Steel Division

Cr-III Passivierung

Elektrolytisch verzinktes Stahlband

Elektrolytisch verzinktes Stahlband

Elektrolytisch verzinktes Stahlband von voestalpine bietet höchsten Korrosionsschutz, beste Oberflächenqualität und ausgezeichnete Verarbeitungsmöglichkeiten.

Mit seinen herausragenden Eigenschaften ist Elektrolytisch verzinktes Stahlband (EVB) ein Premiumprodukt von voestalpine. Die Stärken und Eigenschaften von EVB eignen sich für unterschiedlichste Anwendungen, auch über das Segment Automobil hinaus. Es verfügt über außergewöhnliche Stärken im Hinblick auf Festigkeit, Schichtqualität, Funktionalität und Umform- sowie Fügeeignung.

Höchste Festigkeiten

Die vielen verfügbaren ahss high-ductility Güten erreichen Festigkeiten bis zu 1180 MPa, höchstfeste Güten mit verbesserter Umformeignung sind ab 980 MPa erhältlich. Trotz dieser hohen Festigkeiten ist elektrolytisch verzinktes Stahlband auch bestens für Außenhautanwendungen geeignet.


Typische Anwendungen

  • Schweller
  • Tunnel
  • A-Säule, B-Säule

Beste Oberflächen- und Schichtqualität

Elektrolytisch verzinktes Stahlband von voestalpine zeichnet sich vor allem durch besonders gleichmäßige Oberflächen und Beschichtungen aus. Es bietet für die Weiterverarbeitung hervorragende Produkteigenschaften.

  • Geringste Zinkschichtdicken darstellbar
  • Einseitige Verzinkung möglich
  • Besserer Haftgrund als bei FVZ/Z
  • Durch die bessere Lackiereignung besonders für neue Lackierkonzepte geeignet
  • Bessere Klebeeignung

Erweiterbare Funktionalität

Das Grundmaterial bietet viele funktionale Vorteile und lässt sich um zusätzliche Eigenschaften erweitern.

  • inline Phosphatierung (ZE+P)
  • Temporärer Korrosionsschutz
  • Geringere Abreibung
  • Direktlackiereignung

Vorteile der inline Passivierung (ZE+C)

  • Verbesserte Transport- und Lagerkorrosion
  • Gute Überlackierbarkeit
  • Cr-VI-frei

Herausragende Umformeignung

Die besondere Umformqualität des Materials hält selbst extrem hoher Tiefziehbeanspruchung stand. Zudem ist die Adhäsionsneigung von elektrolytisch verzinktem Stahlband deutlich geringer als bei vergleichbaren Werkstoffen.


Typische Anwendungen

  • Große Außenhautteile im Karosseriebau
  • Ölfiltertöpfe

Ausgezeichnete Fügeeignung

Dank der hervorragenden Punktschweiß- und Laserlöteignung ist elektrolytisch verzinktes Stahlband bestens fügegeeignet und verursacht deutlich geringeren Elektrodenverschleiß als herkömmliche Stahlsorten.

Typische Anwendungen

  • Heckklappe
  • Dach und Dachanbindungen
  • Seitenwandrahmen

Anwendungsbeispiele

Elektrolytisch verzinktes Stahlband ist vielseitig einsetzbar und findet seine Anwendung in zahlreichen Branchen. Reflektoren für Schweinwerfer, Sichtbare Innenarchitektur – Trennwände, freiliegende Kabelkanäle, Geländer, Reflektoren für Leuchten, Türen, Tore und Zargen, Filtertöpfe und Ölfiltertöpfe Direkt-lackierte Bauteile wie Radiatorenabdeckungen bzw. –verkleidungen, Profile. Alle Bauteile bei denen eine einseitige Verzinkung einen Kundenvorteil bringt (z. B. Fügen) – Autodach, Rohre und Profile. Außenhaut von weißer Ware – Waschmaschinen, Kühlschränke, Schaltschränke.

 

 

Zusatzbehandlungen

Für Elektrolytisch verzinktes Stahlband bieten sich vielfältige Oberflächennachbehandlung an, die das Material weiter optimieren.

