Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Studierenden der JKU Linz 2 Minuten Lesezeit
Arbeitswelten

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Studierenden der JKU Linz

Christopher Eberl
Christopher Eberl ist redaktionell verantwortlich für die Karriere-Themen sowie für die Lehrlingswebsite. Mit seinen Geschichten gewährt er Einblicke in die Arbeitswelten des voestalpine-Konzerns.

Im Rahmen ihrer Lehrveranstaltung evaluierten insgesamt 6 Studierende der Johannes Kepler Universität Linz den Themenblock „Projektmanagement“ innerhalb der internationalen Pre-Stage.

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Studierenden der JKU Linz

Die Pre-Stage, ein Teil des value:program der voestalpine, richtet sich an junge Mitarbeiter mit großem Potential. Der Fokus liegt auf der Förderung der sozialen Kompetenzen und der Orientierung, ob eine Fach- oder Führungskarriere angestrebt wird.

 

Aussagekräftige Ergebnisse

Im Zuge der Lehrveranstaltung Neue Medien in Organisationen befragte ein Projektteam insgesamt 21 Teilnehmer aus 9 Nationen. Eine detaillierte Analyse führte zu aussagekräftigen Ergebnissen – eine Zusammenfassung:

  • der Methodenmix aus Coaching, Arbeit im Projektteam und e-Learning kommt bei den Teilnehmern sehr gut an
  • Interkulturelle Zusammenarbeit und Kommunikation wird sehr positiv wahrgenommen
  • positive Rückmeldung zu den Coaches
  • Networking ist ein sehr wichtiger und positiver Aspekt
  • e-Learning ist für Vermittlung von Grundwissen gut geeignet
  • Projektteamwork, vor allem im internationalen Kontext, wird als sehr nützlich angesehen

 

Das zweite Projektteam ging noch konkreter auf die e-Learning-Sequenzen ein. Diese wurden anhand definierter Kriterien auf Herz und Nieren geprüft. So wurden hilfreiche Anregungen an den Ersteller der e-Learning Einheiten, das Unternehmen Primas, weitergeleitet.

"Der e-Learning-Teil übertraf bei einem Drittel der Teilnehmer sogar die Erwartung sehr. In Summe bewerten es 90 % der Teilnehmer positiv und nutzbringend. Die effiziente Zeitnutzung ist uns wichtig und mit dem e-Learning bringen wir die Pre-Stage-Teilnehmer auf einen gemeinsamen Wissensstand, bevor sie in das Präsenztraining kommen. "
Ernst Balla, Corporate Human Resources, voestalpine AG

 

Ableiten von weiteren Optimierungspotenzialen

Die Organisatoren der Pre-Stage werden die erworbenen Informationen in das Programm einfließen lassen und weitere Optimierungspotenziale ableiten. Das Projekt und die gute Zusammenarbeit haben sich auf alle Fälle für beide Seiten gelohnt.

"Die Verbindung von Lehre, Forschung und Praxis erfolgreich zu meistern, funktioniert nur mit guten Kooperationspartnern und engagierten Mitwirkenden. Die Erfahrungen durch Projekte mit der voestalpine haben gezeigt, dass diese Verbindung möglich ist."
Manuela Schmidt, Projektbetreuerin seitens Johannes Kepler Universität, Institut für Pädagogik und Psychologie

 

Christopher Eberl

Finden Sie Ihren Traumjob bei der voestalpine!

Zum Online Jobportal