Ennskraftwerke liefern nun auch dank voestalpine mehr Grünstrom 2 Minuten Lesezeit
Umwelt

Ennskraftwerke liefern nun auch dank voestalpine mehr Grünstrom

Christopher Eberl
Christopher Eberl ist redaktionell verantwortlich für die Themen am Blog sowie für die Lehrlingswebsite. Mit seinen Geschichten gewährt er tiefe Einblicke in die vielfältige Welt des voestalpine-Konzerns.

Die Ennskraftwerke AG erneuert das Kraftwerk in St. Pantaleon und kann dadurch die Stromerzeugung deutlich erhöhen. Die voestalpine Giesserei Traisen GmbH tritt hier als Entwicklungspartner auf und liefert zudem die leistungsfähigen Laufräder für die neuen Turbineneinheiten.

Die in St. Pantaleon zusätzlich produzierte Strommenge wird dem Verbrauch von insgesamt 1.200 Haushalten entsprechen. Damit leistet man einen wertvollen Beitrag zum Schutz unseres Klimas.

Bauteile für das überarbeitete Ennskraftwerk in St. Pantaleon für mehr Grünstrom

© Ennskraftwerke AG

Produkt einer guten Zusammenarbeit

Das Großprojekt mit Start im September 2020 steht auch ganz im Zeichen der guten Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Voith Hydro. Gemeinsam hat man das finale Produkt so angepasst, dass es zum einen fertigungs- aber auch kostenoptimiert ist. Dank dieser erfolgreichen Entwicklungspartnerschaft ist es gelungen, sich in einem sehr starken Mitbewerberfeld durchzusetzen.

Alles aus einem Guss

Bis Frühjahr 2023 soll das Großprojekt abgeschlossen und in St. Pantaleon mehr Grünstrom produziert werden. Auch dank der von der voestalpine Giesserei Traisen GmbH gegossenen neuen Laufräder. Die Generalsanierung umfasst außerdem die Erneuerung der beiden Generatoren sowie der gesamten Leittechnik und der Energieausleitung. Die Sanierung ist ein Gewinn für die heimische Wirtschaft und vor allem für unsere Umwelt!

Christopher Eberl