Unbeschichtete Warmumformstähle für pressgehärtete Bauteile

Die phs-uncoated Stähle der voestalpine überzeugen mit ausgezeichneten Material- und Verarbeitungseigenschaften und sind im automobilen Leichtbau eine effiziente und flexible Lösung für sicherheitsrelevante pressgehärtete Bauteile, bei denen Korrosionsschutz kein Thema ist.

Doppelt flexibel: Geeignet für direkte und indirekte Warmumformung

Ein spezielles Legierungskonzept des kaltgewalzten Stahlbands gewährleistet die Verarbeitung, sowohl im direkten als auch im indirekten Warmumformprozess. Das ermöglicht eine wirtschaftliche Lösung, abgestimmt auf die Anforderungen an das zu fertigende Bauteil.

Vielfach einsetzbar für crashrelevante Bauteile

Ein hervorragendes Crashverhalten, hohe Zugfestigkeiten und gute Biegewinkel sowie die sehr gute Fügeeignung kennzeichnen die phs-uncoated Stähle. Mit der entsprechenden Oberflächenbehandlung empfehlen sie sich für Bauteile wie B-Säulen, Verstärkungen von Stoßstangen oder für innenliegende Strukturkomponenten. 

EN 10388 bzw. EN 10346
VDA 239-100
voestalpine Sondergüte
--phs-uncoated 1500
--phs-uncoated 2000