Steel Division

Maschinenbauindustrie

Gemacht für die härtesten Aufgaben

Es gibt Aufgaben, für die ist Stahl ganz einfach geschaffen. Der Maschinenbau ist eine dieser Aufgaben. Wo höchste mechanische Belastung und Hightech-Material in den ausgefeiltesten technischen Konstruktionen zusammentreffen ist Stahl von voestalpine genau in seiner Komfortzone. Die Grenzen des Möglichen werden durch konstante Weiterentwicklungen und Innovationen stets aufs Neue verschoben.  Beste Verarbeitbarkeit und immer anspruchsvollere mechanische Eigenschaften der Materialien ermöglichen komplexe Konstruktionen, die keine Wünsche hinsichtlich Leistung und Effizienz offen lassen. Stahl, das Material der Möglichkeiten für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete. Verschleißfest oder ultrahochfest und in jedem Fall hochkarätig.

1.03_maschinenbau_weiss

Grenzen aufs Neue durchbrechen

Wie würde unser tägliches Leben ohne Maschinen aussehen? Ganz anders, so viel ist klar. Durch die Erfindung bahnbrechender Werkzeuge wurden die Grenzen des Machbaren immer wieder durchbrochen. Und auch heute kann man mit innovativen Materialien diese Grenzen noch weiter verschieben. Das beweist voestalpine mit immer neuen und optimierten Produkten. Erkenntnisse aus den unterschiedlichsten hoch innovativen Industrien werden dafür gebündelt und finden sich in Materialen und Lösungen für den Maschinen-, Geräte und Fahrzeugbau wieder. Lösungen, die nicht nur im Labor überzeugen, sondern durch erhebliche Effizienzsteigerung in Konstruktion, Produktion und Nutzung neue Möglichkeiten eröffnen.

Konsequent Gewicht sparen

Wenn hochfest nicht mehr ausreicht. Mit alform® bietet voestalpine ein utrahochfestes Material, aus dem sich in Kombination mit alform welding System auch ultrahochfeste Schweißverbindungen realisieren lassen. Eine mögliche Reduktion der Materialstärke von mehr als 70% ergibt bei gleichzeitig kompromissloser Leistungsbereitschaft eine Gewichstseinsparung, die mit erheblichen Effizienzsteigerungen einher gehen. Beste Schneideignung, bestes Umformverhalten sowie eine ausgezeichnete Zähigkeit runden dieses Kraftpaket ab.

Effizienz sicher steigern

Die Anforderungen im modernen Maschinenbau an die verwendeten Materialien sind enorm. Eine perfekte Verarbeitbarkeit im Zuge des Produktionsprozesses darf in keinem Widerspruch zu höchster Verschleißbeständigkeit und Wirtschaftlichkeit während der Nutzung stehen. Mit durostat® ist es voestalpine gelungen diesen Anforderungen mehr als nur gerecht zu werden. Höchste Lebensdauer im abrasiven Einsatz, enorme Gewichtseinsparungen gegenüber herkömmlichen Baustählen, Härten, die dank eines speziell entwickelten Direkthärteverfahrens ihresgleichen suchen, beste Kaltumformbarkeit dank des feinkörnigen Gefüges und des hohen Reinheitsgrades sowie beste Schweißbarkeit dank des optimierten Kohlenstoffäquivalents machen durostat® zu einem der sichersten, robustesten und effizientesten Materialien.

skipster – Der Überflieger in Sachen Leichtigkeit und Stabilität.

alform® macht vieles leichter. Das thermomechanisch (TM) gewalzte Material vereint wie kein zweites, Leichtigkeit mit Stabilität. Dadurch ist es prädestiniert für unzählige Einsatzbereiche, in denen es auf hohe Belastbarkeit bei optimierter Gewichtseinsparung ankommt. Das gilt für hoch technologische und komplexe Maschinen genauso wie für vergleichsweise einfache Container.

