Weichen mit Bordcomputer 3 Minuten Lesezeit
Mobilität

Weichen mit Bordcomputer

Stephanie Bauer
Als voestalpine Digital Native der ersten Stunde ist Stephanie Bauer für die Corporate Online & Social Media Strategie verantwortlich, als Chef vom Dienst für das Themenmanagement im Newsroom.

Von Asien bis Europa setzen Bahnbetreiber auf die elektronischen Hightech-Weichensysteme made by voestalpine. Von höherer Sicherheit und besserer Wirtschaftlichkeit profitieren Bahngesellschaften und Fahrgäste.

Infrastruktur BahnDie VAE-Gruppe des voestalpine-Konzerns ist weitweiter Markt- und Technologieführer in der Weichentechnologie.  Sie ist nicht nur die Nummer 1 bei Hochgeschwindigkeitsweichen, sondern nimmt auch im Nahverkehr – also bei U-, Stadt- und Straßenbahnen – eine führende Position als Ausrüster von Verkehrsbetrieben ein. So erhielt die VAE vor kurzem Aufträge für die indischen Metros in Delhi und Bengalore.

Weichen zählen zu den sicherheitskritischsten Teilen einer Bahnverbindung. Das Besondere an der Weichentechnologie der voestalpine sind Hightech-Produkte, bei denen Antriebs-, Diagnose- und Überwachungseinrichtungen direkt in die Weichenanlagen integriert sind.

In Österreich haben sich soeben die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) entschlossen, gleich 5.000 Weichen in zwei Tranchen mit dem Weichendiagnosesystem VAE ROADMASTER 2000 LIGHT auszurüsten; den diesbezüglichen Auftrag erhielt die VAE Eisenbahnsysteme GmbH, Zeltweg, von der ÖBB-Infrastruktur Betrieb AG.

Das Weichendiagnosesystem VAE ROADMASTER 2000 Light wird auch als „Boardcomputer“ der Weiche bezeichnet und als solcher künftig bei den ÖBB unterstützend zur Optimierung der Verfügbarkeit von Weichen eingesetzt. Dabei sollen in der Entstehung befindliche Instandhaltungsnotwendigkeiten oder entstehende Funktionsfehler frühzeitig diagnostiziert und vorhersehbar gemacht werden, um noch vor dem Eintritt eine entsprechende Maßnahme setzen zu können. Die damit erzielbare Erhöhung der Trassenverfügbarkeit und der Reduktion des Instandhaltungsaufwandes soll für die ÖBB und andere Bahnkunden weltweit einen wesentlichen Beitrag zur Optimierung der Pünktlichkeit und Effizienz des Bahnbetriebes leisten.

Dem Auftrag der ÖBB geht der Zuschlag für das gleiche Diagnosetool durch die Schweizerische Bundesbahnen (SBB) mit einem Umfang von 350 Weichen bei einer Option auf weitere 5.000 Weichen voraus. Als weiteres Highlight ist die erst kürzlich erfolgte Beauftragung zur Ausrüstung der Hochgeschwindigkeitsstrecke HSL SÜD in Holland mit dem Weichendiagnosesystem der VAE zu sehen.

Mit diesen Auftragserfolgen ist eine Auslastung bei VAE Eisenbahnsysteme in diesem spezifischen Geschäftsfeld für die nächsten 3 Jahre gegeben, weitere Projekte befinden sich in der Verhandlungsphase.

HYDROSTAR – Die Produktinnovation der VAE Eisenbahnsysteme GmbH

Das elektrohydraulische Weichenumstell-, Verschluss- und Überwachungssystem HYDROSTAR® wurde –  gepaart mit der Weichenfahrbahn aus demselben Hause – zur so genannten Systemweiche entwickelt.

Hydrostar Infrastruktur EisenbahnDiese weltweit einzigartige Kombination bietet optimierte Lebenszykluskosten vor allem durch höhere Zuverlässigkeit und durch deutlich verminderte Inspektions- und Wartungsnotwendigkeit, was nicht zuletzt durch modulares Design und gekapselte Bauweise mit integrierter Langzeitschmierung erreicht wird.  Es ergeben sich aber nicht nur Kostenvorteile für die Bahnen, sondern auch positive Effekte für die Umwelt,  da auf ein Schmieren der Weiche mit belastenden Stoffen verzichtet werden kann. Des Weiteren ist es gelungen, die Schnittstelle von der Weiche zum Stellwerk einfacher und wesentlich kostengünstiger zu gestalten, als dies bisher der Fall war.

Mit dem jüngsten Gewinn der Ausschreibung für die Hochgeschwindigkeitsstrecke in Südkorea hat die VAE Eisenbahnsysteme GmbH gemeinsam mit der voestalpine BWG nun auch außerhalb Europas mit der Systemweiche HYDROSTAR Fuß gefasst und sich dort gegen bisher verwendete Technologien durchgesetzt.

Nicht zuletzt durch immer umfassendere Referenzen von bestehenden Kunden, wie der ÖBB und das rege internationale Interesse an dieser Technologie ist es gelungen, HYDROSTAR® als zukunftsweisende Lösung nun auch im asiatischen Markt zu positionieren und die Position der voestalpine Bahnsysteme mit der gegebenen Kompetenz als Anbieter von Gesamtsystemen zu unterstreichen.