voestalpine im www und darüber hinaus

1996 fiel der Startschuss für die erste Corporate Website des voestalpine-Konzerns. Viele Fragen gab es damals zu beantworten: „Brauchen wir eine Corporate Website?“ „Wird sich das Internet durchsetzen?“ „Haben wir den Sprung auf den Datenhighway bereits verpasst?“ Nun mehr als 20 Jahre später blicken wir auf die wichtigsten Meilensteine zurück, die der Online-Auftritt der voestalpine AG hinter sich hat.

2017

Neues Corporate Design der voestalpine

Mit einem neu überarbeiteten visuellen Erscheinungsbild schlägt der voestalpine-Konzern ein neues Kapitel seiner Erfolgsgeshcichte auf. Der Wandel vom Stahlunternehmen zum global agierenden Technologie- und Industriegüterkonzern wird durch das moderne Corporate Design nun auch optisch spürbar. Der neue Markenauftritt verbindet Tradition und Zukunft und ersetzt dabei den seit zwölf Jahren im Einsatz befindlichen Look.

voestalpine Corporate Blog im neuen Look & Feel

Mit dem Relaunch des voestalpine Corporate Blogs, des wichtigsten Content Hub neben der Corporate Website, setzt der Technologie- und Industriegüterkonzern einen weiteren Schritt in seiner zukunftsorientierten Kommunikationsstrategie.

voestalpine im www – 20 Jahre Corporate Website

1996 fiel der Startschuss für die erste Corporate Website des voestalpine-Konzerns. Viele Fragen gab es damals zu beantworten: „Brauchen wir eine Corporate Website?“ „Wird sich das Internet durchsetzen?“ „Haben wir den Sprung auf den Datenhighway bereits verpasst?“ Nun mehr als 20 Jahre später blicken wir auf die wichtigsten Meilensteine zurück, die der Online-Auftritt der voestalpine AG hinter sich hat.

Benedikt Schulz

Für uns als langjährigen Wegbegleiter ist es eine Bereicherung, die mutigen Schritte der voestalpine in der digitalen Welt zu unterstützen.

Dr. Benedikt Schulz virtual identity AG

Vom Papier zum internationalen Online und Social Media Auftritt

Gerhard Kürner startete 2001 als Group Content Manager seine berufliche Laufbahn im voestalpine-Konzern und war damals für den ersten einheitlichen Internetauftritt zuständig. Anlässlich 20 Jahre Corporate Website erzählt er von den wichtigsten Meilensteinen und dem digitalen Wandel.

Innovation als Ursprung der voestalpine Social Media Aktivitäten

Andrea Zajicek war von 2007 bis 2013 im voestalpine-Konzern Online & Social Media Manager. Anlässlich „20 Jahre Corporate Website“ gibt Andrea Einblicke über die größten Herausforderungen, die wichtigsten Projekte und die Veränderungen, die ihre Zeit prägten.

2016
Peter Felsbach

Online & Social Media ist für den voestalpine-Konzern ein zentrales Kommunikationsinstrument. Dies beweisen nicht zuletzt die zahlreichen digitalen Kommunikationsaktivitäten, die seit Jahren konsequent – u.a. 20 Jahre Website und 10 Jahre Social Media Management - umgesetzt werden. Durch die digitale Kommunikation ist es uns gelungen, viele weitere Dialoggruppen global zu erreichen und die Erfolgsstory vom Stahlkonzern zum international erfolgreichen Technologiekonzern entscheidend mitzugestalten.

Peter Felsbach Leiter Group Communications

Nominierungen Social Media Team des Jahres

Beim Deutschen Preis für Onlinekommunikation und beim Digital Communication Award 2016 schaffte es das Online & Social Media Team jeweils auf die Shortlist.

Stephaine Bauer

Die wichtigsten Erfolgsfaktoren bei voestalpine sind aber vor allem: ein engagiertes Team und das Commitment des Unternehmens, Social Media als zentrales Kommunikationsinstrument einzusetzen.

Stephanie Bauer Online & Social Media Manager

Erste Company Websites im neuen Look & Feel online

Die ersten Company Websites sind nun auch im neuen System online (z.B. Rohstoffbeschaffung, voestalpine Krems Finaltechnik)

Mobile Nutzung

Die mobile Internetnutzung überholt erstmals den Desktop (Studie Marktforscher Statcounter).

