Lehrzeit: 4 Jahre

Kraftfahrzeugtechniker/-innen arbeiten vor allem in Kfz-Werkstätten und führen Wartungs- und Reparaturarbeiten an Kraftfahrzeugen (Pkws, Lkws, Bussen, Motorrädern usw.) durch.

Kfz TechnikEigenständig bauen sie schadhafte und unbrauchbar gewordene Teile aus und ersetzen diese durch neue. Kraftfahrzeugstechniker/-innen arbeiten mit Handwerkzeugen wie zB Schraubenziehern und Schraubenschlüsseln, Zangen, Hämmern, Feilen, Bohrern, Messwerkzeugen und Kerzenschlüsseln sowie mit verschiedenen Maschinen und Vorrichtungen: Hebebühnen, Wagenheber, Drehmaschinen, Rundschleifmaschinen, Bohrmaschinen, Fräsmaschinen etc. Kraftfahrzeugtechniker/-innen arbeiten in Werkstätten und -hallen.

Module und Kombinationen
Die modulare Ausbildung umfasst verpflichtend die 2-jährige Ausbildung im Grundmodul Kraftfahrzeugtechnik und die 1,5-jährige Ausbildung in einem der folgenden Hauptmodule:

  • Personenkraftwagentechnik
  • Nutzfahrzeugtechnik
  • Motorradtechnik

Wird an folgenden Standorten angeboten:
voestalpine Stahl GmbH

Factsheet zum Lehrberuf:
Lehrberuf – Kraftfahrzeugtechnik Modulberuf