Anwendungsideen aus der Praxis

tfs-heating ist vielseitig wie Ihre Ideen. Durch die integrierte Bauweise werden Ihnen in der Konstruktion keine Grenzen gesetzt, sondern unzählige Möglichkeiten eröffnet.

Kondensat vermeiden

Feuchtigkeit im Kühlschrank schadet dem Gerät – tfs-heating kann diesem Problem einfach und effizient entgegenwirken.

Räume beheizen

tfs-heating ist speziell im Hallenbau eine innovative und energieeffiziente Alternative zu herkömmlichen Heizungssystemen.


Kosteneffizient

Günstig von der Planung bis zum Einsatz: tfs-heating bietet durch die direkte Integration der Heizsystematik in die Lackschicht herausragende Möglichkeiten. Der Wegfall externer Heizelemente reduziert den Planungs- und Produktionsaufwand und macht tfs-heating in der Praxis durch den Verzicht auf zahlreiche externe Verkabelungen unempfindlich gegen äußere Einflüsse oder Beschädigungen.

Platzsparend

Komplexe Konstruktionen stellen meist hohe Ansprüche an die Dimensionierung der verbauten Komponenten. Die integrierte Lösung tfs-heating bringt Kernaufgaben der Heizlösung wie Stromversorgung und Wärmeerzeugung direkt auf das Grundmaterial auf, wodurch komplexe Bauformen mit minimalem Platzangebot erreicht werden können. Ihrem Projekt sind damit keine Grenzen mehr gesetzt – außer jene Ihrer Vorstellung.

Flexibel

Ob abgekantet, gebogen oder gestanzt – tfs-heating erwärmt vielfältige Formen. Das Know-how der voestalpine in der organischen Beschichtung von Stahlband bietet maßgebliche Vorteile: Die Aufbringung der Leiterbahnen direkt auf das Grundmaterial erfolgt auf Basis bereits erprobter Prozessschritte, wodurch tfs-heating ungeahnte Möglichkeiten in Sachen Verarbeitbarkeit bei voller Funktionalität und Haltbarkeit bietet.

Eine Innovation, die Türen öffnet

Beheizte Badezimmertüren sind ein Zukunftskonzept für die Badarchitektur und könnten altmodische Heizkörper schon bald in den Ruhestand schicken. Das optimale Material für die Umsetzung heißt tfs-heating von voestalpine.

mehr erfahren