voestalpine und Automotive 3 Minuten Lesezeit
Automotive

voestalpine und Automotive

Viktoria Steininger
Holds editorial responsibility for blog topics, is researching and writing articles. Her stories give insights into the world of the voestalpine Group.

In der voestalpine dominiert der Automotive-Sektor mit zwei Dritteln des Umsatzes die Mobilitätsbranche. Tatsächlich sind voestalpine-Produkte in fast allen Automobilkomponenten vertreten, von Karosserie über Antrieb und Sicherheit bis hin zu Reifen.

Maßgeschneiderte Produkte und Innovationen von voestalpine begleiten weltweit anspruchsvollste Kunden. voestalpine unterstützt diese mit einzigartigen Werkstoffkonzepten für den modernen Leichtbau, mit Sicherheitskomponenten oder mit Innovationen im Bereich der E-Mobilität. Innerhalb der Mobilitätsbranchen macht der Automotive-Sektor zwei Drittel des Umsatzes aus; sein Anteil am Konzernumsatz betrug im Geschäftsjahr 2014/15 32 Prozent.

voestalpine-Produkte in Automobilkomponenten

Alle vier Divisionen der voestalpine sind auf dem Automotive-Sektor vertreten. Die Produktpalette reicht von Drähten als Vormaterial für den Einsatz in Kugellagern oder für Ventilfedern, über Schweißzusatzmittel, bis hin zu Struktur- und Außenhautteilen. voestalpine-Produkte sind somit in fast allen Automobilkomponenten vertreten. Ein Beispiel sind in etwa pressgehärtete (phs) Stahlbauteile die für leichte, sicherheitsrelevante und korrosionsbeständige Komponenten wie Längsträger, A- und B-Säulen, Querträger oder Tunnel in Fahrzeugen eingesetzt werden.

voestalpine Automotive Komponenten

phs-Bauteile für
leichte, sicherheitsrelevante und korrosionsbeständige Komponenten

Innovation Highlights

voestalpine ist ein wichtiger strategischer Partner der Premium-Automobilindustrie und setzt mit Kunden partnerschaftlich Verarbeitungsstandards in wesentlichen Bereichen der modernen Automobilproduktion. Die Basis dafür stellt die hohe Innovationskraft des Konzerns dar. Dafür stehen u. a. Entwicklungen wie

  • phs-ultraform®: Das Original für verzinkte, in indirekter Warmumformung pressgehärtete Bauteile
  • phs-directform®: verzinkte, im direkten Prozess pressgehärtete Bauteile
  • phs-rollform®: erhöht mit partiell gehärteten, hochfesten, verzinkten Profilen die Stabilität von rollgeformten Leichtbauteilen
  • compacore®: kompakte, inline-geklebte Elektrobandpakete für effizientere Elektromotoren
  • Außenhaut „Shark Skin“ von Eschmann Textures: Keramische Oberfläche zur Verringerung des Luftwiderstands
  • ahss high-ductility höchste Festigkeit bei gleichzeitig mit verbesserter Umformbarkeit
  • ahss classic exposed höherfeste Stähle für die Karosserie-Außenhaut
  • texplus® für die Karosserie-Außenhaut oder
  • Nahtlose Stahlrohre mit Außendurchmessern bis max. 193,7 mm statt bisher max. 177,8 mm.

Wachstumsstrategie mit Schwerpunkt phs-Technologien

Der Ausbau von hochqualitativen Automobilkomponenten zahlt auf die langfristige Strategie der voestalpine, den Zukunftsmarkt Mobilität kontinuierlich auszubauen, ein. Die allgemeinen Marktprognosen für den Bereich Automotive bestätigen zudem die weitere Fokussierung: beispielsweise wird eine Steigerung der weltweiten Autoverkäufe um 3,8 Prozent p. a. sowie ein anhaltender Trend zu Premium-Fahrzeugen sowie Kleinwagen für Schwellenländer prognostiziert (Quelle: McKinsey&Company, The Road to 2020, 08/2013). Zudem soll sich der Markt für Automobil-Leichtbau-Komponenten bis 2025 auf ca. 100 Mrd. EUR verfünffachen (Quelle: Berylls Strategy Advisors, 28.11.2013). Die strategische Wachstumsfelder der voestalpine konzentrieren sich demnach vor allem auf

  • Pressgehärtete Stahlbauteile (phs) für höchstfeste Karosserieteile in Leichtbauweise
  • Leichtbau-Fahrzeugkomponenten mit exzellentem Crash-Verhalten sowie
  • Elektroband & Elektrobandpakete.

Infografik voestalpine und Automotive

 

 

Viktoria Steininger