Gerade als junge Frau ist es manchmal eine große Herausforderung, den perfekten Platz in der Arbeitswelt zu finden. Nicht so bei Vanessa Stiegler. Denn sie hatte in ihrem Freundeskreis hilfreiche Wegweiser, die sie schnurstracks in eine Lehre zur Werkstofftechnikerin bei voestalpine Tubulars führten.

Vanessa Stiegler befindet sich in guter Gesellschaft. Denn unter ihren Freunden gibt es viele, die bereits in der voestalpine arbeiten. Einer davon in der voestalpine Tubulars in Kindberg. Genau dort lässt sich Vanessa seit September letzten Jahres zur Werkstofftechnikerin ausbilden. Wobei „ausbilden lassen“ die Sache nicht ganz trifft. Denn schon beim Schnuppern wurde ihr sofort klar, dass es hier viele interessante Aufgaben aktiv zu erledigen gibt. „Was ich in diesen Tagen gesehen habe, hat mein ohnehin schon vorhandenes Interesse an der Werkstofftechnik nochmals verstärkt.“

Die Firmenkultur ist absolut top. Als Frau bist du total respektiert. Die männlichen Kollegen sind wahre Gentlemen und helfen sofort, wenn ich zum Beispiel eine schwere Last heben muss. So gesehen ist hier jeder Tag ein Girls Day.
Vanessa Stiegler

„Hier ist jeder Tag ein Girls Day“

Obwohl Vanessa erst einige Monate ihrer Lehre absolviert hat, kann sie schon eine erste kleine Zwischenbilanz ziehen. Sie fällt so aus: „Mir gefällt alles an meiner Ausbildung, ehrlich! Das Tollste bisher war der Wechsel aus der Lehrwerkstatt in die Firma. Denn jetzt bin ich mitten in den Prüfabläufen drin.“ Dazu muss man wissen, dass Werkstofftechnikerinnen vor allem Qualitätsprüferinnen sind. Deshalb lernt Vanessa alles über die Produkteigenschaften und welche Zutaten man für die Produktion der jeweiligen Rohre braucht. „Das erinnert mich ein bisschen ans Kochen, hat aber gar nichts damit zu tun.“ Beim Stichwort „Kochen“ verweist Vanessa Stiegler darauf, dass man als Frau in der voestalpine Tubulars extrem gut aufgehoben ist. 

Vanessa Stiegler„Traut euch eine Bewerbung abzuschicken!“

Den jährlichen stattfindenden Girls Day findet Vanessa Stiegler übrigens richtig gut. „Dort sind fast nur junge Frauen. Deshalb geht man dort mit viel mehr Selbstbewusstsein hin, gerade wenn man sich für einen technischen Beruf interessiert.“ Insgesamt rät Vanessa allen technisch interessierten Mädchen zu einer Bewerbung in der voestalpine. Von den elf Lehrlingen aus ihrem Jahrgang sind 6 Mädchen. Doch Vanessa scheint das noch nicht genug zu sein, wenn sie meint:

Traut euch eine Bewerbung abzuschicken, Mädchen. Es ist die Sache wirklich wert.Vanessa Stiegler

Jetzt bei voestalpine für eine Lehre bewerben & KollegIn von Vanessa werden: