur teilweisen Refinanzierung der Hybridanleihe 2007, welche durch die Gesellschaft am 9. September 2014 mit Wirkung zum 31. Oktober 2014 gekündigt wurde, sowie für allgemeine Finanzierungszwecke eine Unternehmensanleihe mit einem Volumen von EUR 400 Mio. erfolgreich am Kapitalmarkt platziert. Das Orderbuch hatte bei einer Größenordnung von über EUR 800 Mio. und rund 160 verschiedenen Investoren eine ausgezeichnete Qualität. Der Kupon der 7-jährigen Anleihe beträgt 2,25%.

  • Wolfgang Eder

    6. Oktober 2014

    voestalpine-CEO Wolfgang Eder ist neuer Weltstahlpräsident

    Im Rahmen der Jahrestagung des Weltstahlverbandes übernimmt Wolfgang Eder, Vorstandsvorsitzender des voestalpine-Konzerns, heute als erster Österreicher die Funktion des Weltstahlpräsidenten. Er steht damit für ein Jahr an der Spitze einer der weltweit größten Branchenverbände mit rund 170 Verbandsmitgliedern, die 85 Prozent der globalen Stahlproduktion darstellen.

  • 1. Oktober 2014

    Polytec Group kauft Geschäftsbereich Plastics Solutions des voestalpine-Konzerns

    Der stahlbasierte Technologie- und Industriegüterkonzern voestalpine hat mit der Polytec Group eine Vereinbarung zur Übernahme der voestalpine Polynorm Van Niftrik und voestalpine Polynorm Plastics (Geschäftsbereich Plastics Solutions) durch Polytec Netherlands Holding B.V. unterzeichnet („Signing“). Hintergrund für den Verkauf war die zusehends größer werdende strategische Abweichung vom voestalpine-Kerngeschäft. Der Abschluss des Verkaufsprozesses wird mit Anfang November 2014 angestrebt („Closing“).

  • 1. Oktober 2014

    Fünf neue Bereichsleiter in Schlüsselfunktionen der voestalpine AG

    Nach der Verjüngung und Erweiterung des Vorstandes der voestalpine AG schließt die Konzern-Holding nun mit der Neubesetzung zentraler Funktionen der ersten Managementebene ihren Generationswechsel ab. Franz Michael Androsch (52) folgt mit 1. Oktober 2014 dem neu bestellten Vorstandsmitglied Peter Schwab als Leiter der Konzernforschung nach und Mathias Farthofer (40) übernimmt den Bereich Konzernentwicklung. Neu geschaffen wurde der Bereich Corporate Procurement (Konzerneinkauf) mit Michael Eyett (bisher Leitung Konzernentwicklung) als Leiter. Bereits seit 1. April 2014 führen Christian Kaufmann (40) den Bereich Recht, Beteiligungen, Compliance und Johann Prammer (51) den Bereich Umwelt.

  • 29. September 2014

    Start des erweiterten Vorstandsteams der voestalpine AG

    Um der konsequenten Internationalisierung und dem rasanten Wachstum des Konzerns gerecht zu werden, erweitert die voestalpine AG mit 1. Oktober 2014 ihren Vorstand von fünf auf sechs Mitglieder. Der bisherige Chef der Konzernforschung Peter Schwab rückt neu in den Vorstand auf und übernimmt die Leitung der Metal Forming Division, die bisher bei Herbert Eibensteiner lag, der seinerseits künftig die Agenden der Steel Division übernimmt. Wolfgang Eder, seit 1999 neben seiner Rolle als Konzernchef auch Leiter dieser Division, konzentriert sich künftig auf seine Funktion als Vorstandsvorsitzender der voestalpine AG und damit auf die weitere Internationalisierung und strategische Weiterentwicklung des Gesamtkonzerns.

