Corporate Blog
voestalpine AG
Low Fume Drähte für sicheres Schweißen
In der Forschung und Entwicklung blicken wir über den Tellerrand und sind stets offen für neue Ansätze und Perspektiven. Wir sehen darin nicht nur die Möglichkeit, hoch innovative, sinnstiftende Produkte zu entwickeln, sondern auch die Chance, unsere Mitarbeiter:innen in ihrer individuellen beruflichen Entwicklung zu stärken. Andrea M. und Sebastian L. geben Einblicke in ihre spannende […]
Ziel erreicht! 700.000 Euro für karitative Projekte.
Seit 01. März 2024 haben unsere Mitarbeiter:innen konzern- und weltweit die Welt bewegt – und sich selbst. Durch ihre sportlichen Aktivitäten sammelten sie im zweiten Durchgang des voestalpine cares run digitale „cares“, die in Spendengelder umgewandelt werden und internationalen Hilfsprojekten zugutekommen.
2
Wie Nachhaltigkeits­indizes und -ratings unser Engagement messbar machen
Als voestalpine-Konzern haben wir es wieder in den Dow Jones Sustainability Index Europe geschafft. Die Aufnahme in den renommierten Nachhaltigkeitsindex und die Platzierung in diversen Nachhaltigkeitsratings bestätigen nicht nur unser ökologisches und soziales Engagement. Sie sind auch wichtige Entscheidungshilfen für Anleger:innen.

greentec steel

Donawitz: Das Team hinter greentec steel
Nicht nur in Linz ist das gesamte Projektteam schon im greentec steel-Fieber. Denn im Rahmen des größten Klimaschutzprogramms Österreichs und dem umfangreichsten Investitionsprojekt für die voestalpine bisher weht auch am Standort Donawitz bereits frischer grüner Stahlwind. Ein Megaprojekt, das das Programmteam ordentlich auf Trab hält.
3
greentec steel: Die Menschen hinter dem Megaprojekt
Es ist das größte Klimaschutzprogramm Österreichs und das umfangreichste Investitionsprojekt, das wir in unserer Konzerngeschichte bisher realisiert haben: greentec steel. Ein Vorhaben, das nur möglich ist durch die Menschen, die es tragen. Wir stellen das Projektteam am Standort Linz vor.
3
Nelson the Giant: Die Reise geht weiter
Im Mai 2021 berichteten wir zum ersten Mal über voestalpine-Mitarbeiterin Sandy Gemmill und ihr Herzensprojekt „Nelson the Giant“. Knapp zweieinhalb Jahre später erzählt sie, wohin Nelson sein Weg zu mehr Empathie in der Zwischenzeit geführt hat.