“Fresh up” Corporate Website & Company Websites

Die Corporate Website wurde vor allem technisch optimiert. Auch das visuelle Erscheinungsbild wurde an die neuesten Anforderungen angepasst. 50 weitere Company Websites folgen in den nächsten Monaten nach und nach.

Neue Messe-Website von voestalpine ab sofort online

voestalpine ist weltweit auf rund 150 Messen und Konferenzen vertreten. Eine neue Website bietet nun einen Überblick über die wichtigsten Messen, Schwerpunktthemen und teilnehmende Unternehmen.

2015

20 Jahre an der Börse

Vor 20 Jahren, am 9. Oktober 1995, notierte die voestalpine-Aktie erstmals an der Börse. Für dieses besondere Jubiläum startet ein eigener Kommunikationsschwerpunkt.

Blogger und Instagrammer Event: Online-Community feiert 20 Jahre an der Börse

Anlässlich des Jubiläums „20 Jahre an der Börse“ lud das Online & Social Media Team ihre Online-Community am 2. Oktober 2015 zum exklusiven Blogger und Instagrammer Event in die voestalpine Stahlwelt ein.

Neu gestaltete Lehrlingswebsite online

Ein überarbeitetes und klar strukturiertes Design bietet ab sofort die Möglichkeit, einen noch umfangreicheren Blick in die Ausbildung im voestalpine-Konzern zu werfen und das Unternehmen sowie ihre Standorte und Gesellschaften besser kennenzulernen.

Neuer Social Media Newsroom online

Der Social Media Newsroom auf der Corporate Website online. Dieser dient einerseits dazu, um die Social Media Aktivitäten und Auftritte der voestalpine vorzustellen, andererseits um Inhalte aus der Online Welt auf einen Blick sichtbar zu machen.

Online Jobportal für alle Endgeräte optimiert

Das Online Jobportal der voestalpine ist seit 23. April im Responsive Design. Dies bedeutet, dass sich in Zukunft der Inhalt jedem Endgerät – Smartphone, Tablet und Desktop – anpasst.

voestalpine Corporate Website optimiert für alle Endgeräte

Die Corporate Website der voestalpine AG ist seit kurzem auf „Responsive Design“ umgestellt. Die Seiten werden nun auf allen Endgeräten wie Desktop, Smartphones oder Tablets optimiert dargestellt.

Apple Watch

Die Smartwatch von Apple wurde am 9. September 2014 angekündigt und ist seit April 2015 erhältlich.

2014

voestalpine siegt in der Kategorie „Digitale Kommunikation“ beim Staatspreis Public Relations

voestalpine holte mit „The Power of Online & Social Media @ voestalpine“ den Sieg in der Kategorie “Digitale Kommunikation” beim Staatspreis Public Relations 2014.

Klangwolke 2014: „Die Donau lebt“

Die voestalpine begleitete das Thema im Vorfeld und stellte ihre Standorte, die in den Donauländern in der Nähe des Stroms angesiedelt sind, mit einer interaktiven Karte inkl. Berichten, Interviews und Bildern vor.

„Smeil 2014“ Award für voestalpine Corporate Blog:

Der voestalpine Corporate Blog ging beim Finanzblog-Award „Smeil 2014“ in der Corporate-Kategorie als Sieger hervor.

2013

voestalpine macht mit Markenplattform „unexpected“ neugierig

Nach dem Launch der Image- und Markenkampagne im Oktober 2012 rückt voestalpine mit der neuen Markenplattform „voestalpine unexpected“ Menschen und Geschichten noch weiter in den Vordergrund.

Auszeichnung der voestalpine Website mit Steel Award „Steelie“

Bei der 47. Konferenz der World Steel Association (worldsteel) wurden zum vierten Mal die Steel-Awards verliehen. Die voestalpine Corporate Website wurde mit dem "Steelie" ausgezeichnet.

voestalpine fokussiert mit Landing Pages Internationalisierung.

Der Webauftritt der voestalpine wurde ausgebaut: Landing Pages in 10 Sprachen sollen eine größere Community ansprechen und mit Basisinformationen über den Konzern versorgen.

voestalpine goes 4 gold – Digital Communication Award“

voestalpine wurde am 20. September 2013 für den „voestalpine WM Blog“ mit dem Digital Communication Award in der Kategorie „Corporate Weblog“ ausgezeichnet.

