“Ich wachse mit dem Unternehmen” 3 Minuten Lesezeit
Mitarbeiter im Fokus

“Ich wachse mit dem Unternehmen”

Christopher Eberl
Christopher Eberl ist redaktionell verantwortlich für die Karriere-Themen sowie für die Lehrlingswebsite. Mit seinen Geschichten gewährt er Einblicke in die Arbeitswelten des voestalpine-Konzerns.

Als Lagerfachfrau ist Paola Amaro eine von vielen Facharbeiterinnen und Facharbeitern im Werk der voestalpine Automotive Components Aguascalientes in Mexiko. Die junge Frau liebt Literatur und Rockmusik – und schätzt die Perspektive, sich immer weiter entwickeln zu können.

Wenn voestalpine eine Lieferung ins Werk Aguascalientes bekommt, dann ist das ein Fall für Paola Amaro. Was die Einkaufsabteilung in der mexikanischen Niederlassung des Konzerns bestellt hat, landet zunächst bei der 25-jährigen Fachkraft. “Eigentlich kann man sagen, dass der erste Produktionsschritt bei mir beginnt”, schmunzelt Amaro. Sie sorgt dafür, dass jeder Eingang korrekt im Warenwirtschaftssystem verbucht wird. “Nur anhand dieser Daten wissen wir, welches Material aktuell für die Produktion zur Verfügung steht und wo es sich befindet”, sagt die junge Facharbeiterin, “ohne dieses Wissen könnte unser Produktionsplanungsteam gar nicht arbeiten.”

Im Süden des NAFTA-Raums

Worum es in der Planung der Kolleginnen und Kollegen von Amaro geht, sind hochkomplexe Karosserie- und Strukturkomponenten für die Autos eines Premiumherstellers, der hier im südlichsten NAFTA-Land auf einem der am schnellsten wachsenden Automobilmärkte der Welt Fuß gefasst hat – und für voestalpine den Ausschlag gegeben hat, ein seit August 2016 ständig wachsendes Werk in der freundlichen Dreiviertelmillionenstadt Aguascalientes im gleichnamigen mexikanischen Bundesstaat zu eröffnen. Der Output des aufstrebenden Werks wird zu Querträgern, Dachrahmen, Heckteilen und Radhäusern weiterverarbeitet.

Persönlich und mit der Firma wachsen

Paola Amaro ist stolz, mit ihren Kolleginnen und Kollegen für eine so namhafte Marke wie den Hauptabnehmer der Teile aus Aguascalientes zu arbeiten. Zum einen, weil sie selbst eine Leidenschaft für Autos hegt. Und zum anderen, weil ein Vorzeigekunde Sicherheit gibt. In der Automotive-Branche war die Facharbeiterin mit Sinn für Literatur und Rockmusik bereits bei ihrem vorherigen Arbeitgeber tätig. Als voestalpine jedoch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den neuen Standort Aguascalientes zu suchen begann, wechselte sie ohne langes Zögern. Warum? Weil sie das Wachstumspotenzial sah, das voestalpine den Ihren bietet. Noch dazu in einem neuen Werk:

"Wenn du in einem neu gegründeten Unternehmen anfängst, kannst du mit der Firma mitwachsen und dich weiterentwickeln."
Paola Amaro

Von der Maschine ins Lager

Mit ihrer Einschätzung hat Amaro recht behalten: Als Maschinenführerin eingestellt, ist sie wenig später zur Lagerfachkraft aufgestiegen. Ihr Vorgesetzter Jorge Franco vermittelt ihr laufend, was in Sachen Warenwirtschaft Standard bei der voestalpine ist. “So lerne ich die ganzen Prozesse zu verstehen und perfekt abzuwickeln”, erklärt Amaro. “Weiterbildung und Förderung habe ich hier vom ersten Tag an bekommen, und von daher weiß ich: Je weiter ich mich selber entwickle, mit desto anspruchsvolleren Aufgaben werde ich betraut. Diese Perspektive ist mir wichtig.”

Finden Sie Ihren Traumjob bei der voestalpine!

Zum Online Jobportal