Lehrzeit: 3,5 Jahre

Zerspanungsmechaniker/-innen fertigen Präzisionsbauteile für technische Produkte aller Art.

ZerspanungsmechanikerZerspanungsmechaniker/-innen stellen durch spanende Verfahren wie Drehen, Fräsen, Bohren oder Schleifen Bauteile wie Winkelstücke, Zahnräder und Gewinde her, aber auch Profilwalzen oder Triebwerksteile für Flugzeuge, meist aus Metall . Dabei arbeiten sie in der Regel mit CNC-Werkzeugmaschinen. Vor allem aber machen sich Zerspanungsmechaniker/-innen mit allen Einzelheiten der technischen Zeichnung des Werkstücks vertraut. Immer wieder prüfen sie, ob Maße und Oberflächenqualität der gefertigten Werkstücke den Vorgaben entsprechen. Treten Störungen auf, stellen sie deren Ursachen mithilfe geeigneter Prüfverfahren und Prüfmittel fest und sorgen umgehend für Abhilfe. Sie übernehmen außerdem Wartungs- und Inspektionsaufgaben an den Maschinen. Zerspanungsmechaniker/-innen arbeiten mit vor- und nachgelagerten Bereichen im Betrieb zusammen. Schutzkleidung ist unabdingbar.

Wird an folgenden Standorten angeboten:
Böhler Uddeholm Deutschland
Buderus Edelstahl GmbH
voestalpine Rotec
voestalpine Präzisionsprofil
voestalpine BWG

Factsheet zum Ausbildungsberuf:
Ausbildungsberuf – Zerspanungsmechaniker