voestalpine Böhler Welding

BÖHLER Welding Schweißzusätze im Einsatz auf Chinas Hochgeschwindigkeits-Zugstrecken

Success Story

Hohe Qualität für hohe Schweissleistung

Auf bis zu 350 km/h werden Chinas Hochgeschwindigkeits-Zugstrecken ausgelegt. Das verlangt Top-Qualität in jedem Detail. Das Verschweißen von Distanzblöcken mit dem Schienenmaterial in den Hochgeschwindigkeitsweichen stellt dabei eine besondere Herausforderung dar, da die zu verbindenden Elemente aus unterschiedlichen Stahlgüten hergestellt sind. Während das Schienenmaterial ein Stahl mit hohem Kohlenstoffgehalt ist (R350HT), ist der Distanzblock aber ein Stahl mit niedrigem (Q345D). Dazu sind Stähle mit hohen Kohlenstoffgehalt generell schwer zu schweißen.

Verschiedene Materialien. CNTT – die Chinese New Turnout Technologies entwickelt und produziert als einer der Hauptzulieferer die Hochgeschwindigkeitsweichen für den Netzausbau in China. Lokale Schweißzusatzanbieter konnten dabei die hohen Qualitätsanforderungen hinsichtlich Zähigkeit und Risssicherheit nicht gewährleisten.

Diamondspark - die optimale Lösung. Als Zusatz, der alle Anforderungen erfüllt, erweist sich der Nahtlosfülldraht BÖHLER HL 51 T-MC aus der Serie Diamondspark by Böhler Welding. Für den BÖHLER HL 51 T-MC spricht ebenfalls die geringe Wasserstoff-Diffusion, die ja auch ein Rissbildungsfaktor ist. Aber nicht nur das Produkt überzeugt, sondern auch der Service und Support von voestalpine BÖHLER Welding. Der Draht wurde on-site umfassend getestet. Ergänzende Trainings für CNTT-Schweißern sorgen für Know-how-Aufbau und höhere Performance. Darüber hinaus findet ein permanenter technischer Austausch zwischen dem chinesischen Weichenspezialisten und den Experten von voestalpine BÖHLER Welding statt. Das bringt CNTT sichere, stabile Qualität und spart dem Unternehmen durch höhere Effizienz und geringere Nachbearbeitungszeiten Kosten.