Navigation überspringen

Presseaussendungen & Medieninfo voestalpine

  • 18. Dezember 2018

    voestalpine AG: Hubert Zajicek rückt in den AG-Vorstand auf und folgt am 3. Juli 2019 Herbert Eibensteiner als Chef der Steel Division nach

    Der Aufsichtsrat der voestalpine AG hat in seiner heutigen Sitzung über die zukünftige Leitung der Steel Division entschieden: Hubert Zajicek wird am 3. Juli 2019 Herbert Eibensteiner, der zu diesem Zeitpunkt den Vorstandsvorsitz des Gesamtkonzerns von CEO Wolfgang Eder übernimmt, als Chef der umsatzstärksten Division nachfolgen. Der gebürtige Oberösterreicher Zajicek – seit 2014 im Vorstandsteam der Steel Division für den Bereich Technik verantwortlich – steigt damit auch als Mitglied in den sechsköpfigen Vorstand der voestalpine AG auf. Die Vertragsperiode für Zajicek lautet somit 3. Juli 2019 bis 31. März 2024. Die auf die Herstellung höchstqualitativer Stahlgüten und Hightechprodukte spezialisierte Steel Division mit Hauptsitz in Linz erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 4,8 Milliarden Euro und beschäftigt rund 11.000 Mitarbeiter.

  • 13. Dezember 2018

    Sechster voestalpine-Konzernlehrlingstag als Treffpunkt für engagierte Jungfachkräfte

    Am 4. Dezember erlebten rund 300 voestalpine-Lehrlinge im letzten Ausbildungsjahr aus Österreich, Deutschland und erstmals auch der Schweiz ein abwechslungsreiches Programm in der Konzernzentrale in Linz: Der voestalpine-Vorstand stand den jungen Fachkräften in einer Gesprächsrunde Rede und Antwort, whatchado-Gründer Ali Mahlodji motivierte die Jugendlichen, ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen und dazwischen bot sich die Gelegenheit zum intensiven Austausch mit Kollegen anderer Standorte. Im voestalpine-Konzern befinden sich aktuell 1.301 Jugendliche in 50 Berufen in Ausbildung, im Herbst 2018 wurden alleine in Österreich 310 Auszubildende neu aufgenommen.

  • Formula E

    5. Dezember 2018

    voestalpine geht zum ersten Mal mit der Formel E an den Start

    Der österreichische Technologiekonzern voestalpine wird in der neuen Saison der ABB FIA Formel E Meisterschaft erstmals Partner der aufstrebenden und bereits sehr erfolgreichen vollelektrischen Straßenrennserie. Das Unternehmen wird allen europäischen Rennen seinen Namen geben und die „voestalpine European Races“ präsentieren.

Weitere Presseaussendungen