Flashmob zur voestalpine Klangwolke 2013: “Dancing Flashlight”

Neues Design und neue Struktur für den Corporate Blog.

Mit neuer Struktur und neuem Design geht der Corporate Blog im September online. Der Blog dient als optimale Ergänzung der voestalpine Social Media Aktivitäten und rundet diese ab.

Social Media Strategie 2013

Seit 4 Jahren betreibt die voestalpine Social Media Plattformen und hat seitdem kontinuierlich ihre Strategie ausgebaut.

Erster voestalpine Onliner-Day in Linz

Beim ersten voestalpine Onliner-Day trafen sich 83 Online Experten des voestalpine-Konzerns in der voestalpine Stahlwelt und diskutierten aktuelle Trends und Entwicklungen.

Start des voestalpine WM Blogs

Wie nutzt eine B2B Unternehmens glaubhaft die Emotionen des Wintersportereignisses des Jahres? Im Rahmen des Sponsorings der FIS Alpinen Ski WM 2013 in Schladming schafft die voestalpine AG mit dem voestalpine WM Blog eine eigene Plattform und übergibt die Berichterstattung an zwei skiverrückte Blogger aus der Zielgruppe. Unterstützt von einem Kameramann und exklusiven Zugängen berichten die WM Reporter über die Hintergrundgeschichten der WM: Vom Besuch der Stallungen der Pferde der Eröffnungsshow über das Interview des Servicemanns von Weltmeister Marcel Hirscher bis zum Wettkampf der Fanclubs – die beiden Blogger sind mitten im Geschehen.

voestalpine nahm an der ersten Twitter Debatte der worldsteel teil

Zur Veröffentlichung der Publikation „White Book of Steel“ veranstaltete der Verband der Stahlindustrie „worldsteel“ zum ersten Mal eine so genannte Twitter Debatte. Mit dabei waren auch voestalpine-CEO Wolfgang Eder und Forschungschef Peter Schwab.

Wikileaks

Ein Whistleblower gibt Einblicke in das Ausmaß der weltweiten Überwachungs- und Spionagepraktiken.

2012

Lehrlingswebsite & steel sounds

Im Herbst 2012 startete voestalpine eine eigene Lehrlingswebsite und Facebook-Karriereseite, um interessierte Jugendliche umfassend über Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten im Konzern zu informieren. Kommunikativ begleitet wurde der neue Auftritt mit der steel-sounds-Kampagne.

Social Media Manual

Das voestalpine Social Media Manual ist ein Leitfaden für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der voestalpine und vermittelt Basics zu Social Media und 7 Grundsätze, die man im Umgang mit den sozialen Medien beachten soll.

Facebook

Facebook zählt 1 Milliarde aktive Nutzer.

Social Media @ voestalpine: Wie alles begann …

2011

Digitalks

Top-Spezialisten referieren in einer dreiteiligen voestalpine-Vortragsreihe zum Thema Social Media und ihre Auswirkungen auf die Organisationen.

voestalpine gewinnt “Steelie” Award für die beste Website

Google+

Google+ startet als soziales Netzwerk.

Snapchat

Mit Snapchat wird eine Instant-Messaging-Anwendung, die Nachrichten nach kurzer Zeit wieder löscht, gestartet.

2010

voestalpine launcht Magazin-App.

Energie, Mobilität, Forschung und Entwicklung und noch viele weitere Themen werden im Online Magazin behandelt. Neben aktuellen News &Events beinhaltete die App eine Map, die Forschungs- und Entwicklungs-Standorte in ganz Europa zeigt. Darüber hinaus konnte mit einem interaktiven Quiz zu unterschiedlichen Schwerpunkten das eigene Wissen getestet werden

Entscheidend ist, wie ansprechend der Besucher die Startseite empfindet. Davon zieht er Rückschlüsse auf das Gesamtbild des Unternehmens.

Andrea Zajicek über den Relaunch der Corporate Website voestalpine-Online-Managerin

voestalpine knackt 2.000 Fan-Marke auf Facebook

Als einziges namhaftes B2B-Unternehmen präsentiert sich die voestalpine in sozialen Netzwerken. Derzeit hat die voestalpine auf Facebook mehr als 2.000 Fans – Tendenz steigend. Auch die anderen Kanäle wie YouTube, Twitter und Co. werden bedient.

iPad

Steve Jobs präsentiert am 27. Januar 2010 das erste iPad.

