worldsteel-Komitee tagte in Linz 3 Minuten Lesezeit
Innovation

worldsteel-Komitee tagte in Linz

Nicole Gebeshuber

TECO, das Technologische Komitee der World Steel Association (worldsteel), tagte vom 26. bis 29. April in Linz.

Gastgeber des diesjährigen TECO-Treffens war die voestalpine. Zu einem intensiven Gedankenaustausch trafen sich mehr als 30 TECO-Mitglieder von 17 Stahlerzeugern, Verbänden und Forschungsinstituten.

TECO – globale Forschungszusammenarbeit

TECO – globale Forschungszusammenarbeit

Globale Aufgaben der Stahlindustrie

Zentrale Aufgaben des Technology Committees (TECO) sind Forschungszusammenarbeit, Benchmarking und Technologietransfer in der Stahlindustrie. Die global agierenden Unternehmen kooperieren bei Herausforderungen wie der Minimierung des CO2-Ausstoßes sowie der Steigerung der Nachhaltigkeitsperformance. Am ersten Sitzungstag fokussierte man sich auf Gemeinschaftsprojekte wie Schlackenwirtschaft oder Verschleiß von Plattenkühlern am Hochofen.

Know-how teilen

Wolfgang Eder, voestalpine-CEO und worldsteel-Präsident, und worldsteel-Direktor Henk Reimink

Wolfgang Eder, voestalpine-CEO und worldsteel-Präsident, und worldsteel-Direktor Henk Reimink

Einzelbeiträge zum Stand der Forschung auf technologischem Gebiet lieferten am zweiten Tag Präsentationen u. a. der China Steel Corp., der University of Warwick und der voestalpine. Ungeachtet globaler Konkurrenz wächst zunehmend der Wille zur Zusammenarbeit. Henk Reimink, worldsteel-Direktor für Sicherheit, Technologie und Umwelt, bezifferte das Forschungsbudget der Stahlindustrie weltweit auf 6,5

Mrd. Dollar. Diese Mittel könne man dank TECO noch effizienter einsetzen. „Wir ermutigen unsere Mitglieder, Daten und Informationen unserer Projekte allen beteiligten Mitarbeitern zugänglich zu machen“.

voestalpine setzt Maßstäbe

Franz Androsch, Leiter voestalpine Konzernforschung, vertritt seit diesem Treffen die voestalpine beim TECO.

"Wir erhalten dank TECO einen exzellenten Überblick über State of the Art-Technologie der Stahlbranche und bieten gleichzeitig Know-how auf Benchmark-Level."
ZitatFranz Androsch, Leiter voestalpine Konzernforschung

Franz Androsch, Leiter voestalpine Konzernforschung im Interview

Das Unternehmen messe sich am weltweiten Forschungsstand, nehme Anregungen auf und gebe Erfahrungen aus konzerneigener Forschung an den Ausschuss weiter. So setze die Steel Division auf dem Gebiet der Hochofentechnik seit Jahren weltweit Maßstäbe.

 

 

 Weitere Infos

Pressemeldung voestalpine-CEO Wolfgang Eder ist neuer Weltstahlpräsident