  • 24. September 2014

    voestalpine präsentiert hochmoderne Schienen- und Weichentechnologie in Berlin

    An den steirischen voestalpine-Standorten wird intensiv an neuen Innovationen im Bereich der Schienen- und Weichentechnik geforscht. Aktuelle Produktinnovationen des Weltmarktführers voestalpine aus diesem Segment werden von 23. bis 26. September auf der internationalen Fachmesse für Eisenbahn-Verkehrstechnik – der InnoTrans 2014 in Berlin – auf einem rund 800 m2 großen voestalpine-Stand präsentiert.

  • 19. September 2014

    voestalpine wächst in der Türkei mit neuer Edelstahl-Zentrale

    Der stahlbasierte Technologie- und Industriegüterkonzern voestalpine baut seine internationale Marktposition im Edelstahlsegment weiter aus. Die dafür verantwortliche voestalpine Special Steel Division eröffnet im September mit einer Böhler Uddeholm Vertriebsgesellschaft den neuen Standort in Gebze bei Istanbul.

  • 19. September 2014

    voestalpine eröffnet neue Kinderbetreuungseinrichtung in Donawitz

    Als wichtiger Arbeitgeber in der Region bietet die voestalpine den Mitarbeitern seit Jahrzehnten ein attraktives Arbeitsumfeld. Als besonderes Highlight wurde heute die neue Kinderbetreuungseinrichtung am Standort Donawitz feierlich eröffnet. Es ist die erste Etappe auf dem Weg zur Errichtung eines Mitarbeiter-, Besucher- und Seniorenzentrums, welches die Vereinbarkeit von Familie und Beruf fördert und den Dialog der Generationen ermöglicht.

  • 9. September 2014

    voestalpine AG: Rückzahlung Hybridanleihe 2007

    Der Vorstand der voestalpine AG hat heute beschlossen, die von der voestalpine AG im Jahr 2007 begebene Hybridanleihe 2007 (ISIN AT0000A069T7) gemäß § 4 (2)(i) der Anleihebedingungen mit Wirkung zur ersten Kündigungsmöglichkeit dieser Anleihe, also zum 31.10.2014 (Rückzahlungstag), vollständig zu kündigen. Das anfängliche Volumen der Hybridanleihe 2007 in Höhe von EUR 1 Mrd. hat sich aufgrund eines Umtausches dieser Anleihe durch Anleihegläubiger in eine 2013 neu begebene Hybridanleihe (ISIN AT0000A0ZHF1) reduziert und beträgt aktuell EUR 500 Mio.

  • 5. September 2014

    voestalpine liefert auch für die zweite South-Stream-Röhre Grobblech

    Der voestalpine-Konzern kann nach dem ersten – bereits ausgelieferten – Auftrag für das russisch-europäische Pipelinevorhaben South Stream und „Rota 3“, einem Pipelineprojekt in Brasilien, heuer bereits den dritten Großauftrag im Pipelinegeschäft verbuchen. 120.000 Tonnen sauergasbeständige, hochfeste Röhrenbleche werden für die zweite Röhre von South Stream bis Frühjahr 2015 geliefert. Der South Stream Auftrag ist von Sanktionen nicht betroffen. Darüber hinaus laufen aktuell weitere Gespräche für anspruchsvollste Pipelineprojekte.

  • 20. August 2014

    Großauftrag für voestalpine-HBI aus Texas

    Im April erfolgte der Spatenstich für die Direktreduktionsanlage des voestalpine-Konzerns in Corpus Christi, Texas (USA). Vorangegangen waren umfangreiche Umweltverträglichkeitsprüfungen, die nach einer insgesamt 15-monatigen Verfahrensdauer in allen Bereichen positiv abgeschlossen wurden. In der Zwischenzeit schreitet die Bautätigkeit planmäßig voran. Nachdem die voestalpine bereits im letzten Jahr eine Absichtserklärung mit dem größten mexikanischen Stahlhersteller Altos Hornos de México (AHMSA) unterzeichnet hat, konnte der Konzern nun den endgültigen Liefervertrag über 400.000 Tonnen (plus 250.000 Tonnen optional) Hot Briquetted Iron (HBI) aus Texas abschließen. Das Marktinteresse an hochqualitativem Eisenschwamm ist unvermindert groß: Mit einer Reihe renommierter Stahlhersteller laufen zum Teil bereits in einem fortgeschrittenen Stadium befindliche Verhandlungen über den Bezug von voestalpine-HBI.

