Navigation überspringen

Unsere Arbeitsweise: Erstklassig

Die voestalpine Präzisionsprofil GmbH verfügt über eine langjährige Erfahrung und Expertise in der Herstellung von kaltgewalzten Präzisionsprofilen. Das Know-how unserer Konstrukteure zielt darauf ab, Bearbeitungen, die normalerweise auf vor- und nachgelagerten Maschinen erfolgen, unseren Kunden wirtschaftlich „in-line“ anzubieten. Auch unsere internen Weiterbearbeitungsmöglichkeiten sind vielfältig und reichen vom Kleben über Clinchen bis hin zum Biegen und Stanzen. Mit externen Partnern können darüber hinaus weitere Bearbeitungsschritte – wie etwa KTL-, Pulver- und Nassbeschichtungen oder Stückverzinkungen – realisiert werden.

Umfangreiche Werkzeuge

Dem Markt einen Schritt voraus ist die voestalpine Präzisionsprofil GmbH auch durch die Möglichkeit, Werkzeugsätze auf die unterschiedlichen mechanischen Eigenschaften verschiedener kalt verformbarer Werkstoffe auszulegen. So kann ein Sonder- oder Standardprofil aus Kohlenstoff-Stählen (Warmband, Kaltband, verzinktes Band), Edelstahl (z. B. V2A, vor allem 1.4301 und 1.4016, oder V4A wie z. B.1.4571 und 1.4404) oder NE-Metallen (z. B. Aluminium oder Kupfer) gefertigt werden.

Weitere wichtige Vorteile: Durch unseren umfangreichen Werkzeug-Pool können wir immer wieder zu individuellen Profilentwicklungen unserer Kunden Werkzeugteile kostenfrei beisteuern. Und wir können standardnahe L-, U-, C-, C+- und Hut-Profile ganz ohne oder mit geringem Werkzeugaufwand mit Querschnittsmaßen, Materialstärken und Längen anbieten, die über das allgemein verfügbare Sortiment des lagerhaltenden Fachhandels hinausgehen.

Individuelle Möglichkeiten bei Standardprofilen

Auch zu unseren Standardprofilen bestehen Auslegungsmöglichkeiten nach den Anforderungen unserer Kunden. Unsere Querschnitts-Toleranzen nach DIN EN 10162 können individuell vereinbart und die Querschnitte mit Lochungen in Linie oder durch unsere Anarbeitungsmöglichkeiten ergänzt werden. Das Ablängen kann mittels Trennwerkzeug, Schere oder Säge durchgeführt werden. Dabei kann eine gratarme Auslegung berücksichtigt werden. Es können Herstelllängen von 6.000 mm und Fixlängen zwischen 50 mm und 14 m vereinbart werden, auch mit eingeschränkten Längen-Toleranzen. Ein typischer Innenradius beträgt hier zum Beispiel: Ri = 0,5 mm, kann aber auch scharfkantig ausgelegt werden. Schließlich können wir über eine möglichst fettarme Walzung die Supply-Chain zu Ihren weiteren Verarbeitungsschritten schließen.

Sollte Sie darüber hinaus Fragen zu unserer Arbeitsweise haben oder weitere Spezifikationen benötigen, sprechen Sie uns einfach auf Ihre Anforderungen an. Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot.