„Sicherheitsdienst“ à la BÖHLER Aerospace 2 Minuten Lesezeit
Mobilität

„Sicherheitsdienst“ à la BÖHLER Aerospace

Volkmar Held

Sie sorgen im Hintergrund für die Sicherheit von Millionen Menschen: Qualitätsprüfer der BÖHLER-Gesellschaften.

Hohe Ansprüche für sichere Flüge

Triebwerksscheibe

Kritisches Bauteil Triebwerksscheibe

Sicherheit steht an vorderster Stelle – gerade in der Luftfahrt. Die Materialien für Luft- und Raumfahrtanwendungen müssen höchsten Beanspruchungen standhalten. Entsprechend hoch sind daher auch die Anforderungen an die Qualität und ihre Kontrolle. Bei Triebwerksscheiben der BÖHLER Schmiedetechnik machen die Prüfungen bis zu 10 Prozent der Herstellungskosten aus. Und dieser Kostenanteil ist lebenswichtig: Eine havarierte Triebwerksscheibe könnte sich mit der ihr innewohnenden hohen Energie in die Tanks oder den Rumpf fräsen, was gefährliche Folgen haben kann. In der Schwestergesellschaft Böhler PROFIL verweist Harald Holzinger, Sales Engineering, auf die strengen Qualitätsansprüche seiner Produktionsgesellschaft schon gegenüber dem Vormaterial: „Wir müssen sicherstellen, dass die gelieferten Knüppel zum Beispiel die geforderten Makrostrukturen aufweisen.“

Prüfung schafft Sicherheit

Zugversuch

Zugversuch

Die Qualitätskontrolleure sind der Sicherheitsdienst der BÖHLER Aerospace-Produktionsgesellschaften. Kein Hinweis auf Fehler darf ihnen entgehen. Ein Handbuch beschreibt die wesentlichen Maßnahmen des lückenlosen Qualitätsmanagementsystems. Es wird von Kunden und unabhängigen Überwachungsgesellschaften anerkannt, darunter die amerikanische Zulassungsbehörde NADCAP oder nationale Autoritäten wie qualityaustria. Die für den Luftfahrteinsatz notwendigen Zertifizierungen betreffen nicht allein die Produkte. Auch der Herstellungsweg, z. B. Wärmebehandlungen, ist einbezogen. Von Belastungstests an Leitschaufelprofilen für den Triebwerks-Stator kann Harald Holzinger berichten.

"Unsere Profile müssen unter anderem in Zeitstandversuchen über 23 Stunden Temperaturen von 650 °C standhalten."
ZitatHarald Holzinger

„… Kontrolle ist besser“

Messmaschine

Messmaschine zur Kontrolle der Maße

Ultraschall-Prüfung

Ultraschall-Prüfung

„Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“, lehrt ein Sprichwort. Und so übernehmen eigene und fremde Laboratorien die Prüfung für BÖHLER Aerospace. Die hauseigene Qualitätskontrolle verfügt über eine breite Palette zerstörender wie zerstörungsfreier Prüfeinrichtungen. Zugversuche, Gefügeprüfungen oder Ultraschalltests sorgen für die Einhaltung von Kundenforderungen und internationalen Normen. Für die Wahrung der Sicherheitsstandards werden Prüfungen auch externen Einrichtungen übertragen. So testet z. B. Materialprüfungsspezialist Exova in Plzeň Schmiedeteile auf Materialermüdung.

Weitere Informationen: