Über das Mögliche hinaus

Additive Manufacturing ist nicht einfach eine neue Art der Produktion. Es ist eine neue Art des Denkens. Es gibt keine Grenzen, wenn ein Endprodukt digital entworfen und ausgeführt wird – Schicht für Schicht. Nach der digitalen Konstruktion in einem 3D-CAD-Modell können selbst die komplexesten Strukturen mittels Metallpulver Schicht für Schicht “gedruckt” werden.

Wir versuchen nicht, AM für Teile einzusetzen, die für andere Fertigungstechnologien vorgesehen sind! AM ist nur dann wirtschaftlich, wenn wir dem Teil einen Mehrwert verleihen!

Link

EINE KOMPLETTLÖSUNG

Als weltweiter Technologieführer und auf der Grundlage unserer langjährigen Erfahrung mit Materialien und deren Verarbeitung bieten wir entlang der gesamten Wertschöpfungskette eine breite Palette von Produktionstechniken und Dienstleistungen an, die Innovationen unterstützen und Entwicklungen weiter voranführen. Angefangen bei der Entwicklung von Legierungen und der Herstellung von Metallpulvern über die Konstruktion, Simulation und Herstellung von Bauteilen bis hin zur Nachbearbeitung bieten wir ganzheitliche Lösungen. Dies dient der Risikominimierung in der Lieferkette mit dem Ziel, der verlässliche Geschäftspartner zu sein, dem Sie vertrauen können.

ZWEI VERFAHREN FÜR EINE PERFEKTE LÖSUNG

 

pulverbettbasiertes Schmelzen – Powder Bed Fusion Materialauftrag mit gerichteter Energieeinbringung – Direct Energy Deposition

Beim pulverbasierten Schmelzen, auch Laserschmelzen (SLM; PBF), wird thermische Energie verwendet, um selektiv Bereiche eines Pulverbettes aufzuschmelzen (nach ISO/ASTM DIS 52900:2018)

Weitere Infos

Beim Materialauftrag mit gerichteter Energieeinbringung, auch Laseerauftragsschweißen, Cladding, Reperaturschweißen (LMD, DED, DMD), wird gebündelte thermische Energie (in diesem Fall ein Laser) verwendet, um Materialien durch Schmelzen während des Auftrags zu verschmelzen (nach ISO/ASTM DIS 52900:2018)

Weitere Infos

zurück zum Menü  

FLEXIBILITÄT UND KOMPETENZ

In den Additive Manufacturing Centern werden sowohl das Laserschmelzen, als auch das Laserauftragsschweißen eingesetzt. Durch die Zusammenarbeit mit beiden Produktionstechnologien verfügt voestalpine über die Flexibilität und das Know-how, um den für Ihre Anforderungen am besten geeigneten additiven Fertigungsprozess auszuwählen. Denn Werkzeugstahl ist in unserer DNA.

LEICHTIGKEIT

Mit den neuen Gestaltungsfreiheiten kann der Zusammenbau mehrerer Teile eliminiert und zu einem komplexen Bauteil zusammengefasst werden. Die additive Fertigung ermöglicht eine optimale Fertigung, die hinsichtlich Gewicht und Stabilität zu maßgeschneiderten Ergebnissen führt.

KOMPLEXITÄT

Die additive Fertigung bietet eine neue Möglichkeit, komplexe Formen und Strukturen herzustellen und so Probleme, wie sie beispielsweise bei Spritzgussprozessen auftreten, zu lösen. Die Werkzeugindustrie hat ein großes Potenzial für Anwendungen in der additiven Fertigung.

EFFIZIENZ

Die Additive Fertigung zeigt sich als Effizienzfaktor, wenn Teile in der Nähe der Endabmessungen hergestellt werden.

VERANSTALTUNGEN

Hier erhalten Sie einen Überblick über nationale sowie internationale Messen, auf denen wir vertreten sind. Zusätzlich können Sie uns auf vielen weiteren Kongressen treffen und an unseren Webinaren teilnehmen. Nutzen Sie die Gelegenheit, uns kennenzulernen und sich über unsere Neuheiten zu informieren.

Wir freuen uns auf Sie!

Termin Titel Vortragende/r  
FR, 24.06.22

Tag der Technik –
Inzersdorf
Anna Mad: Business Development Manager 3D Printing, Coating & Components ANMELDEN
DO, 22.09.22- FR, 23.09.22
Magma HPDC Conference –
Vienna
Anna Mad: Business Development Manager 3D Printing, Coating & Components ANMELDEN

zurück zum Menü  

Kontakt

Frau Anna Mad  
Business Development Manager
3D Printing, Coating &  Components
T +43 664 615 6016

anna.mad@voestalpine.com

 

zurück zum Menü  

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen

Please use a browser that is not outdated.

You are using an outdated web browser.

Errors may occur when using the website.