Betriebliche Kinderbetreuung in der voestalpine 2 Minuten Lesezeit
Arbeitswelten

Betriebliche Kinderbetreuung in der voestalpine

Thomas Lindenhofer

Anlässlich des Um- und Ausbaus der Kinderbetreuungseinrichtung kam Bildungslandesrätin Doris Hummer zu einer Pressekonferenz mit Finanz-Vorstand der voestalpine Stahl GmbH Alfred Düsing in die vivo Kinderwelt.

Betriebliche Kinderbetreuung in der voestalpine „Die Zahl berufstätiger Eltern steigt und somit auch der Wunsch nach Kinderbetreuungsplätzen, die durch flexible Öffnungszeiten die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern. Besondere Bedeutung kommt hierbei der Abstimmung von Arbeitszeiten der Eltern mit den Öffnungszeiten einer Kinderbetreuungseinrichtung zu. Derzeit besuchen über 400 Kinder einen von neun Betriebskindergärten und 13 betrieblichen Krabbelstuben in Oberösterreich “, so Doris Hummer.

Die vivo Kinderwelt gibt es seit 1994 und sie bietet Platz für 90 Kinder, die in drei Kindergarten- und drei Krabbelstubengruppen betreut werden. Sie ist eine betriebliche Einrichtung, die für Mitarbeiter am Standort Linz Kinderbetreuungsplätze zur Verfügung stellt. Für die Mitarbeiter ist dadurch auch eine frühzeitige Rückkehr zum Arbeitsplatz möglich, da die Betreuung bereits ab dem 1. Lebensjahr angeboten wird. Zusätzlich wurden die Öffnungszeiten optimal auf die betrieblichen Notwendigkeiten abgestimmt. Kindergarten und Krabbelgruppe öffnen bereits um 6.30 Uhr, die Betreuung endet um 17.30 beziehungsweise um 16.00 Uhr. Auch in den Sommerferien ist bis auf zwei Wochen Betriebsurlaub eine durchgehende Betreuung der Kinder gewährleistet.

„Gerade die ‘vivo Kinderwelt’ ist ein Vorzeigebeispiel zur besseren Vereinbarkeit von Berufs- und Familienleben, welche das starke Engagement der voestalpine zur Work-Life-Balance demonstriert. Auch als attraktiver Arbeitsweltgestalter ist unser Unternehmen einen deutlichen Schritt voraus“, erklärt Vorstand Alfred Düsing.

Finden Sie Ihren Traumjob bei der voestalpine!

Zum Online Jobportal