Mensch, welche Vielfalt bei NEDCON! 3 Minuten Lesezeit
Arbeitswelten

Mensch, welche Vielfalt bei NEDCON!

Christopher Eberl
Christopher Eberl ist redaktionell verantwortlich für die Karriere-Themen sowie für die Lehrlingswebsite. Mit seinen Geschichten gewährt er Einblicke in die Arbeitswelten des voestalpine-Konzerns.

Die Mitarbeiter des Lagersystemspezialisten NEDCON kommen aus 18 Nationen. Diese Diversität sorgt für ein Klima, in dem Innovation und Kreatitivät besonders gedeihen.

Die Niederlande beheimaten traditionell eine ethnisch bunt gemischte Gesellschaft. Vor allem in den Metropolen, wie Alle Diks aus der Marketingabteilung von NEDCON sagt: “In Amsterdam, Rotterdam, Den Haag und Utrecht gibt es diese Diversität seit Jahren.” Im Gegensatz zu den ländlichen Regionen, wo die Dorfgemeinschaften noch weniger heterogen sind.

Hotspot Doetinchem

Was Nationenvielfalt anbelangt, stellt Doetinchem in der Provinz Gelderland eine unübersehbare Ausnahme dar: Bei NEDCON, seit 2004 Teil der voestalpine, arbeiten Menschen aus 18 Nationen. Das ist eben so außergewöhnlich wie der Umstand, dass junge Absolventen vor allem der Universitäten Enschede, Eindhoven und Delft der Stadt den Rücken kehren um in der Kleinstadt Doetinchem für NEDCON zu arbeiten.

 

Nedcon Graph Nationalitäten

Der Gipfel des Employer Branding

“Weil wir weltweit Projekte umsetzen und mehrere Niederlassungen im Ausland haben, waren wir immer schon divers”, blickt Alle Diks zurück, “aber seit dem vorigen Jahr haben wir ein Topniveau an Diversität erreicht.” Dem Quantensprung in diese neue Dimension von Multikulturalität ist ein langer Anlauf in Sachen Employer Branding vorangegangen. Diks: “Mit unseren Maßnahmen haben wir landesweit viele Menschen erreicht und Menschen mit exzellenten Fähigkeiten gewonnen, die zufälligerweise auch ganz verschiedene Ursprünge haben.”

Let’s communicate

Das Ergebnis ist auch unüberhörbar: Bei NEDCON unterhält man sich mittlerweile ausschließlich auf Englisch. Das ist die Sprache, die alle können. Das verbindet, so wie auch der verbindliche Umgang miteinander. “Jeder von uns ist zugänglich und bringt dem Anderen Respekt entgegen”, schwärmt Diks. “Das lässt wenig bis null Spielraum für Missverständnisse oder Kommunikationsprobleme.” Ziel aller sei es, vom Anderen zu lernen und natürlich gegebene kulturelle Unterschiede durch Entgegenkommen und Empathie zu überbrücken.

 

Nedcon Team

Gemisch im Team und bei Tisch

Das Miteinander der multinationalen Mitarbeiterschar hat Folgen: Eine neue Energie, die bei NEDCON niemand mehr missen möchte. “Diversität führt schlicht und einfach zu besseren Ergebnissen, weil sie Innovation und Kreativität so begünstigt”, meint Diks.

"Unsere Verschiedenheit macht es möglich, Herausforderungen aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten – und die oft entsprechend unorthodoxen Lösungen dafür zu entwickeln."

Bloß beim Mittagessen oder beim Kaffee in der NEDCON-Kantine beobachtet Diks so etwas wie eine leise Tendenz zur Entmischung: “Wir sehen, dass sich Menschen mit gleicher Nationalität bei Tisch gerne zu kleinen Gruppen finden. Aber weil die Tische ziemlich groß sind, hat man immer ein anderes Grüppchen in Sitznachbarschaft. Und damit gleich wieder den guten Mix von NEDCON.”

Finden Sie Ihren Traumjob bei der voestalpine!

Zum Online Jobportal