Maßgeschneidertes Ausbildungsprogramm bei Villares Metals in Brasilien 2 Minuten Lesezeit
Arbeitswelten

Maßgeschneidertes Ausbildungsprogramm bei Villares Metals in Brasilien

Christopher Eberl
Christopher Eberl ist redaktionell verantwortlich für die Karriere-Themen sowie für die Lehrlingswebsite. Mit seinen Geschichten gewährt er Einblicke in die Arbeitswelten des voestalpine-Konzerns.

Mit einem maßgeschneiderten Ausbildungsprogramm für Jugendliche stellte Villares Metals in Sumaré, Brasilien, die Weichen für die Entwicklung eigener hochqualifizierter Fachkräfte und setzt damit in der Region einen Meilenstein.

Vor zwei Jahren startete Villares Metals – eine voestalpine-Tochtergesellschaft der High Perfmance Metals Division – ihr maßgeschneidertes Ausbildungsprogramm „Aprendiz Formare“. Diese Initiative wurde mit Unterstützung der Stiftung Fundação Iochpe gestartet und verfolgt das Ziel, Jugendliche theoretisch sowie praktisch auf ihre berufliche Laufbahn vorzubereiten.

Maßgeschneidertes Ausbildungsprogramm bei Villares Metals in Brasilien

Erster Jahrgang startete 2015.

„Formare“ stößt auf breites Interesse

Armin Wuzella, Geschäftsführer von Villares Metals, nahm am 7. November in São Paulo an einer Panel Diskussion teil bei der seine Expertise zur Ausbildung junger Menschen gefragt war. Diese Veranstaltung widmete sich dem Thema „Technische Ausbildung – was können wir von Österreich und der Schweiz lernen?“ und beleuchtete die Erfahrungen der Lehrlingsausbildung aus Österreich sowie der Schweiz und der Möglichkeiten der Übertragbarkeit nach Brasilien.

"Das Programm ist attraktiv für alle Teilnehmer und die Ausbildung qualifizierter neuer Fachkräfte ist wichtig für unser Unternehmen. Die Diskussion hat bestätigt, dass wir mit der Kombination aus theoretischer Ausbildung durch qualifizierte Praktiker und praktischer Erfahrung im Produktionsbereich am richtigen Weg sind."
Armin Wuzella, Geschäftsführer von Villares Metals

Vom brasilianischen Bildungsministerium anerkannt

Die Teilnehmer des Ausbildungsprogrammes sind zwischen 18-21 Jahre alt und erhalten ein maßgeschneidertes „On the job“-Training. Das Trainingsprogramm und der sogenannte „Machine Tool Operator“, der dann bei Villares Metals zum Einsatz kommt, wurde vom brasilianischen Bildungsministerium offiziell anerkannt. Rund 70 Villares-Metals-Mitarbeiter engagieren sich als freiwillige Ausbilder, die den Programmteilnehmern die theoretischen sowie praktischen Fähigkeiten vermitteln. Der Austausch unter den verschiedenen Generationen ist für jeden Beteiligten eine Bereicherung und schafft somit den Grundstein des Erfolgs.

Maßgeschneidertes Ausbildungsprogramm bei Villares Metals in Brasilien

Seit Beginn 2017 befindet sich der aktuelle Jahrgang in Ausbildung.

1.200 Stunden zum beruflichen Erfolg

Das Interesse am Aprendiz-Formare-Ausbildungsprogramm ist enorm – seit Ende 2015, also kurz vor Antritt der ersten Generation, haben sich mehr als 1.000 Jugendliche für die Teilnahme beworben. Das Programm dauert insgesamt 10 Monate an und konzentriert sich auf die Vermittlung von Skills wie Messwessen und Technische Zeichnungen, Metalwissenschaft und -engineering, Arbeitssicherheit,  Unternehmensorganisation, Qualität oder Mathematik & Logik. Die angehende Fachkraft verbringt 400 Stunden im theoretischen Unterricht und 800 Stunden direkt im Produktionsbereich, wo das Gelernte angewendet wird. In den insgesamt 1.200 Stunden erlernen die jungen Menschen ihr Handwerk und sind bestens für den kommenden Beruf ausgebildet.

Finden Sie Ihren Traumjob bei der voestalpine!

Zum Online Jobportal