ACstyria Luftfahrttag 2014 3 Minuten Lesezeit
Mobilität

ACstyria Luftfahrttag 2014

Viktoria Steininger (Karenz)
Redaktionell verantwortlich für die Themen am Blog, recherchiert und schreibt Viktoria Steininger auch selbst und gibt mit Geschichten Einblicke in den voestalpine-Konzern.

Beim Luftfahrttag des ACstyria in der Steiermark trafen sich Experten aus dem Bereich Luftfahrt zum Informations- und Meinungsaustausch.

acsytria luftfahrttag

Foto: ACstyria

ACstyria Luftfahrttag 2014

Foto: ACstyria

Nach dem großen Interesse beim Schienentag Ende Oktober in Donawitz, Steiermark, konnte sich das Team rund um ACstyria Geschäftsführer Franz Lückler auch beim Luftfahrttag in Kapfenberg über einen weiteren Teilnehmerrekord freuen. Mehr als 140 Experten aus 92 im Bereich Aerospace tätigen Unternehmen trafen sich im Hotel Böhlerstern in Kapfenberg zum Informations- und Meinungsaustausch. Vorträge verschiedener Unternehmen zum Thema „Luftfahrt-Strategie“, unter anderem von Franz Rotter (Leiter Special Steel Division) als Keynote-Speater, und eine Podiumsdiskussion mit Beteiligung von Böhler Schmiedetechnik Geschäftsführer Thomas Kornfeld, als Vorsitzender der ACstyria Strategy Group Aerospace, bildeten inhaltlich den Nachmittag. Der Austausch zwischen den Unternehmensvertretern und das Netzwerken an den Ausstellungsständen kamen auch nicht zu kurz. Das mit Abstand umsatzstärkste heimische Unternehmen im Aerospace Segment ist die voestalpine mit der Special Steel Division und ihren vier Gesellschaften (BÖHLER Schmiedetechnik, BÖHLER Edelstahl, BÖHLER Bleche und Böhler PROFIL), drei davon in der Steiermark.

"Rund 10 Prozent des Umsatzes in der Special Steel Division werden im Bereich der Luftfahrt erzielt, das sind insgesamt rund 250 Millionen Euro. Den Großteil davon erwirtschaften die steirischen Böhler Betriebe."
Franz Rotter, Leiter der Special Steel Division
Franz Rotter

Franz Rotter, voestalpine-Vorstandsmitglied und Leiter der Special Steel Division. Foto: ACstyria

Die Luftfahrtindustrie gilt eindeutig als Wachstumsbranche. Werkstoffe von Böhler sind mittlerweile in allen Flugzeugmodellen von Airbus und Boeing zu finden. Gefertigt werden hochlegierte Edelstähle und geschmiedete Komponenten aus Titan oder Nickelbasislegierungen, wie zum Beispiel:

  • Triebwerk (Scheiben, Rotoren und Teile für die Brennkammer)
  • Teile für Flügel,
  • Strukturteile,
  • Teile für Landebeine etc.

Ziel sei, laut Franz Rotter, eine Umsatzverdopplung in den nächsten zehn Jahren zu erreichen.

 

Video: ACstyria Luftfahrtag 2014 (von ACstyria)

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube’s privacy policy.
Learn more

Load video

 

Viktoria Steininger (Karenz)