Die angehende Maschinenbautechnikerin der voestalpine Stahl GmbH Sarah Katzinger hat beim oberösterreichischen Lehrlingswettwerb gleich in drei Kategorien gewonnen und so ihre Glanzleistung gekrönt.

Es gehört schon Einiges dazu, im Rampenlicht einer Preisverleihungszeremonie ans Rednerpult zu treten und sich für die soeben erhaltene Ehrung zu bedanken. Umso mehr, wenn frau erst 16 Jahre alt ist. So wie voestalpine-Mitarbeiterin Sarah Katzinger, die seit kurzem ein Lied vom Lampenfieber vor vollem Haus singen kann. Denn bei der diesjährigen Auflage des Lehrlingswettbewerbs der Wirtschaftskammer Oberösterreich räumte die angehende Maschinenbautechnikerin aus Altenfelden im Mühlviertel gleich in drei Kategorien den ersten Platz ab: Als beste Maschinenbautechnikerin, als beste „Frau in der Technik“ sowie zur Krönung auch noch als „Bester Lehrling“ unter den insgesamt 777 teilnehmenden Lehrlingen.

Oberösterreichs bester Lehrling: Sarah Katzinger

Metall vom Job bis zur Musik

Grund genug, den Blondschopf zu einem Statement zu bitten, das der jungen Powerfrau souverän von den Lippen ging – „auch wenn ich schon gescheit nervös an diesem Abend war“, wie Katzinger nachher den anwesenden Medien verriet. Und ihre Bühnenerfahrung: Die musikalische Mühlviertlerin pflegt mit Metall nicht nur professionellen, sondern auch künstlerischen Umgang und tritt als Tenorhornistin mit dem Musikverein Altenfelden auf – wenn sie ihre Finger nicht auf den Saiten ihrer Gitarre tanzen lässt.

„Ein Bürojob ist für mich nie in Frage gekommen.“Sarah Katzinger

Sicher: Handwerk hat Zukunft

Folgerichtig bewarb sie sich 2017 bei der voestalpine, wo sie den halbtägigen Aufnahmetest mit Bravour meisterte. „Ich freue mich, dass ich hier arbeiten kann und würde mich sofort wieder für die voestalpine entscheiden“, sagt Sarah Katzinger, die mit ihren vier Lehrlingskolleginnen dafür sorgt, dass immerhin ein Viertel der insgesamt 20 Maschinenbautechniklehrlinge im zweiten Lehrjahr weiblich ist.

Oberösterreichs bester Lehrling: Sarah Katzinger

„Handwerkliche Berufe werden für Frauen auch deswegen immer attraktiver, weil sie eine sichere Zukunft bieten“, ist die Dreifachpreisträgerin sicher.

Ein gutes Beispiel gibt sie selbst: Bereits ein Jahr vor Lehrabschluss steht fest, dass Katzinger und die voestalpine Stahl GmbH einander erhalten bleiben werden.

Willst du auch zu den Besten gehören? Dann bewerbe dich bei uns: