Die neue Photovoltaik-Unterkonstruktion für Anlagen mit Ost-West-Ausrichtung auf Flachdachgebäuden. 

iFIX ONE ist aus einem Stück geformt, wie bei Karosserieteilen der Automobilindustrie. Gegenüber herkömmlichen Schienen- oder Profilsystemen besticht iFIX ONE durch seine Einfachheit. 

Es kommt auf Flachdachgebäuden (auch mit geringer Traglastreserve) zum Einsatz. Das Befestigungssystem besteht im Wesentlichen aus korrosionsgeschütztem Stahlblech. Es integriert Trägersystem, PV-Modulbefestigung und Leitungsführung. Der Montageaufwand auf dem Dach ist auf ein Minimum reduziert.

iFIX ONE – für Ost-West-Ausrichtung:    

  • Keine Durchdringung der Dachhaut 
  • Hohe Belastbarkeit
  • Im Windkanal optimiert
  • Einfache Planung    
  • große Standfläche, niedrige Flächenpressung, auch bei weicher Dachdämmung einsetzbar
  •  Geringe Logistikkosten durch hohe Packdichte 
  • Schnelle einfache Montage
  • Bis zu 150 kWp mit 3 Mann pro Tag installieren
  • Werkzeuglose Verbindungen zwischen den Reihen durch einzigartige Klick-Verbindung
  •  Kostengünstig durch optimierten Materialeinsatz

iFIX ONE 

ist geeignet für PV-Module mit Abmessungen

  • Länge 1640 bis 1.971 mm
  • Breite 990 bis 1.102 mm
  • Rahmenhöhe 30 bis 50 mm

Die weiteren technischen Daten stehen im Downloadbereich zur Verfügung.