Instagram

Die Social Media Plattform Instagram zum Teilen von Fotos und kurzen Videos kommt auf den Markt.

2009

voestalpine unterwegs im Web 2.0

2009 startete voestalpine als eines der ersten österreichischen B2B-Unternehmen mit eigenen Social Media Auftritten. Aus dem anfänglichen Learning by Doing wurde eine langfristige, konzernumgreifende und international Social Media Strategie, die ein fester Bestandteil in der Unternehmenskommunikation ist.

Innovation Blog – Von der „Innovation“ zum Corporate Blog

Zur Forschertagung „Synergieplattform 2009“ am 1. Oktober 2009 wurde die Internetplattform „Innovation Blog“ ins Leben gerufen. Viele Jahre und Entwicklungsschritte später, wurde daraus der „Corporate Blog“, der neben der Corporate Website, der wichtigste Content Hub für die Online und Social Media Aktivitäten des voestalpine-Konzerns ist.

WhatsApp

Die Firma WhatsApp Inc. wird gegründet.

2008

www.voestalpine.com im neuen Design

Seit heute präsentiert sich www.voestalpine.com im neuen, modernen Design. Geändert hat sich der Aufbau der Startseite, das Produktinformationscenter und die Navigationsführung.

Android

Google startet als Konkurrenz zum iPhone mit Android.

Ende Netscape

Die Arbeit am Internet-Pionier Netscape wird eingestellt.

App Store

Apple ist der erste Hersteller, der eine Online-Verkaufsplattform für Anwendungsprogramme betreibt („App Store“).

2007

Erstes iPhone

Apple stellt das erste iPhone vor. Mit ihm und dem Betriebssystem iOS wird mobiles Surfen populär.

2006

Die Website der voestalpine AG bekommt ein neues Layout.

Neues Portal, neue Struktur, neues Design

Ende April ging erneut ein gänzlich neues Portal online, das nicht nur einem grundlegenden optischen Relaunch unterzogen wurde, sondern auch inhaltlich zu einer aussagekräftigen Visitenkarte des voestalpine-Konzerns wurde. „Wir sind ein modernes High-Tech-Unternehmen und als solches präsentieren wir uns auch – mit einer starken Marke voestalpine und als Konzern mit vielen Kompetenzen“, so der damals Veranwortliche Content Manager.

Die wirkliche „Revolution“ gegenüber dem bisherigen Auftritt betraf die Produktinformation und -darstellung. Mit dem PIC, dem Product Information Center wurden erstmals umfassende Möglichkeiten geboten, Informationen über die wichtigsten Produkte und Services der voestalpine sowie deren Kundennutzen im Internet abzurufen.

Twitter

Der erste „Microblogging“ Dienst Twitter startet. Twitter erlaubt das Teilen von Nachrichten mit einer max. Textlänge von 140 Zeichen.

Spotify

Spotify ist ein Musikstreaming-Dienst, der es ermöglicht, DRM-geschützte Musik über das Internet zu hören. Mittlerweile ist der Dienst in mehr als 55 Ländern verfügbar.

2005

Web 2.0

Der Begriff „Web 2.0“ wird von Tim O‘Reilly kreiert. Der Name steht für neue Technologien und Anwendungen, die die Kollaboration für alle Anwender im WWW ermöglicht.

Das voestalpine MAGAZIN online

Im Februar 2005 ging die Online-Version des voestalpine-Magazins online. Die Website war einerseits die „offizielle“ Homepage der Printausgabe des voestalpine-Kundenmagazins mit umfangreichen Service- und Informationsteil zu dieser Publikation. Andererseits war es ein eigenständiges Onlinemedium mit fünf Themenkanälen und zahlreichen interaktiven Features (z.B. Artikel-Voting). Ziel des voestalpine Magazins online war es, neue Zielgruppen zu gewinnen, und den Lesern der Printausgabe 365 Tage im Jahr interessante Inhalte zu bieten statt nur zweimal jährlich in der Druckversion

Youtube

YouTube, die Plattform zum Hochladen und Teilen von Videos, startet.

