Mission: Präzision.

voestalpine setzt bei Dickentoleranzen für warmgewalztes Stahlbreitband einen neuen Maßstab

Wie voestalpine bei Dickentoleranzen neue Maßstäbe setzt

Bei warmgewalztem Stahlband garantiert voestalpine engste Dickentoleranzen. Das bringt Qualitäts- und wirtschaftliche Vorteile. Daniel Roman Fritz, voestalpine Qualitätslenkung, gibt Einblick, wie diese Präzisions-Mission erfüllt werden konnte.

Vorteile am laufenden Band

Automotive-Notes: Wo liegen die Vorteile von engsten Dickentoleranzen bei warmgewalztem Stahlband?

D. Fritz: Warmband mit engsten Dickentoleranzen kann im Automotive-Bereich in manchen Fällen Kalt- oder Mittelband ersetzen, das bringt Kostenvorteile. Auch sind moderne Verarbeitungswerkzeuge auf enge Dickentoleranzen ausgelegt, hier gewährleistet die garantierte Dickenpräzision stabile Prozesse und es können exakte Bauteile in engsten Toleranzen gefertigt werden.

Garantierte Dickentoleranzen über die gesamte Bandbreite und -länge

Automotive-Notes: Sind immer die absolut engsten Dickentoleranzen gefordert?

D. Fritz: Das kommt auf Stahlsorte, Aufgabe und Einsatzbereich des Bandes an. voestalpine bietet drei Klassen von Dickentoleranzen. Bereits standardmäßig – wir haben hierfür die Bezeichnung BASIC Class gewählt – gewährleistet voestalpine 50 % der in der DIN EN 10051:2010 aufgeführten Dickentoleranzen für die Stahlsortengruppen der Klassen A bis D. 

In der ADVANDCED Class sind es je nach Blech-Nenndicke bis zu einem Viertel und in der ULTIMATE Class gar bis zu einem Sechstel der definierten EN-Toleranzen. Das bedeutet bis zu extrem geringen +/-0,06 mm. voestalpine garantiert dazu die Dickentoleranzen über die gesamte Bandbreite und -länge. Das ist ziemlich einzigartig in der Branche.

Engagement, Know-how und selbstlernende Produktionssysteme

Automotive-Notes: Wie konnte das realisiert werden?

D. Fritz Qualität und Wirtschaftlichkeit sind entscheidende Parameter für die Automotive-Industrie. Die Anforderungen an Werkstoffe steigen permanent. Hier sind wir Hersteller gefordert, in jeder Hinsicht das Beste zu liefern. Engste und garantierte Dickentoleranzen sind ein Faktor, den wir bereits vor Jahren erkannt haben und intensiv verfolgen. Mit Engagement und Know-how gelang es, die jetzt führende Position zu erreichen. 

Zu den konkreten Maßnahmen zählt ein spezielles Regelsystem beim Dressieren der Oberflächen des Bandes. Die Basis sind exakte Messungen im Rahmen des Banddurchlaufs, aufgrund derer dann durch mechanische Vornahmen die Dicken reguliert werden können. 

Das Entscheidende liegt im Softwareprogramm, das die Warmbandstraße steuert. Es ist heute ein selbstlernendes System und man kann den Begriff der künstlichen Intelligenz zur Beschreibung anführen. Das Messsystem erfasst eine Vielzahl an relevanten Daten, die vom Programm gesammelt und ausgewertet werden Eine umfassende Statistik wurde und wird so geschaffen. Darauf aufbauend optimiert das System gleichsam selbsttätig die Parameter für die nächsten durchlaufenden Coils.

Automotive-Notes: Der Mensch hat ausgedient?

D. Fritz: Keinesfalls. Zum Beispiel ist bei der Einstellung neuer Güten das Wissen und die Erfahrung unerlässlich. Aber auch bei der weiteren Verengung der Dickentoleranzen.

Automotive-Notes: Ist hier bereits etwas in der Pipeline?

D. Fritz: Darüber möchte ich hier nicht reden. Aber ich rede gern mit Kunden darüber. Wenn diese noch engere Toleranzen wünschen, als die ULTIMATE Class garantiert, können sie mich gern kontaktieren.