Junge Technikerin mit Interesse an globalen Zusammenhängen der voestalpine 3 Minuten Lesezeit
Mitarbeiter im Fokus

Junge Technikerin mit Interesse an globalen Zusammenhängen der voestalpine

Christopher Eberl
Christopher Eberl ist redaktionell verantwortlich für die Karriere-Themen sowie für die Lehrlingswebsite. Mit seinen Geschichten gewährt er Einblicke in die Arbeitswelten des voestalpine-Konzerns.

Ihre Vorfahren waren Bergleute, Schweißer und Dreher. Wie sie arbeitet auch Anna Rodriguez Chavez in der voestalpine. Aber ganz anders als es sich ihre Vorväter hätten träumen lassen.

Wenn Anna Rodriguez Chavez die Arbeit in der voestalpine weiterhin so zielstrebig mit dem berufsbegleitenden Studieren verbindet, braucht es auf ihrer Visitenkarte bald eine eigene Zeile für die akademischen Titel: 30 Jahre alt, ist die in Klagenfurt als Tochter eines österreichisch-peruanischen Universitätslehrerpaares geborene Technikerin und Wirtschaftlerin, Diplomingenieurin mit einem MBA in Business Law. Gegenwärtig steht sie auf der Teilnehmerliste eines Universitätslehrgangs in Sales Management Excellence – und man darf darauf wetten, dass der nicht die letzte Ausbildung bleiben wird.

Anna Rodriguez

“Hauptsache, voestalpine”

Ihre ausgeprägte technische Begabung fällt schon früh auf. Zuerst ihrer Mutter: “Sie hat mich auf diesem Gebiet sehr gefördert.” Nach der Matura mit dem Fokus auf Sprachen studiert Anna Werkstoffwissenschaften an der Montanuniversität Leoben und absolviert Praktika am Institut für Solarenergietechnik an der Universität Oxford sowie am nicht minder berühmten Massachusetts Institute of Technology in Boston. Immer hat sie dabei ihr Ziel aus Kindertagen vor Augen: in der Industrie zu arbeiten wie ihre Urgroßväter, die als Bergmann und Schweißer ein ganzes Leben lang im Dienst der voestalpine gestanden sind. Ihr Großvater, der bei der Alpine in Donawitz Dreher gelernt hat, war sehr stolz als seine Enkelin über 60 Jahre nach dem Beginn seiner Dreherlehre 2016 ebenfalls bei der voestalpine zu arbeiten beginnt. Auch wenn er sich nicht so recht vorstellen kann, was Anna Rodriguez Chavez anfangs als Projektleiterin in der Legierungskonzeptentwicklung und Prozessparameteroptimierung und vor allem nicht nach dem Wechsel in den High Mobility Pool eigentlich genau macht: “Hauptsache, voestalpine”.

Heute hier, morgen dort

In der Forschungs- und Entwicklungsabteilung macht Rodriguez Chavez vieles: Neben Erfahrungen vor allem auch interessante Einblicke in den weltweit tätigen voestalpine-Konzern. 2018 folgt sie der Einladung in den High Mobility Pool der voestalpine. Das ist jenes internationale Personalentwicklungsprogramm, in dem alle paar Jahre wieder sechs junge Akademiker für je ein halbes Jahr in vier Gesellschaften des Konzerns entsandt werden. Die Gelegenheit kommt ihr, die zwecks ihrer persönlichen Entwicklung immer nach beruflichen Herausforderungen Ausschau hält, gerade recht: “Mit meinem technischen und wirtschaftlichen Background genieße ich es, die globalen Zusammenhänge der voestalpine kennenlernen zu dürfen. Zurzeit bin ich in Wien bei der voestalpine High Performance Metals und darf an einem großen Transformationsprojekt mitwirken.”

Nomadenleben deluxe

Dabei kommen Rodriguez Chavez ihre fachlichen als auch ihre umfangreichen Sprachkenntnisse zugute. Neben ihrer zweiten Erstsprache Spanisch beherrscht sie neben – dem selbstverständlichen – Englisch auch Französisch und ein wenig Russisch. Die Programmdevise High Mobility gilt für sie nicht nur beruflich, sondern auch privat: “Ich habe seit eineinhalb Jahren keinen festen Wohnsitz mehr, da ich durch das Programm ständig den Standort wechsle.” Zu ihren Ankerpunkten gehören die kulturellen Angebote, Opern- und Konzerthäuser sowie Theater, die sie überall besucht, wohin ihre Wege sie führen. Und die langjährige Beziehung zu ihrem Partner mit Wohnadresse in Deutschland: “Am Wochenende verbringen wir jede freie Minute miteinander. Dann sind wir gerne in den Tiroler Bergen oder auch auf Reisen, je nachdem was die Zeit zulässt.”

Rodriguez mit Personal

Christopher Eberl

Finden Sie Ihren Traumjob bei der voestalpine!

Zum Online Jobportal