TransANT – alform®-Stähle im Güterwagenbau

Am Anfang stand der Wunsch der Rail Cargo Group (RCG) nach einem Leichtbaukonzept, das den Logistik-Anforderungen des 21. Jahrhunderts gerecht wird. Das Tochterunternehmen der ÖBB verfügt über langjährige Expertise im Gütertransport und ein international starkes Netzwerk. Gepaart mit dem Werkstoff-Know-How von voestalpine wurde nun mit TransANT ein zukunftsweisendes Gesamtkonzept entwickelt, das den Güterwagenbau revolutionieren könnte.


Das könnte Sie auch interessieren



Ansprechpartner

Grobbleche

Stahlbrücke Tulln

Grobbleche aus allgemeinen Baustählen

Allgemeine voestalpine-Baustähle finden vielfältige Anwendung im Stahlbau, Brückenbau, Hallenbau, Fahrzeugbau sowie in Windtürmen. Wetterfeste Baustähle werden häufig im Brückenbau eingesetzt.

Mehr anzeigen

Grobbleche aus allgemeinen Baustählen

Unsere allgemeinen Baustähle finden vielfältige Anwendung im Stahlbau, Brückenbau, Hallenbau, Fahrzeugbau sowie in Windtürmen.

Unser wetterfesten Baustähle werden häufig im Brückenbau eingesetzt und bieten Vorteile bei den Wartungskosten.

Wir bieten

  • besondere Blechabmessungen: Blechdicke bis 300 mm und Blechbreite bis 3.950 mm
  • hohe Stahlqualität: enge Analysengrenzen, geringe Streuungen der mechanisch-technologischen Kennwerte, Z-Prüfungen, US-Prüfungen aller Klassen
  • Stähle mit besten Verarbeitungseigenschaften beim Schweißen, Abkanten und Schneiden

Stahlsorten:

       Stahlgruppe

 Gütenorm    

       Stahlsorten

Unlegierte Baustähle

EN 10025-2

S235 JR+AR, JR+N, J0+AR, J0+N, J2+AR, J2+N;

S275 JR+AR, JR+N, J0+AR, J0+N, J2+AR, J2+N;

S355 JR+AR, JR+N, J0+AR, J0+N, J2+AR, J2+N, K2+AR, K2+N;

Feinkornbaustähle normalisierend gewalzt/normalgeglüht

EN 10025-3

S275N, NL;

S355N, NL;

S420N, NL;

S460N, NL;

Feinkornbaustähle thermomechanisch gewalzt

EN 10025-4

S275M, ML;

S355M, ML;

S420M, ML;

S460M, ML;

Wetterfeste Baustähle thermomechanisch gewalzt

EN 10025-5

S355 J2W+M,

S420 J2W+M; 

S460 J2W+M;

Wetterfeste Baustähle
EN 10025-5

S355  J2W+AR,

S355  J2W+N; 

S355 K2W+AR,

S355 K2W+N;

Baustähle

ASTM/ASME

(S)A 36

(S)A 283 Grade C

(S)A 572 Grade 50 Type 1

Wetterfeste Baustähle

ASTM/ASME

(S)A 588 Grade A

 

ENDLICH sind sie da! 

Nein, die Rede ist nicht vom Herbst und auch nicht vom Regen, sondern vom wetterfesten TM Stahl.

Wetterfeste Baustähle nach EN 10025-5

Schon seit Jahren ist wetterfester Stahl in thermomechanisch-gewalztem Lieferzustand in der amerikanischen Norm ASTM geregelt. Seit der Neuauflage der EN 10025-5 im Jahr 2019 hat es dieses Top-Material nun auch endlich in die europäische Norm geschafft. Von nun an sind wetterfeste Grobbleche auch im Lieferzustand thermomechanisch-gewalzt normativ erfasst.

Die Aufnahme in die Europäische Norm soll es ermöglichen die überzeugenden Vorteile von TMCP auch in Kombination mit wetterfestem Stahl nutzen zu können. Der S355J2W+M, S420J2W+M und S460J2W+M überzeugen durch ihren niedrigen Kohlenstoffgehalt und deutlich höherer Zähigkeit, auch bei tiefen Temperaturen. Beste Verarbeitbarkeit und Schweißbarkeit sind also vorprogrammiert.

