Navigation überspringen
Zurück zur Übersicht

Zungenvorrichtung

Zungenvorrichtungen unterstützen dabei, Ihre Fahrzeuge in die richtige Richtung zu leiten.

Da Straßenbahnen im Bereich von Zungenvorrichtungen die das Schienenfahrzeug lenken besonders belastet werden, kommen in unseren Weichen je nach Anwendungsfall verschiedene Typen von Zungenvorrichtungen zum Einsatz. Bei all unseren Zungenvorrichtungen legen wir großen Wert auf Sicherheit, Verfügbarkeit, Langlebigkeit und einer Materialgerechten Instandhaltbarkeit.

Systemmerkmale:

  • Für alle Schienentypen die passende Zungenvorrichtung
  • Sonderbauformen von Zungenvorrichtungen für Außen-bogenweichen und Innenbogenweichen
  • Zungenvorrichtung Typen
  • Als geschweißte Kastenkonstruktion unter der Verwendung von Schienenprofilen gemäß VDV OR 14.3 als Flachbett- oder Tiefbettzungenvorrichtung
  • Als Monoblock (Flachbettzungenvorrichtung) aus hochverschleißfesten 400HB Stahl über den gesamten Bereich der Zungenvorrichtung
  • Mit eingeschweißter oder auswechselbarer Zunge (System ZAD 30/45/S)

Vorteile:

  • ZV-Typen für alle Schienenprofile, Schienengüten und Instandhaltungsphilosophien
  • Gewähren ein Höchstmaß an Funktionssicherheit und Instandhaltbarkeit
  • Verwendung von hochverschleißfesten Werkstoffen in den Verschleißbereichen
  • Auswechseln von Verschleißteilen (Zungenschiene) ohne Beeinträchtigung des Deckenschlusses (ZAD 30/45/S)