Der High Mobility Pool 2011 – Adalbert Banyai im Porträt 2 Minuten Lesezeit
Arbeitswelten

Der High Mobility Pool 2011 – Adalbert Banyai im Porträt

Thomas Lindenhofer

2 Jahre internationale Projekte rund um den Globus brachten Adalbert Banyai einen großen Erfahrungsschatz für seine nächsten Aufgaben im voestalpine-Konzern.

Der High Mobility Pool 2011 – Adalbert Banyai im Porträt„Teil des High Mobility Pool zu sein, ist eine einzigartige Erfahrung für jeden jungen Menschen. Die Möglichkeit zu bekommen, in verschiedenen Positionen innerhalb des Unternehmens zu arbeiten und dabei weltweit Erfahrungen zu sammeln – ein Erfolgsrezept, das wirklich unwiderstehlich ist. Mein erstes Projekt führt mich nach Südamerika, wo ich Marktforschung für BÖHLER-UDDEHOLM Precision Strip betreiben werde. Ich bin überzeugt, dass dies erst der Anfang einer langen Partnerschaft ist“, erzählte Adalbert Banyai, nachdem er  sich 2011 im Assessment Center gegen die letzten der über 300 internationalen Bewerber durchgesetzt hatte. Der gebürtige Rumäne studierte Management und Marketing in Bukarest und schloss sein Masterstudium an der University of Buckingham in England ab. Während der nächsten 2 Jahre stand ihm der Geschäftsführer der voestalpine Eurostahl GmbH, Georg Heckmann als Mentor zur Seite und unterstützte ihn mit Rat und Tipps aus der Praxis.

„Im Rahmen des High Mobility Pool habe ich an 5 Großprojekten bei mehreren Unternehmen in mehr als 9 Ländern auf drei verschiedenen Kontinenten gearbeitet. Meine Aufgaben reichten von Marktentwicklung bis zu Logistik, Einkauf und SAP-Implementierung. Ich habe eines der sich am schnellsten verändernden Umfelder kennengelernt. Dabei habe ich laufend dazugelernt und musste mich innerhalb kürzester Zeit auf neue Arbeitsplätze, neue Mitarbeiter, neue Aufgaben und neue Herausforderungen umstellen. Und der Zeitdruck, Ergebnisse zu liefern und Ziele zu erreichen hat Höhen und Tiefen mit sich gebracht und die eine und andere Weisheitsfalte auf meiner Stirn hinterlassen. Ich kann wohl ohne Übertreibung sagen, dass man sich so fühlt, als hätte man 5 verschiedene berufliche Veränderungen in nur etwas mehr als 2 Jahren durchlaufen. Das HMP-Programm bietet eine geballte Ladung Berufserfahrung, und ich bin sehr stolz, daran teilgenommen zu haben“, resümierte Adalbert Banyai.

Finden Sie Ihren Traumjob bei der voestalpine!

Zum Online Jobportal