Oberflächenarten

  • Lieferung in Oberflächenart A (früher „O3“) und B (früher „O5“) 
  • DIN EN 10152 zeigt die Qualitätsgrenzen der Oberflächenausführungen auf
  • Gleicher Interner Sortiermaßstab wie bei kaltgewalztem Stahlband

Das könnte Sie auch interessieren


Feuerverzinktes Stahlband

Feuerverzinktes Stahlband

Feuerverzinkte Stahlband von voestalpine zeichnet sich durch hohe Korrosionsbeständigkeit, exzellente Verarbeitungseigenschaften und ein breites Anwendungsspektrum aus.

Portfolio

Ganz wie Sie es wünschen: Unser Portfolio reicht von superweichen bis zu höchstfesten Stahlsorten (AHSS), von Breiten bis zu 1.730 mm und Dicken von 0,5 mm bis 3,5 mm. Eines ist allen feuerverzinkten Produkten der voestalpine gemeinsam: beste Verarbeitungseigenschaften und höchstmöglicher Korrosionsschutz. Besonderheiten neben dem klassischen feuerverzinkten Stahlband (Z) sind feuerverzinktes Stahlband Galvannealed (ZF), welches in der Automobilindustrie verarbeitet wird, sowie corrender (feuerverzinktes Stahlband Zink-Magnesium).

Stahltypen

  • Weichstähle zum Kaltumformen
  • Baustähle
  • mikrolegierte Stähle
  • Bake-hardening Stähle
  • höherfeste IF-Stähle
  • Dualphasen-Stähle
  • Complexphasen-Stähle
  • TRIP-Stähle
  • presshärtende Stähle zum Warmumformen (phs-ultraform)

Oberflächen

  • Oberflächenarten von Standardoberfläche „A“ bis zu high-end Oberflächenanforderungen „C“
  • Einstellung von definierten Bandrauheiten möglich
  • Nachbehandlungen zum Schutz vor Weißrost-Bildung: verschiedenste Öle, chromfreie Passivierungen, Anti-Finger-Print-System oder Mikrophosphatierung

Unterschiedliche Verzinkungsarten 

  • Klassisches Feuerverzinktes Stahlband (Z) mit Zinkschichtdicken von Z70 bis Z600. 
  • Feuerverzinktes Stahlband Galvannealed mit Zink-Eisen-Überzug (ZF) ermöglicht Schichtdicken von ZF70 bis ZF140. 
  • corrender mit Zink-Magnesium-Aluminium (ZM) Schichtdicken von ZM90–ZM200

Feuerverzinktes Stahlband

Feuerverzinktes Stahlband

Feuerverzinkte Stahlband von voestalpine zeichnet sich durch hohe Korrosionsbeständigkeit, exzellente Verarbeitungseigenschaften und ein breites Anwendungsspektrum aus.

Ein Allrounder mit Exzellenz

Feuerverzinkte Stahlbänder der voestalpine zeichnen sich durch gute Korrosionsbeständigkeit und ein hochwertiges Erscheinungsbild, exzellente Verarbeitungseigenschaften und ein breites Anwendungsspektrum aus. Das Portfolio an Stahltypen reicht von Supertiefziehgüten bis hin zu Güten mit höchsten Festigkeiten (ahss advanced high-strength steels). Je nach Kundenbedürfnis liefert voestalpine ein umfassendes Spektrum an verfügbaren Breiten und Dicken mit einer maßgeschneiderten metallischen Beschichtung. Zusätzlich ermöglichen vielfältige Nachbehandlungen der Oberfläche eine Erweiterung des Einsatzbereiches. voestalpine überzeugt mit einzigartigen Oberflächen in Außenhautqualität bei höchstfesten Stählen und bietet dazu auch eine ZF-Beschichtung an. Die weltweit einzigen feuerverzinkten Presshärtestähle der voestalpine runden das vielfältige Spektrum ab.

Werkstoffe für die Kaltumformung

  • Weichstähle
  • Baustähle
  • Mikrolegierte Stähle
  • Bake-hardening Stähle
  • Höherfeste IF-Stähle
  • Kohle-Mangan Stähle
  • Dualphasen Stähle
  • Dualphasen Stähle high-ductility
  • Complexphasen Stähle
  • Complexphasen Stähle high-ductility

Einzelne Stahlgüten sind als verzinktes Warmband verfügbar:

  • Warmgewalzte niedrig- oder mikrolegierte Stähle
  • Warmgewalzte ferritisch-bainitische Stähle
  • Warmgewalzte Complexphasen Stähle

Werkstoffe für die Warmumformung

Für die Warmumformung sind presshärtende Stähle in unterschiedlichen Festigkeitsklassen verfügbar, die mit Zink- oder Zink-Eisen-Überzug beschichtet werden. Bestes Crashverhalten, hohe Maßhaltigkeit sowie sehr gute Fügeeignung zeichnen die aus diesen Werkstoffen gefertigten Bauteile aus.