  • 5. August 2014

    voestalpine verbessert Ergebnis im 1. Quartal 2014/15 deutlich

    „Trotz weiterhin uneinheitlicher Konjunkturtrends in den wichtigsten Wirtschaftsregionen der Welt zeigte der voestalpine-Konzern im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2014/15 eine unverändert solide Ergebnisentwicklung“, so Wolfgang Eder, Vorstandsvorsitzender der voestalpine AG. Der Technologie- und Industriegüterkonzern konnte im Jahresvergleich die Umsatzerlöse des 1. Quartals (1.4. bis 30.6.2014) mit 2,83 Mrd. EUR praktisch konstant halten. Der leichte Rückgang um 2,4% im Vergleich zum Vorjahr (2,9 Mrd. EUR) ist größtenteils auf geringere Vormaterialkosten und strukturelle Änderungen im Bereich der Metal Engineering Division zurückzuführen (Schließung Standardschienenproduktion in Duisburg). Die Umsatzentwicklung der anderen Divisionen verlief weitgehend stabil, Steel Division und Special Steel Division weisen aufgrund eines generell deflationären Umfeldes (sinkende Rohstoffkosten) leicht rückläufige Umsatzerlöse aus, die Metal Forming Division konnte die Umsätze hingegen etwas steigern.

  • 7. Juli 2014

    voestalpine holt Auftrag für Pipeline-Projekt in Brasilien

    Der voestalpine-Konzern kann nach South Stream (1) heuer bereits den zweiten Großauftrag im Pipelinegeschäft verbuchen. 120.000 Tonnen sauergasbeständige, hochfeste Röhrenbleche werden für die dritte Pipeline der Petrobras im größten Ölfeld der Welt nahe Rio de Janeiro (Brasilien) bis März 2015 geliefert. Damit konnte sich die voestalpine einmal mehr gegen weltweite Konkurrenz im hart umkämpften Energiesektor durchsetzen. Darüber hinaus laufen aktuell weitere Gespräche für anspruchsvollste Pipelineprojekte in Russland (South-Stream-Strang 2), Mexico und Indien.

  • 4. Juli 2014

    voestalpine fixiert Verkauf der Flamco Gruppe

    Die voestalpine hat heute mit dem Industrieunternehmen Aalberts Industries N.V., mit Hauptsitz in Langbroek (NL), den Verkauf sämtlicher Anteile (100%) an der Flamco Holding B.V. und der Flamco Stag Behälterbau GmbH mit Hauptsitz in Bunschoten (NL) vereinbart. Ausschlaggebend für die Veräußerung war die zusehends stärker werdende Abweichung vom strategischen Kerngeschäft des Technologie- und Industriegüterkonzerns voestalpine. Der endgültige Abschluss des Verkaufsprozesses wird bis Ende Juli angestrebt.

  • voestalpine Linz Gasometer

    2. Juli 2014

    voestalpine Hauptversammlung beschließt 0,95 EUR Dividende

    Im Rahmen der 22. ordentlichen Hauptversammlung der voestalpine AG wurde heute für das Geschäftsjahr 2013/14 eine Dividende von 0,95 EUR je dividendenberechtigter Aktie beschlossen. Die Aktionäre folgten damit einem entsprechenden Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat. Die Dividende gelangt ab 14. Juli 2014 zur Auszahlung (Ex-Dividendentag ist der 7. Juli 2014).

  • 13. Juni 2014

    75 Jahre Zukunft – voestalpine feiert Jubiläum am Standort Krems

    Der voestalpine-Standort Krems, Headquarter der weltweit tätigen Metal Forming Division und Sitz dreier Produktionsgesellschaften, feiert 2014 seine 75-jährige Erfolgsgeschichte. Anlass genug, dies im Rahmen eines Zukunftsforums mit Kunden und Mitarbeitern zu feiern und weiterhin kräftig in den Standort zu investieren.

