EU-Ratsgipfel im Oktober 2014 – Die Position des voestalpine-Konzerns

Am 23./24. Oktober wird der EU-Ratsgipfel weitreichende politische Zielsetzungen und Rahmenbedingungen für die Klima- und Energiepolitik 2030 festlegen. Für energie- und emissionsintensive Branchen sind diese Entscheidungen von fundamentaler und langfristiger Tragweite.

Auf europäischer Ebene wird das Thema daher von betroffenen Unternehmen und Arbeitnehmern gemeinsam getragen. So ist dem offenen Brief von 60 CEOs, der am 6. Oktober von der Branchenvereinigung Eurofer in internationalen Medien veröffentlicht wurde, unter anderem bereits ein offenes Schreiben des europäischen Gewerkschaftsverbandes industriAll an die im Rat vertretenen Staats- und Regierungschefs vorangegangen.

Darüber hinaus wurden bzw. werden auch seitens des voestalpine-Konzerns umfangreiche Initiativen gesetzt, um einerseits über die spezifische Betroffenheit und Position der voestalpine zu informieren und andererseits vor allem auf eine entsprechend klare Positionierung Österreichs im Rat zu drängen.

In den Downloads neben diesem Artikel finden Sie im Vorfeld des EU-Gipfels die Position der voestalpine zur Klima- und Energiepolitik 2030