voestalpine Böhler Welding

Einwilligung Newsletter

1.
Sollten Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung zum Erhalt von Newslettern erteilen, so können wir lhnen zu Werbe­zwecken regelmäßig elektronische Newsletter mit Inhalten kommerzieller Art übermitteln. Zum Zwecke des Ver­sands des Newsletters werden die folgenden bei der Anmeldung zum Newsletter angegebenen personenbezo­genen Daten verwendet: Name, E-Mail Adresse.

2.
Sie können das Newsletter-Abonnement jederzeit über die im Newsletter vorgesehene Abmeldemöglichkeit oder unter der Sendung eines E-Mails an welding@voestalpine.com beenden. Wir weisen allerdings darauf hin, dass alle bis zum Widerruf vorgenommenen Verarbeitungen/Übermitt­lungen weiterhin rechtmäßig bleiben.

3.
Die von Ihnen zu diesem Zweck erfassten Daten werden von uns nur für den Zeitraum gespeichert, in welchem Sie einen Newsletter empfangen und keinen Widerruf Ihrer Einwilligung zum Erhalt von Newslettern erklärt ha­ben. 

4.
Wir führen den Versand unserer Newsletter nicht selbst, sondern durch dialog-Mail als Auftragsver­arbeiter durch. Dieser sorgt durch geeignete und dem Stand der Technik entsprechende technische und organisato­rische Maßnahmen ebenfalls für die Sicherheit lhrer Daten. Es ist unserem Auftagsverarbeiter nicht gestattet, die überlassenen personenbezogenen Daten für andere Zwecke als zum Versand des Newsletters zu nutzen. 

5.
Die Bereitstellung der Daten für den Newsletter-Erhalt ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben und ist auch nicht für einen Vertragsabschluss erforderlich. Es besteht daher keine Verpflichtung, diese Daten bereit­zustellen bzw. die Zustimmung zum Erhalt eines Newsletters zu erteilen. Die Rechtsgrundlage für den Erhalt eines Newsletters ist nur die dazu erteilte Einwilligung (Art 6 Abs 1 lit a DSGVO). Wird die Einwilligung nicht erteilt, unterbleibt die Zusendung eines Newsletters. 

6.
Wir möchten Sie außerdem noch auf nachstehende Rechte hinweisen, die Ihnen als Betroffenem nach der DSG­VO bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten zustehen:

  • Recht auf Auskunft seitens des Verantwortlichen über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nach Art 15 DSGVO
  • Recht auf Berichtigung nach Art 16 DSGVO
  • Recht auf Löschung nach Art 17 DSGVO
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Att 18 DSGVO
  • Recht auf Datenübe,tragbarkeit nach Art 20 DSGVO
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung nach Art 21 DSGVO

Des Weiteren haben Sie auch das Recht, Beschwerde bei der Datenschutzbehörde zu erheben. Diesbezüglich ver­weisen wir auch auf die unter dem Link https://www.dsb.gv.at/ abrufbare Homepage der Datenschutzbehörde.