  • voestalpine Linz Gasometer

    4. Juni 2014

    voestalpine mit solider Geschäftsentwicklung und leicht höherem Jahresüberschuss

    Trotz anhaltend herausfordernder Konjunkturlage zeigte der voestalpine-Konzern im Geschäftsjahr 2013/14 (1. April 2013 bis 31. März 2014) eine weiterhin solide Entwicklung, auch wenn der Geschäftsverlauf leicht hinter den ursprünglichen Erwartungen blieb. Die Umsatzerlöse reduzierten sich im Vorjahresvergleich um 2,6 % von 11,5 auf 11,2 Mrd. EUR. Ausschlaggebend dafür war ein rezessives Preisniveau, ausgelöst durch sinkende Vormaterialkosten und eine anhaltend starke Wettbewerbsintensität.

  • 3. Juni 2014

    Änderung im voestalpine Vorstand: Bestellung eines neuen Mitglieds sowie Änderung in der Geschäftsverteilung

    Der Aufsichtsrat der voestalpine AG hat in seiner heutigen Sitzung den bisherigen Leiter der Konzernforschung DI Dr. Peter Schwab mit Wirkung zum 1. Oktober 2014 zum Mitglied des Vorstands der voestalpine AG bestellt. Der Vorstand besteht ab Oktober 2014 somit aus sechs anstelle von bisher fünf Personen.

  • 19. Mai 2014

    voestalpine und Umweltdachverband legen Rechtsstreit bei

    Die rechtliche Auseinandersetzung zwischen voestalpine und Umweltdachverband (UWD) ist beigelegt. Nachdem UWD-Ehrenpräsident Gerhard Heilingbrunner gegenüber der voestalpine erklärt hatte, die gegen das Unternehmen wiederholt vorgebrachten strafrechtlichen Vorwürfe nicht weiter aufrechtzuerhalten, hat voestalpine am vergangenen Freitag das beim Handelsgericht Wien anhängige Verfahren sowohl gegen den UWD als auch dessen Ehrenpräsidenten endgültig ruhend gestellt.

  • 14. Mai 2014

    voestalpine mit neuem Werk in China weiter auf Expansionskurs

    Heute wird der 22. Produktionsstandort des voestalpine-Konzerns in China feierlich eröffnet. Die voestalpine Profilform (China), ein Tochterunternehmen der Metal Forming Division, produziert und verarbeitet hochqualitative Stahlrohre und Profile für Land- und Baumaschinenproduzenten sowie für internationale Automobilhersteller und -zulieferer. Mit einem Investment von mehr als 20 Millionen Euro werden 50 Arbeitsplätze geschaffen. Bereits heute hat die voestalpine-Gruppe in China 2.200 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von 220 Millionen Euro.

  • 23. April 2014

    voestalpine investiert mehr als eine halbe Milliarde Euro in Direktreduktionsanlage in den USA

    Nach rund einem Jahr Vorbereitungszeit hat Wolfgang Eder, CEO der voestalpine, heute in Texas (USA) den Spatenstich für die Errichtung einer Direktreduktionsanlage vorgenommen. Mit 550 Millionen Euro ist dies die größte Auslandsinvestition in der Geschichte des österreichischen Konzerns. Das Werk der voestalpine Texas LLC wird auf dem La Quinta Trade Gateway in unmittelbarer Nähe zur Stadt Corpus Christi errichtet. Ab 2016 wird die Anlage jährlich zwei Millionen Tonnen HBI (Hot Briquetted Iron) bzw. DRI (Direct Reduced Iron) produzieren und damit auch österreichische Standorte wie Linz und Donawitz mit „Eisenschwamm“ als hochqualitativem Vormaterial versorgen. Mit der neuen Aufbereitungsstätte kann die voestalpine die Produktionskosten in Europa deutlich senken. Die hochautomatisierte Anlage wird 150 Menschen Arbeit bieten.

