Zurück zur Übersicht

voestalpine US-Tochter Roll Forming Corporation (RFC) erhält Rekordauftrag von RTI für Boeing 787 Dreamliner

23. März 2009 | 

Die Roll Forming Corporation (RFC) mit Sitz in Shelbyville, Kentucky, USA, ein Tochterunternehmen des voestalpine-Konzerns und Teil der Division Profilform, hat mit RTI International Metals Inc., einem an der New Yorker Börse notierten Unternehmen, eine 10-Jahres-Vereinbarung über die Lieferung spezieller lasergeschweißter Komponenten aus Titan für den Boeing 787 Dreamliner unterzeichnet.

  • 10-Jahres-Liefervertrag mit RTI International Metals Inc. über lasergeschweißte Titan-Komponenten für den Boeing 787 Dreamliner.
  • Mit Volumen von rund 120 Mio. USD der größte Einzelauftrag in der Geschichte der Division Profilform.

Die Roll Forming Corporation (RFC) mit Sitz in Shelbyville, Kentucky, USA, ein Tochterunternehmen des voestalpine-Konzerns und Teil der Division Profilform, hat mit RTI International Metals Inc., einem an der New Yorker Börse notierten Unternehmen, eine 10-Jahres-Vereinbarung über die Lieferung spezieller lasergeschweißter Komponenten aus Titan für den Boeing 787 Dreamliner unterzeichnet. RTI, ein führendes Unternehmen im Bereich der Flugzeugzulieferindustrie, übernimmt die Endmontage der Titan-Komponenten für die Sitzschienen des 787. Das Vertragsvolumen beläuft sich über die gesamte Laufzeit auf mehr als 120 Mio. USD (rund 95 Mio. EUR) und ist damit der größte Einzelauftrag in der Geschichte der Division Profilform.

RFC ist der exklusive Lieferant von lasergeschweißten sogenannten Pi-Box Sitzschienen für den 787 Dreamliner, eine neue Flugzeuggeneration von Boeing, und verfügt im Rahmen seines Geschäftsbereiches Aerospace über langjährige Erfahrung in Zusammenarbeit mit der Flugzeugindustrie. „RFC ist bereits seit 1969 als Lieferant von Komponenten für Boeing tätig. Dieser Vertrag stärkt unsere Stellung als Partner der Luftfahrtindustrie und unterstreicht insbesondere die Kompetenz der RFC bei der Verarbeitung von Titan“, sagt Bill Johnson, Vertriebschef der RFC.

Neben der Spezialisierung auf Luftfahrtkomponenten ist die Roll Forming Corporation ein führender Hersteller von Sonderprofilen, die etwa für die Herstellung von Bau- und Landmaschinen oder im Möbelbau verwendet werden. Das Unternehmen beschäftigt rund 300 Mitarbeiter an drei Produktionsstandorten in den USA in Shelbyville (Kentucky), Jeffersonville (Indiana) und Farrel (Pennsylvania). Der Jahresumsatz liegt bei rund 95 Mio. USD.