Zurück zur Übersicht

Neue Wege der Kommunikation: voestalpine nahm an der ersten Twitter Debatte der worldsteel teil

21. Januar 2013 | 

Zur Veröffentlichung der Publikation „White Book of Steel“ veranstaltete der Verband der Stahlindustrie „worldsteel“ zum ersten Mal eine so genannte Twitter Debatte. Mit dabei waren auch voestalpine-CEO Wolfgang Eder und Forschungschef Peter Schwab.

Unter dem Motto „Steel: The Next Hero – Looking to the future“ fand am 18. Jänner 2013 eine öffentliche Diskussion auf der Social Media Plattform Twitter statt. Den Auftakt bildete die Veröffentlichung des „White Book of Steel", einer Publikation, die sich mit der Geschichte des Stahls und der Stahlindustrie beschäftigt.

Zielsetzung dieser Aktivitäten war aber nicht nur, die Vergangenheit des Werkstoffs Stahl zu beleuchten, sondern auch zu zeigen, wie wichtig dieses Material für zukünftige Innovationen ist. Aus diesem Grund twitterten die wichtigsten Vertreter der Industrie, darunter auch voestalpine-CEO Wolfgang Eder und Forschungschef Peter Schwab, für eine Stunde lang unter dem „Hashtag“
(= Schlagwort) #steeldebate über Karriere, Entwicklungsmöglichkeiten und Innovationen in der Stahlindustrie.

Eine Konversation aus der Twitter #steeldebate

Zielgruppe der innovativen Online-Debatte waren junge Talente, die sich für eine Karriere in der Stahlindustrie interessieren, sowie die allgemeine Öffentlichkeit, die die einzigartige Chance nutzen wollten, mit globalen Entscheidern in den Dialog zu treten. Jeder Twitter-User konnte Fragen stellen und sich in die Diskussion einklinken.

Innerhalb einer Stunde wurden 795 Tweets von 159 Teilnehmern aus sieben verschiedenen Ländern abgesetzt und u.a. von voestalpine-CEO Wolfgang Eder, voestalpine-Forschungschef Peter Schwab, Alexey Mordashov (General Director, Severstal JSC and Chairman of the World Steel Association), Harry Bhadeshia (Cambridge University), Richard Thackray (Tata Steel Lecturer in Steelmaking, University of Sheffield and Chair of IOM3 Iron and Steel Society), Roger Manser (Journalist and founder of Steel Business Briefing), Jim Woods (Senior Director, Communications, Steel Recycling Institute) and Edwin Basson (Director General, worldsteel) beantwortet.

Über worldsteel

worldsteel repräsentiert etwa 170 Stahlhersteller (darunter 17 der 20 weltweit größten Stahlunternehmen), nationale und regionale Stahlindustrie-Verbände und Forschungsinstitute. worldsteel Mitglieder repräsentieren rund 85% der weltweiten Stahlproduktion. Das europäische Pendant zur worldsteel ist die EUROFER mit Sitz in Brüssel. voestalpine-CEO Wolfgang Eder ist Präsident dieser Institution, die 100 % der europäischen Stahlproduktion repräsentiert.

Über Twitter

Twitter ist ein Social Media Dienst aus den USA, der von Usern zum Informationsaustausch, zur schnellen Kommunikation und zur Verbreitung von Kurznachrichten (140 Zeichen) verwendet wird. Meist wird in diesen Nachrichten auf weiterführende Informationen verwiesen. Twittern ist praktisch das SMS-Schreiben in der Social Media Welt.

Der voestalpine-Konzern

Die voestalpine-Gruppe ist ein weltweit tätiger Stahl-, Verarbeitungs- und Technologiekonzern, der hochwertige Stahlprodukte fertigt, verarbeitet und weiterentwickelt. Die Unternehmensgruppe ist mit 360 Produktions- und Vertriebsgesellschaften in mehr als 60 Ländern auf fünf Kontinenten vertreten, sie notiert seit 1995 an der Wiener Börse. Der Konzern ist mit seinen qualitativ höchstwertigen Flachstahlprodukten einer der führenden Partner der europäischen Automobil- und Hausgeräteindustrie sowie der Öl- und Gasindustrie weltweit. Die voestalpine-Gruppe ist darüber hinaus Weltmarktführer in der Weichentechnologie, bei Werkzeugstahl und Spezialprofilen. Der Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2011/12 bei einem Umsatz von mehr als zwölf Milliarden Euro ein operatives Ergebnis (EBIT) von 704 Millionen Euro und beschäftigt weltweit rund 46.500 Mitarbeiter.