  • 22. April 2014

    voestalpine produziert höchstfeste Automobilkomponenten in den USA

    Mit dem heutigen Tag hat der 17. Produktionsstandort des voestalpine-Konzerns in den USA seinen Betrieb aufgenommen. Die voestalpine Automotive Body Parts Inc., ein Tochterunternehmen der Metal Forming Division, produziert in Cartersville/Georgia höchstfeste Karosserieteile für premiumorientierte Automobilhersteller. Mit einem Investment von 50 Millionen Euro (rund 70 Millionen USD) werden 220 Arbeitsplätze geschaffen. Damit ist die erste Phase einer umfassenden Internationalisierung des Konzerns im Automotive-Bereich abgeschlossen. Seit 2012 investierte die voestalpine über 100 Millionen Euro (140 Millionen USD) in neue Werke in China, Deutschland, Rumänien, Südafrika und den USA. Weitere Werke und Kapazitätserweiterungen sind bereits in Planung.

  • 10. April 2014

    voestalpine und Projekt Spielberg präsentieren den „voestalpine wing“ – das Tor zum Red Bull Ring

    Mit der Benennung des im Bau befindlichen Wahrzeichens des steirischen Red Bull Rings, dem „voestalpine wing“, fixieren der Technologie- und Industriegüterkonzern voestalpine und das Projekt Spielberg eine enge mehrjährige Zusammenarbeit. Anlässlich der Rückkehr der Formel 1 nach Österreich entsteht am Ring ein topmodernes Welcome Center, das in der Form eines Heckspoilers die Brücke zwischen der Emotion des Rennsports und der Faszination für Technik und Innovation darstellt. Der Gebäudekomplex, für den 900 Tonnen Stahl verbaut wurden, wird die Start-Ziel-Gerade prägen. Den beiden Partnern geht es dabei aber auch um ein kräftiges Bekenntnis zur Steiermark und ihrer Leistungsfähigkeit.

  • 31. März 2014

    Karriereschmiede voestalpine mit neuer Führungsgeneration in ihren vier Divisionen

    50 Millionen Euro investiert der Technologie- und Industriegüterkonzern voestalpine pro Jahr in die Aus- und Weiterbildung seiner rund 47.000 Mitarbeiter, davon natürlich auch einen erheblichen Teil in seine Führungsmannschaft. Sieben der insgesamt zehn Vorstandspositionen in den vier Divisionen Steel, Special Steel, Metal Engineering und Metal Forming wurden in jüngster Vergangenheit bzw. werden derzeit neu besetzt.

  • 18. März 2014

    Mittelfristige Effizienzsteigerungs- und Kostenoptimierungsprogramme des voestalpine-Konzerns

    Der voestalpine-Konzern geht davon aus, dass das konjunkturelle Umfeld auch weiterhin schwierig bleibt. Die führende Position soll nicht nur bei Qualität und Technologie, sondern auch in Bezug auf das Ergebnis langfristig abgesichert werden, um auch in Zukunft ein stabiler, sicherer und verlässlicher Arbeitgeber zu sein.

  • 11. März 2014

    Stellungnahme zum Fachdialog zur LD-Schlacke

    Das Ergebnis des Runden Tisches beim Umweltbundesamt stimmt uns positiv, dass es nun rasch zu einer Lösung im Sinne einer Verordnung kommt. Die Experten haben die Einsetzbarkeit von LD-Stahlwerksschlacken beim Bau gebundener Schichten unter Einhaltung von Umweltschutzvorkehrungen festgestellt, wozu auch wir uns bekennen

  • voestalpine Südafrika

    27. Februar 2014

    voestalpine mit neuem Werk in Südafrika weiter auf Expansionskurs

    Der voestalpine-Konzern setzt weiter konsequent auf Internationalisierung und eröffnet heute einen neuen Standort der Metal Forming Division in East London, Südafrika. Das Werk für hochqualitative Automobilkomponenten stellt den jüngsten Umsetzungsschritt einer umfassenden Globalisierungsstrategie der Gruppe im Automotive-Bereich dar. In die Anlage in Südafrika sowie in zusätzliche Werke in China, den USA, Rumänien und Deutschland investiert die voestalpine aktuell deutlich über 100 Mio. EUR. Gleichzeitig fixierte der Konzern jüngst ein Rekord-Forschungsbudget von 140 Mio. EUR, um seine weltweite Technologieführerschaft weiter auszubauen.