2004

So sah die Website der voestalpine AG im Oktober 2004 aus.

Flickr

Mit Flickr erscheint ein Dienst zum Hochladen und Teilen von Bildern.

Facebook

Im Jahr 2003 entwickelte Mark Zuckerberg die Website facemash.com, den Vorgänger von Facebook. 2004 startet Facebook.

2003

Screenshot der Website vom Februar 2003

Skype

Die Gründung von Skype macht das Telefonieren über Internet populär.

LinkedIn und Myspace

Mit MySpace geht eines der ersten soziale Netzwerke an den Start – bis zu 230.000 Mitglieder gewinnt das Netzwerk in Anfangszeiten pro Tag.

LinkedIn wird ebenfalls in diesem Jahr ins Leben gerufen und ist die erste Seite für Berufstätige.

Wordpress

Mit dem Erscheinen von Wordpress gibt es ab 2003 außerdem eine Software, die das Bloggen noch einfacher macht und ihm mehr Bedeutung beimisst.

2001

Neue Internet-Adresse www.voestalpine.com

2001 ging das neue voestalpine Portal unter www.voestalpine.com online. Das CMS (Content Management System), wurde damals im Konzern selbst ausgearbeitet. Das Online-Angebot der voestalpine umfasste insgesamt 50 Websites mit weit über 20.000 einzelnen Seiten. Als eines der ersten Unternehmen Österreichs wurde damals ein SMS-Newsletter Service (ebenso wie E-Mail-Newsletter) angeboten. Weitere Highlights der Website waren eine virtuelle Werksführung mit 3D-Rundumbildern, ein Aktien-Ticker (Share Monitor) mit Informationen zum Aktienkurs und eine multimediale Zeitreise durch die Geschichte des Konzerns.

Als Group Content Manager – damals wie heute ist dieser Begriff sehr en vogue – lag meine größte Herausforderung darin, ein Online Portal ohne Computer zu erstellen, denn dieser kam erst drei Wochen nach meinem Arbeitsbeginn. Auf die Frage, was ich bis dahin machen sollte, wurde mir gesagt: arbeiten! Dennoch konnten wir im Laufe der Zeit den Grundstein für die Wichtigkeit der digitalen Kommunikation im voestalpine-Konzern legen.

Gerhard Kürner ehemaliger Kommunikationschef

Wikipedia

Jimmy Wales startete das Wikipedia-Projekt: eine freie Online- Enzyklopädie, in der jeder Nutzer mitwirken kann.

2000

www.voest-stahlhandel.at

Mit dem Stahlhandel-Auftritt www.voest-stahlhandel.at im Internet setzt die voestalpine einen nächsten Schritt im Bereich eCommerce beziehungsweise langfristige Kundenbindung und strategische Ausrichtung.

Dot-Com Blase

Ende des Dot-com-Booms: Die „Internetblase“ platzt und die Technologieaktien stürzen ab. Auslöser ist die Pleite des Online-Händlers Boo.com

RSS

Durch die RSS-Technologie können neue Inhalte auf Webseiten abonniert werden.

1999

Napster

Start der Plattform Napster zum (illegalen) Tausch von Musik. Der Dienst wird nach Rechtsstreitigkeiten mit der Musikindustrie 2001 eingestellt.

Die VOEST-ALPINE STAHL AG ist in Kürze über den neuen Domain www.voest-alpine-stahlag.com erreichbar.

WAP

Die WAP-Technologie (Wireless Application Protocol) macht Mobiltelefone mobil.

1998

Google

Das Unternehmen Google wird gegründet und mit ihm die gleichnamige Suchmaschine.

ICANN

Die US-Regierung überträgt die Verwaltung der Domain-Adressen an die Organisation Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN).

1997

Erster Blog

Jørn Barger prägte mit seiner Seite „Robert Wisdom“ den Begriff Weblog, der sich aus den englischen Wörtern „Web“ und „Log“ zusammensetzt.

Website geht im neuen Design online

Der erste Relaunch der Corporate Website fand bereits im Juli 1997 statt

1996

ICQ

Start der ersten ICQ-Software vom israelischen Startup Mirabilis

VOEST-ALPINE STAHL AG launcht erste Corporate Website unter der Domain http://www.voest.co.at