voestalpine phs-rollform®

Hochfeste korrosionsbeständige Tailored-Property-Profile und -Rohre

phs-rollform® ist die Lösung für sicherheits- und crashrelevante Strukturteile im automobilen Leichtbau, bei denen hoher Korrosionsschutz gefordert ist.

Das phs-rollform® -Verfahren kombiniert die Vorteile des Rollprofilierens und des Presshärtens. Das Ergebnis der voestalpine-Lösung sind partiell gehärtete Profile und Rohre, die exakt dort hohe Festigkeiten zeigen, wo sie benötigt werden, und die aufgrund ihres kathodischen Zinkschutzes einzigartig korrosionsbeständig sind. Die voestalpine-Entwicklung erreicht Festigkeitsbereiche, die bisher mit konventionell hergestellten Profilen aus Kaltumformstählen als nicht erreichbar galten. Auch ermöglicht phs-rollform® die Fertigung von gleichartigen Bauteilen in unterschiedlichen Längen ohne zusätzliche Werkzeugkosten.

phs-rollform Eigenschaften
phs-rollform Eigenschaften
EN 10338 bzw. EN 10346
VDA 239-100
voestalpine Sondergüte
--phs-rollform 2000
--phs-rollform 1500

phs-rollform® Vorteile:

  • Tailored-Property-Profile mit kathodischem Korrosionsschutz
  • Flächenpräzise partielle Härtung in Längs- und Querrichtung der Profile und Rohre
  • Bisher unerreichte Festigkeitsklassen im automobilen Leichtbau
  • Effiziente Inline-Fertigung vom Coil bis zum Profil
  • Ungewöhnliche Querschnitte, geringe Wandstärken
  • Hohe Wirtschaftlichkeit durch sehr kurze Taktzeiten, hohe Prozessstabilität und geringen Verschnitt
  • Herausragende Crash-Performance

phs-rollform® in 154 Sekunden:

voestalpine- Patentlösung

Für die Inline-Fertigung der hochfesten korrosionsbeständigen Tailored-Property-Profile entwickelte voestalpine ein patentiertes Rollform-Hardening-Verfahren. Ausgangspunkt ist ein phs-rollform®-Stahl: 22MnB5 oder 30MnB5 mit Zink-Eisen-Beschichtung (galvannealed). Dazu wurde die bekannte Technologie des Rollform Hardenings weiter entwickelt und mit dem Prozess der Warmumformung kombiniert. Im ersten Schritt bringen Profilierrollen das Stahlband mit Zinkbeschichtung in die gewünschte Form und es werden – falls erforderlich – Prägungen in den Querschnitt gepresst.

Musterbauteil phs-rollform

Es folgt eine Erhitzung auf bis zu 900 °C, gefolgt von einer raschen Abkühlung. Danach wird die Oberfläche nachkonditioniert bzw. mit einem Transportkorrosionsschutz versehen. Auch Laser-Lochung und 3D-Beschnitt bzw. Ablängung erfolgen. Variable Bauteillängen können mit einem Werkzeugsatz hergestellt werden.

Anlage für phs-rollform hochfester Stahl

In einem kompakten Prozess wird ein Bauteil an bestimmten Stellen auf eine genau definierte Temperatur erhitzt, abgeschreckt und so gehärtet.

Lassen Sie die Zukunft anrollen!

Am Standort Krems fertigt die voestalpine phs-rollform®-Bauteile. Wir laden Sie ein, sich von den fertigungstechnischen und wirtschaftlichen Vorteilen zu überzeugen. Gern fertigen wir auch Prototypen für Sie. Kontaktieren Sie Ihren voestalpine-Betreuer oder die phs-rollform®-Ansprechpartner.