Selbiges gilt natürlich auch für die verschiedenen Gütegruppen wie J0W, K2W, J4W und J5W, die sich in den festgelegten Anforderungen an der Kerbschlagarbeit unterscheiden.

Um diese Vorteile auch mit Zahlen zu unterstreichen, haben wir hier einen kurzen Vergleich am Beispiel max. Kohlenstoffäquivalent CEV für Sie zusammengestellt:

S355J2W / S420J2W / S460J2Wmax. CEV gem. Norm EN 10025-50,52%
S355J2W+M / S420J2W+M / S460J2W+Mtypische Werte voestalpine bei 50mm Dicke0,41%

 

  • Kostenersparnis durch Wegfall des Korrosionsanstrichs
  • keine Instandhaltung (Erneuerung des Korrosionsanstriches) nötig
  • „wetterfester Stahl“ durch Zulegierung von Phosphor, Kupfer, Nickel, Chrom oder Molybdän
  • Legierungen bilden dichte Oxidschicht zur Korrosionsverzögerung
  • Einsatz im Stahlhoch-, Brücken- und Fahrzeugbau

Abmessungen für Grobbleche aus allgemeinen Baustählen:

Blechdicke:

8–200 mm (abhängig von der Stahlsorte; auf Anfrage bis 300 mm)

Blechbreite:

max. 3.950 mm (abhängig von Stahlsorte und Dicke)

Blechlänge:

max. 18.700 mm (abhängig von Stahlsorte und Dicke; auf Anfrage bis 24.000 mm möglich)

Bestellgewicht:  

mind. 20 t je Einzelposition

Stückgewicht:

max. 20,5 t je Einzeltafel (abhängig von der Stahlsorte)

Zurück
Formenbau

Grobbleche aus Einsatz- und Vergütungsstählen

Einsatz- und Vergütungsstähle werden vorwiegend nach der Endverarbeitung wärmebehandelt und entfalten dadurch ihre endgültigen Eigenschaften. Typisch im Werkzeug- und Formenbau.

Mehr anzeigen

Grobbleche aus Einsatz- und Vergütungsstählen

Einsatz- und Vergütungsstähle werden vorwiegend nach der Endverarbeitung beim Kunden wärmebehandelt und entfalten dadurch ihre endgültigen Eigenschaften. Typische Anwendungsgebiete sind der Werkzeugbau sowie der Formenbau (z. B. für Betonsteine).

Stahlsorten

Vergütungsstähle

nach EN 10083:

C45, C45+N, C45E, C45E+N, C45E, 42CrMo4

Einsatzstähle

nach EN 10084:

16MnCr5, 20MnCr5

          

Abmessungen:

Blechdicke:  

10–160 mm (abhängig von der Stahlsorte)

Blechbreite:

max. 3.950 mm (abhängig von Stahlsorte und Dicke;

Breiten bis zu 3.800 mm)

Blechlänge:

max. 18.700 mm (abhängig von Stahlsorte und Dicke;

Längen bis zu 13.200 mm)

Bestellgewicht:   

mind. 20 t je Einzelposition

Stückgewicht:

max. 15 t je Einzeltafel

Zurück
toughcore®

toughcore®

toughcore® sind Grobbleche mit feinem Gefüge bis in den Kern, dadurch mit extrem hoher Zähigkeit ausgestattet und wie geschaffen für die härtesten Bedingungen.

Zur Website
aldur®

aldur®

aldur® ist ein hochfester, wasservergüteter Feinkornbaustahl von voestalpine mit hoher Zähigkeit bei tiefen Temperaturen.

Zur Detailseite
altrix®

altrix®

Mit altrix® bietet voestalpine ein hochverschleißfestes, walzplattiertes Mehrlagenblech für extremste Aufgaben und Anforderungen.

Zur Detailseite
durostat®

durostat®

durostat® ist die hochkarätige voestalpine-Lösung für die Maschinenbauindustrie: ein verschleißfester Stahl mit besten Verarbeitungseigenschaften.

Zur Website
alform®

alform®

alform® ist ein warmgewalzter Feinkornstahl, der sich durch beste Kaltum­form­eigenschaften und hervorragende Schweißeignung auszeichnet.

Zur Website