Werkstofftechnik mit Wärmebehandlung

Werkstofftechnik_Header_web

Lehre Werkstofftechnik mit Wärmebehandlung

Lehrzeit

Lehrzeit: 3 bzw. 3,5 Jahre

Der Job:

Das Ermitteln von physikalischen Kenngrößen für Zertifikate unserer Kunden.

Die Aufgabe:

Bei der zerstörungsfreien Prüfung wird durch Ultraschallmessung und Eindringen von Pulvern das Metallgefüge auf Hohlräume, Risse und Fremdeinschlüsse untersucht. Bei der zerstörenden Prüfung wird durch Zug-, Druck-, oder Biegeversuche die Festigkeit, Elastizität und Formbeständigkeit untersucht. Das Arbeitsgebiet der Werkstoffprüfung reicht vom inneren Aufbau der Werkstoffe mit deren physikalischen Eigenschaften, den erforderlichen Prüfmethoden bis zu Arbeiten in der Grundlagenforschung und der Qualitätssicherung.

Die Voraussetzungen:

Überdurchschnittlicher Pflichtschulabschluss, technisches und mathematisches Verständnis, geistige Beweglichkeit, Teamfähigkeit, Bereitschaft zum Weiterbilden und gute Beobachtungsgabe.

„Ich arbeite gerne in dem Beruf als Werkstofftechnikerin, weil man viele verschiedene Bereiche der
Werkstoffprüfung erlernt.“

- Anja Edelbrunner, voestalpine Tubulars GmbH&Co KG


„Was mir an meinem Lehrberuf besonders gefällt ist, dass meine Ausbildung so abwechslungsreich ist. Mir gefällt auch unsere "Teamwork", die meine Kolleginnen und Kollegen an den Tag legen sowie der Zusammenhalt wenn es darauf ankommt."

- Vanessa Stiegler, voestalpine Tubulars GmbH & Co KG

Deine Fähigkeiten
Präzision, Verlässlichkeit, mathematisches & technisches Verständnis

Dein Einkommen

  • 1. Lehrjahr: 900,00 €
  • 2. Lehrjahr: 1.090,00 €
  • 3. Lehrjahr: 1.425,00 €
  • 4. Lehrjahr: 1.870,00 €

Ausbildungsorte:

Leoben / voestalpine Stahl Donawitz GmbH
Zur Stellenanzeige im Jobportal

Mürzuschlag / voestalpine Bleche GmbH & Co KG
Zur Stellenanzeige im Jobportal

Du interessierst dich für diese Ausbildung und möchtest dich bewerben?
Die Checkliste hilft dir, dich bestmöglich vorzubereiten.

Checkliste

Hast du eine Frage zu diesem Lehrberuf?

Wir helfen dir gerne weiter.

    Ich habe Fragen zum Lehrberuf Werkstofftechnik mit Wärmebehandlung

    Link zur Ausbildung teilen