Kampagnenauftakt von ŠKODA in der voestalpine 3 Minuten Lesezeit
Automotive

Kampagnenauftakt von ŠKODA in der voestalpine

Viktoria Steininger
Redaktionell verantwortlich für die Themen am Blog, recherchiert und schreibt Viktoria Steininger auch selbst und gibt mit Geschichten Einblicke in den voestalpine-Konzern.

Am 09. September 2016 war die voestalpine Stahlwelt sowie das Werksgelände in Linz Kulisse für die neue Kampagne „Made for Austria“ von ŠKODA Österreich. Renommierte Blogger und Instagrammer setzten bei einem „Instawalk“ die Schauplätze perfekt in Szene.

Im Zuge der neuen Werbekampagne ŠKODA Österreich „Made for Austria“ will der Automobilhersteller alte Klischees rund um das Land und seine Einwohner auflösen und vor allem junge Zielgruppen animieren, sich im Rahmen eines Fotowettbewerbs aktiv daran zu beteiligen. Den perfekten Auftakt dafür stellte ein „Instawalk“ dar, zu dem zahlreiche renommierte Blogger und Instagrammer aus Österreich eingeladen wurden.

Als ideale Location für dieses Event wurde die voestalpine Stahlwelt in Linz ausgewählt – eine perfekte Synergie, da eine enge Verbindung zwischen voestalpine und ŠKODA durch die Produkte des voestalpine-Konzerns für die Automobilindustrie gegeben ist.

Werksführung mit Fokus auf Automotive Produktion

Führung durch die FV3. Copyright: @ladyvenom / Marion Vicenta Payr

Führung durch die FV3. Copyright: @ladyvenom / Marion Vicenta Payr

Führung durch die FV3. Copyright: @ladyvenom / Marion Vicenta Payr

Führung durch die FV3. Copyright: @ladyvenom / Marion Vicenta Payr

Gestartet wurde der Instawalk mit einer besonderen Werksführung mit Fokus auf modernste und hochautomatisierte Anlagen, auf denen vor allem Teile für die Automobilindustrie produziert werden. Das Besondere daran: die Online-Community bekam exklusiv die Möglichkeit, an bestimmten Hotspots zu fotografieren. Besichtigt wurde zuerst die Feuerverzinkung 3 der Steel Division, in der Stahlbänder vor allem für die Automobilindustrie verzinkt werden. Zwei Drittel des gesamten Lieferumfanges der voestalpine an ŠKODA ist feuerverzinktes Stahlband. Danach ging es weiter zum Platinenwerk der Metal Forminig Division, in dem mehrere Einzelplatinen mittels Laserschweißung zu Autokarosserieteilen verbunden werden. Diese Platinen werden unter anderem in Modellen von ŠKODA als Längsträger verbaut. Der Instawalk führte sogar durch das neue Werk 2, das erst am 28. September 2016 offiziell eröffnet wird.

voestalpine Stahlwelt als Highlight

Nach der Werkstour bot die voestalpine Stahlwelt eine perfekte Kulisse für viele weitere Fotos. Zwei Ballett-Tänzerinnen setzten mit ihrer Performance die beeindruckende Architektur in Szene und boten zahlreiche schöne Motive.

  • Fotos auf Instagram unter dem Hashtag #madeforaustria #skodaat
  • Instagram-Accounts: @voestalpine @stahlwelt @skodaat

 

Viktoria Steininger