  • voestalpine Linz Gasometer

    11. Februar 2014

    voestalpine mit solidem Ergebnis nach 9 Monaten 2013/14

    Die Erwartungen an die globale Konjunkturentwicklung haben sich in den letzten Monaten nur zum Teil erfüllt. Daher war auch die Ergebnisentwicklung des voestalpine-Konzerns in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2013/14 (1. April bis 31. Dezember 2013) noch von leicht rückläufiger Tendenz gekennzeichnet.

  • 29. Januar 2014

    voestalpine liefert Grobblech für South Stream Offshore Pipeline

    Der voestalpine-Konzern kann einen weiteren Großauftrag im Pipelinegeschäft verbuchen. South Stream Transport hat heute die Verträge über die Lieferung von 75.000 Pipelinerohren unterzeichnet. Der Gesamtwert des Auftrages beträgt laut Aussendung rund eine Milliarde Euro. 35 Prozent des Projektumfanges gingen an den voestalpine-Partner OMK aus Russland, der rund die Hälfte des Bedarfs aus Linz beziehen wird.

  • 28. Januar 2014

    voestalpine beteiligt sich am Steirischen Autocluster

    Der international führende Technologie- und Industriegüterkonzern und steirische Leitbetrieb voestalpine setzt ein klares Signal zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Steiermark und erwirbt Anteile am Steirischen Autocluster ACstyria. Damit wird die weltweit tätige voestalpine-Gruppe Teil der rund 20-jährigen Erfolgsgeschichte des ersten österreichischen Autoclusters.

  • 23. Januar 2014

    Böhler Edelstahl präsentiert hochmoderne Lehrwerkstätte

    Die Lehrwerkstätte der Böhler Edelstahl GmbH und Co KG in Kapfenberg bildet derzeit 250 Lehrlinge, davon 45 weibliche, in elf Lehrberufen aus. Das Unternehmen, das zur Special Steel Division des voestalpine-Konzerns gehört, ist damit der größte Lehrlingsausbildner in der Steiermark. In den vergangenen zwei Jahren wurde das Ausbildungszentrum komplett neu gestaltet und heute bei einem Tag der offenen Tür der Öffentlichkeit präsentiert. Ein besonderes Augenmerk lag beim Umbau auf dem modernen, anspruchsvollen und jugendlichen Design, das Arbeitsplatz und Lebensqualität verbindet.

  • 10. Januar 2014

    Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft stellt vom Umweltdachverband initiiertes Verfahren gegen voestalpine ein

    Das vom Umweltdachverband (UWD) im Sommer vergangenen Jahres bei der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft initiierte Verfahren gegen voestalpine wegen des Vorwurfs der Abgabenhinterziehung von ALSAG-Beiträgen bei der Lagerung von LD-Schlacke wurde am 27. Dezember eingestellt. Der vom UWD erhobene und seitdem ständig wiederholte Vorwurf hat sich damit, wie von voestalpine stets erwartet, als haltlos herausgestellt.

  • 9. Januar 2014

    voestalpine baut Geschäftsbereich Schweißtechnik mit Akquisition in Indien aus

    Der voestalpine-Konzern trägt seiner Internationalisierungsstrategie weiter Rechnung und erwirbt das indische Unternehmen Maruti Weld Pvt. Ltd. mit Sitz in Neu-Delhi. Das auf die Herstellung von Schweißelektroden spezialisierte Unternehmen beschäftigt aktuell 180 Mitarbeiter und erzielte 2012 einen Jahresumsatz von 6,7 Mio. EUR. Für die voestalpine stellt die Akquisition eine erneute Erweiterung des Produktportfolios im Bereich der Schweißtechnik dar.