voestalpine hot-rolled-drive

Warmgewalztes Stahlband für den automobilen Leichtbau

Innovative Lösungen im automobilen Leichtbau verlangen immer komplexere Bauteilgeometrien mit stetig steigendem Anspruch an die Umformbarkeit. Um gestanzte, kaltumgeformte Bauteile prozesssicher und wirtschaftlich fertigen zu können, hat voestalpine eine breite Palette an hochfesten Warmbandstählen für die Automobilindustrie entwickelt.

Sie übertreffen die Norm enorm

Die „hot-rolled drive“-Produktfamilie umfasst Complexphasen-, mikrolegierte- und ferritisch-bainitische Stähle. 

Sie erfüllen die geforderten mechanischen Eigenschaften nach VDA 239-100, weisen aber darüber hinaus auch überdurchschnittliche Verarbeitungseigenschaften auf. Mit Dicken bis 6 mm erweitern sie das Dickenspektrum über das Angebot von kaltgewalzten ahss-Stählen hinaus.

hot-rolled drive HR700LAS bietet bessere Umformbarkeit gestanzter Kanten

Das Plus an Erfahrung und Know-how

Bei der Entwicklung der „hot-rolled drive“-Warmbandstähle kombinierte voestalpine die jahrelange Erfahrung aus der Entwicklung und Markteinführung von AHSS Kaltbandstahlsorten für die Automobilindustrie mit dem werkstoff- und prozesstechnischen Know-how aus der Entwicklung hoch- und ultrahochfester Warmbandstähle für die Maschinenbau- und Kranindustrie. Das Ergebnis ist eine ausgezeichnete Kombination aus hoher Festigkeit und bester Kaltumformbarkeit.

Das Plus bei Eigenschaften – hot-rolled drive

  • Ideal für komplexe Bauteile mit Blechdicken ab 2 mm
  • Hervorragend geeignet für Biege- und Tiefziehoperationen
  • Sehr gute Kantenumformbarkeit, hoher Widerstand gegen Kantenrisse
  • Ideal für gestanzte Kanten und Durchstellungen
  • Beste Schneid- und Stanzeignung
  • Sehr gut zu schweißen aufgrund des niedrigen C-Äquivalentes
  • Unbeschichtet oder feuerverzinkt erhältlich

Das Plus an wirtschaftlichen Anwendungen

Mit ihren über die Norm weit hinaus gehenden Verarbeitungseigenschaften ermöglichen die „hot-rolled drive“-Stähle eine Bauteilherstellung in wirtschaftlicher Kaltumformung.

Sie empfehlen sich damit für eine breite Palette an Anwendungen in Bereichen wie

  • Fahrwerkskomponenten (z. B. Lenker, Achsrohre)
  • Crashbauteile (z. B. Stoßfänger, Seitenaufprallschutz, Überrollbügel, Prallplatten, Batteriekastenrahmen)
  • Sitzkomponenten (z.B. Verstellmechanismen)
  • Struktur- und Verstärkungsbauteile (z. B. im Bereich Längsträger oder Konsolen) und Scharniere
  • Insassenschutzsysteme (z.B. Gurtaufrollergehäuse)

Ihr Plus durch voestalpine

Die hot-rolled drive Stähle wurden mit innovativen Simulationseinrichtungen entwickelt und werden auf modernsten Produktionsanlagen mit höchsten Qualitätsstandards und engsten Dickentoleranzen hergestellt. voestalpine bietet umfassenden Support, versorgt mit Materialkennwerten, begleitet beim Zulassungsprozess und ist hoch flexibel bei Probelieferungen oder Material für eine Prototypenfertigung.

Das Angebot wird ausgebaut.

Im Zentrum der hot-rolled drive Produktfamilie stehen die bereits in Serie verfügbaren Leitstahlsorten nach VDA 239-100: HR660Y760T-CP, HR440Y580T-FB sowie der HR700LAS und weitere mikrolegierte Stähle.

Weitere Produktentwicklungen mit Erweiterung des Festigkeitsbereichs bzw. der Verarbeitbarkeit, auch mit individuellen Adaptionen nach den Bedürfnissen der Kunden, sind bereits in Arbeit.

EN 10338 bzw. EN 10346 
VDA 239-100 
voestalpine Sondergüte 
-HR300LA / HR300LAS-
-HR340LA / HR340LAS
-
-HR380LA / HR380LAS
-
-HR420LA / HR420LAS
-
-HR460LA / HR460LAS
-
-HR500LA / HR500LAS
-
-HR550LA / HR550LAS
-
-HR700LA / HR700LAS
-
HDT760C bzw. HDT750CHR660Y760T-CPMP800
HDT580FHR440Y580T-FBHR440Y560T-FB