Technikinteressierte Schüler zu Besuch in Donawitz 2 Minuten Lesezeit
Arbeitswelten

Technikinteressierte Schüler zu Besuch in Donawitz

Christopher Eberl
Christopher Eberl ist redaktionell verantwortlich für die Karriere-Themen sowie für die Lehrlingswebsite. Mit seinen Geschichten gewährt er Einblicke in die Arbeitswelten des voestalpine-Konzerns.

Die voestalpine Metal Engineering GmbH & Co KG in Donawitz ist Partner des Projekts „Montanuniversität macht Schule“ – SCHOOL@MUL.

Im Zuge dessen konnten zuletzt insgesamt 135 Schülerinnen und Schüler der beiden Leobener Gymnasien, der NMS Pestalozzi und der Volksschule Leoben-Stadt technische und naturwissenschaftliche Details begreifen und sich Einblicke in die Prozesse der voestalpine am Standort Donawitz verschaffen.

Zahlreiche Einblicke und Eindrücke gesammelt

Eine Art technisches Circle Training hatten sich die Verantwortlichen des Personalmarketings einfallen lassen, um den Kids eine aktive Auseinandersetzung mit Themen und Produktionsabläufen der voestalpine zu ermöglichen. Welche Unterschiede gibt es bei den Erzen? Wie heiß ist flüssiges Roheisen? Wieviel Tonnen Roheisen werden am Standort pro Tag produziert? Was ist ein Walzzeichen? Auf welchen Schienenprofilen fahren U-Bahnen? Und was wird alles aus Draht hergestellt?

Antworten auf sämtliche Fragen hatten Katrin del Negro, Anna Knapp und Theresa Obernhuber vom Personalmarketing, Guide Clemens Weihs und Moritz und Markus, zwei Lehrlinge im ersten Lehrjahr der Richtung Metallurgie und Umformtechnik. Sie betreuten die „virtual welding“-Station, an der die Schülerinnen und Schüler anhand einer Simulation versuchen konnten, eine perfekte Kehlnaht zwischen zwei Blechen anzubringen.

Am abschließenden Fotopoint hatten die Kids die Gelegenheit, zur Erinnerung noch ein Foto machen zu lassen – in Hochofen-Schutzausrüstung! An den interessierten Fragestellungen konnte man erkennen, dass mit diesem Programm ein weiterer Baustein im Hinblick auf mehr Technikbegeisterung geschaffen werden konnte.

"Die Neugierde für Technik aufrechtzuerhalten und die Affinität von Jugendlichen für diese Bereiche zu fördern, ist uns ein großes Anliegen. Für die Entwicklung unserer Premium-Produkte brauchen wir helle Köpfe – anlässlich solcher Projekttage sehen wir immer wieder großes Potential und viele Talente."
Paul Felsberger, Geschäftsführer der voestalpine Stahl Donawitz GmbH und Head of HR der voestalpine Metal Engineering Division

Finden Sie Ihren Traumjob bei der voestalpine!

Zum Online Jobportal