Metallische Beschichtungen

  • Zink (Z) für Anwendungen mit durchschnittlichen Korrosionsbelastungen (galvanized)
  • Zink-Eisen (ZF) für Korrosionsschutz bei höchsten Anforderungen an die Schweißbarkeit (galvannealed)
  • Zink-Magnesium (ZM) für besten kathodischen Korrosionsschutz (corrender)

Die metallischen Beschichtungen Z und ZM sind mit normaler (N) und kleiner Zinkblume (M) erhältlich. Die Oberfläche bei Zink-Eisen-Überzug ist blumenfrei. Nach Kundenwunsch liefert voestalpine unterschiedliche Zinkauflagen je Seite (Differenzverzinkung).

Beschichtung
Dicke / mm
Breite max. / mm
Auflage
Z bzw. GI
0,45 – 4,00
1730
Z70 - Z600
ZF bzw. GA
0,45 – 2,30
1730
ZF70 - ZF140
ZM (corrender)
0,45 – 2,30
1730
ZM90 - ZM200

„Am Standort Linz fertigen wir auf fünf Feuerverzinkungsanlagen einen sehr umfangreichen Produktmix. Wir veredeln weiche bis höchstfeste Stahlsorten mit unterschiedlichen Zinkbeschichtungen und in verschiedenen Oberflächenqualitäten. Unser Team begegnet dieser Herausforderung mit großem Einsatz und Qualitätsbewusstsein täglich aufs Neue. Wir setzen auch neue Maßstäbe durch chromfreie, umweltschonende Zusatzbehandlungen, wie beispielsweise clearcover® oder multiface®.“

Maximilian Kaiser, Hauptprozessleiter Feuerverzinken

Oberflächenarten

  • Übliche Oberfläche (A)
  • Verbesserte Oberfläche (unexposed bzw. B)
  • Beste Oberfläche (exposed bzw. C) für besondere Ansprüche, wie beispielsweise voestalpine Außenhautbleche (IF-Stähle) in der Automobilindustrie, die zusätzlichen Nutzen generieren:
  • Minimale Langwelligkeit
  • Hohe Konturschärfe der Spiegelungen
  • Auch für ZM-Beschichtungen (corrender)
  • Optimale Umformbarkeit
  • Effiziente Lackierung
Ausführung für Z und ZM
Mittenrauwert Ra [µm]
Standard
0,6 – 1,9
Sonderausführung besonders glatt
max. 0,5
Sonderausführung glatt
max. 0,9
Sonderausführung halbmatt
0,7 – 1,3
Sonderausführung matt
1,3 – 1,9

Zahlreiche Zusatzbehandlungen

Nachbehandlungen der Oberfläche verbessern zusätzlich die bestehenden Produkteigenschaften im Vergleich zum bereits qualitativ hochwertigen Ausgangsmaterial und bieten Lösungen für spezielle Anwendungen:

  • Chemische Passivierung und/oder Korrosionsschutzöle zum Schutz vor Weißrostbildung – geht auch chrom(at)frei!
  • Umformhilfen in Form einer Phospha-tierung oder Passivierungsschicht (dryform®)
  • Direkte Beschichtungsfähigkeit für Emaillierstähle (direct-e®)
  • Antifinger-Print (multiface®) für die Hausgeräte- und Bauindustrie
  • Mehr lesen

Weiterverarbeitung

Feuerverzinkte Stahlbänder der voestalpine sind in vielfältigen Breiten und Längen verfügbar:

  • Breitband
  • Spaltband (längsgeteilt)
  • Tafelblech (quergeteilt)
  • Formplatine

voestalpine liefert nach der Norm EN 10346 bzw. nach VDA 239100. Gerne sind Abweichungen nach Vereinbarung möglich.


Das könnte Sie auch interessieren


Ansprechpartner