Spitzenleistung trifft in Spielberg auf zukünftigen Weltmeister? 3 Minuten Lesezeit
Mobilität

Spitzenleistung trifft in Spielberg auf zukünftigen Weltmeister?

Christopher Eberl
Holds editorial responsibility for career topics and for the apprentice website. His stories offer insights into the world of work at voestalpine.

Rund um den Großen Preis von Österreich 2017 am Red Bull Ring kam es zu einem ganz besonderen Zusammentreffen in Spielberg. Talent, großes Engagement und technisches Verständnis sind der Schlüssel zum Erfolg in der Königsklasse des Motorsports. Eigenschaften die aber sicherlich auch für einen erfolgreichen Abschluss einer Lehre im voestalpine-Konzern und den Start in das Berufsleben förderlich sind.

Daher war es für die voestalpine naheliegend den besten Lehrling Oberösterreichs und einen Jungfacharbeiter aus Bunschoten (Niederlande) und Teilnehmer der WorldSkills 2017 – als Anerkennung für ihre Leistungen – ein persönliches Meet & Greet mit den beiden Formel-1-Piloten Max Verstappen und Daniel Ricciardo zu organisieren. Und wer weiß vielleicht trafen sich an diesem Nachmittag in Spielberg zukünftige Weltmeister ihres Faches.

Mit Platz 5 von den Euro- zu den WorldSkills nach Abu Dhabi

Marco Quené, CNC-Fräser bei voestalpine Automotive Components Bunschoten, erreichte bereits bei den EuroSkills 2016 in seinem Beruf nach intensiver Vorbereitung den hervorragenden 5. Platz. Mit insgesamt 517 von möglichen 600 Punkten sicherte er sich in seiner Kategorie die „Medaille für Exzellenz“. Nun startet er im Oktober 2017 als niederländischer Vertreter bei den WorldSkills und hat wieder gute Chancen eine Top-Platzierung zu erreichen. Besondere Motivation für ihn wird dabei auch das Meet & Greet mit Formel-1-Fahrer und Landsmann Max Verstappen sein, der ihm auf diesem Wege alles Gute und viel Erfolg für die bevorstehenden Berufsweltmeisterschaften wünschte.

Spitzenleistung trifft in Spielberg auf zukünftigen Weltmeister?

Marco Quené trifft seinen Landsmann Max Verstappen.
(Photo: GEPA pictures/ Christian Walgram)

"Das Wochenende in Spielberg und die einzigartige Atmosphäre der Formel 1 haben mich echt sehr beeindruckt. Vor allem durfte ich mit Max Verstappen einen Landsmann und einen der besten Formel-1-Piloten persönlichen kennenlernen. Diese Erlebnisse werden mir immer in Erinnerung bleiben."
Marco Quené, voestalpine Automotive Components Bunschoten

Für die Steel Division des voestalpine-Konzerns gehen Georg Wahlmüller (Anlagenelektrik) sowie Julian Aigner und Jürgen Anzinger (Mechatronik) bei den WorldSkills 2017 in Abu Dhabi an den Start. Qualifiziert haben sich die Jungfachkräfte über die österreichischen Staatsmeisterschaften im Jahr 2016.

Oberösterreichs bester Lehrling trifft auf die besten der Formel 1

Manuel Jungwirth – Werkstofftechnik-Lehrling bei der voestalpine am Standort Linz – erreichte mit seiner außerordentlichen Leistung nicht nur den 1. Platz in seiner Kategorie, sondern feierte mit der höchsten Gesamtpunkteanzahl den Gesamtsieg und darf sich nun „Bester Lehrling Oberösterreichs 2017“ nennen.

Spitzenleistung trifft in Spielberg auf zukünftigen Weltmeister?

Manuel Jungwirth, Oberösterreichs bester Industrie-Lehrling, beim Großen Preis von Österreich in Spielberg.
(Photo: GEPA pictures/ Christian Walgram)

Anlass genug um auch ihm die Möglichkeit zu bieten, das Rennwochenende in Spielberg zu verbringen und die beiden Formel-1-Fahrer Max Verstappen und Daniel Ricciardo, beide Red Bull Racing Team, hautnah kennenzulernen.

"Die Einladung zum Großen Preis von Österreich in Spielberg war nach meinem Gesamtsieg beim OÖ Lehrlingswettbewerb eine große Überraschung. Ich habe mich riesig gefreut die Formel 1 einmal hautnah miterleben zu dürfen."
Manuel Jungwirth, voestalpine Stahl GmbH
Christopher Eberl