Stefan Steinbichl: voestalpine-Ausbilder & Teamleader bei World- & EuroSkills 3 Minuten Lesezeit
Mitarbeiter im Fokus

Stefan Steinbichl: voestalpine-Ausbilder & Teamleader bei World- & EuroSkills

Christopher Eberl
Christopher Eberl ist redaktionell verantwortlich für die Themen am Blog sowie für die Lehrlingswebsite. Mit seinen Geschichten gewährt er tiefe Einblicke in die vielfältige Welt des voestalpine-Konzerns.

Der Countdown für die EuroSkills 2021 ist angezählt: Am 22. September beginnt die Europameisterschaft der Berufe. voestalpine-Ausbilder Stefan Steinbichl ist als Teamleader dabei.

Wenn die Besten ihres Fachs aus ganz Europa in der Steiermark zusammenkommen, um sich bei den EuroSkills 2021 im Schwarzl Freizeitzentrum in Premstätten bei Graz um den Europameistertitel der Professionisten zu matchen: Dann weiß Stefan Steinbichl genau, was die Teilnehmenden im Wettkampf durchmachen – und welch intensive Vorbereitung hinter ihnen liegt. 26 Jahre danach kann er sich immer noch lebhaft an seine eigene Teilnahme bei der WorldSkills erinnern. Die fand 1995 in Lyon statt, wo Steinbichl Österreich als junger Anlagenelektriker vertrat. Ein Jahr nachdem er seine Lehre bei voestalpine abgeschlossen und sich bei den österreichischen Staatsmeisterschaften für Lyon qualifiziert hatte, wo es knapp nicht zum Podestplatz reichte: Steinbichl erreichte den ausgezeichneten und doch undankbaren vierten Platz.

voestalpine Ausbilder Stefan Steinbichl

Stefan Steinbichl: voestalpine-Ausbilder & Teamleader bei World- & EuroSkills

Eingeschworen gemeinsam

Steinbichls Erinnerungen an das internationale Großereignis sind dennoch goldgetönt: „Für mich war der Zusammenhalt im Team das Besondere. Bei so einem Bewerb entstehen gute Freundschaften, und wir Teilnehmer von damals treffen uns nach so langer Zeit immer noch regelmäßig.“ Steinbichl, der mittlerweile 22 Jahre Ausbilder im Ausbildungszentrum der voestalpine in Linz ist, genießt aber nicht nur bis heute die Zusammenkünfte mit der österreichischen Mannschaft von 1995. Sondern inhaliert in ähnlicher Regelmäßigkeit noch immer Wettkampfluft. Seit 2007 fungiert der Ausbilder in der Funktion des Teamleaders als Trainer für österreichische Teams und Teilnehmer bei den Staats-, Europa- und Weltmeisterschaften der Professionisten.

voestalpine Ausbilder Stefan Steinbichl

Kopfsache Gewinnen

Dazu gehört nicht nur die fachliche und organisatorische Betreuung, sondern auch viel Empathie, wie Steinbichl sagt: „Ein Teamleader muss für  die Teilnehmer wie eine Mama oder Papa die gute Seele sein, auf deren volle Unterstützung man in  allen Belangen zählen kann.“ Als Trainer weiß Steinbichl genau, wie sehr es über die fachlichen Fähigkeiten – die Skills – beim Wettbewerb auch auf die Psyche ankommt:

„Mentale Stärke wird neben dem fachlichen Können immer wichtiger.“

Die wichtigste Voraussetzung aber sei und bleibe eine hohe Leistungsbereitschaft, die jeder Teilnehmer mitbringen müsse.

EuroSkills 2021: Fokus auf Gold

Großen Wert legt Steinbichl auf Teamspirit. Dazu gibt es vorbereitende Seminare, in denen seine Schützlinge auch üben, unter Wettbewerbsbedingungen fokussiert zu bleiben. Einen von ihnen hat der Ausbilder besonders im Blick: Einen seiner ehemaligen Lehrlinge und heutigen voestalpine-Elektriker, der bei der EuroSkills für Österreich in der Disziplin Industrial Control antritt und in Steinbichl auch den Experten für seine persönliche Vorbereitung hat. Der ist schon heute sicher, dass es nicht an mangelndem Einsatzwillen scheitern wird:

„Natürlich will Alex die Goldmedaille. Einen Stockerlplatz traue ich ihm allemal zu.“

Christopher Eberl

Finden Sie Ihren Traumjob bei der voestalpine!

Zum Online Jobportal