Weltneuheit aus Krems: Winzer profitieren von intelligentem Weinbergpfahl 1 Minute Lesezeit
Innovation

Weltneuheit aus Krems: Winzer profitieren von intelligentem Weinbergpfahl

Christopher Eberl
Christopher Eberl ist redaktionell verantwortlich für die Themen am Blog sowie für die Lehrlingswebsite. Mit seinen Geschichten gewährt er tiefe Einblicke in die vielfältige Welt des voestalpine-Konzerns.

Die Erfinder des Weinbergpfahls aus Stahl der voestalpine Krems GmbH gestalten mit dem intelligenten Weinbergpfahl die Zukunft. Die Produktinnovation leova® SMART kann mithilfe einer integrierten Sensorik das Mikroklima messen, vor Frost warnen und über Niederschlag und Pflanzenkrankheiten informieren – und das dort, wo es am wichtigsten ist: an Ort und Stelle im Wein- oder Obstgarten.

Als weltweit erstes pfahlintegriertes Informations- und Steuerungssystem in Echtzeit ermöglicht leova® SMART ein nachhaltiges und optimiertes Wein- und Obstgartenmanagement. In Krems wurde bereits vor 55 Jahren der Weinbergpfahl aus Stahl erfunden, der aufgrund seiner Robustheit und Nachhaltigkeit seitdem den höchsten Anforderungen im Wein- und Obstbau gerecht wird.

Digitalisierung im Weinbau

Mit der digitalen Erweiterung der leova-Produktfamilie reagieren wir nun auf die zunehmenden Herausforderungen für Winzer angesichts der Folgen des Klimawandels“, so Peter Schwab, Leiter der Metal Forming Division. Ernteausfälle aufgrund von Spätfrost verursachen schließlich etwa allein im österreichischen Wein- und Obstbau jährlich Kosten bis zum oberen zweistelligen Millionenbereich. Mikroklimatische Daten, die mittels der integrierten Sensorik und künstlicher Intelligenz direkt aus dem Wein- oder Obstgarten erhoben werden, liefern die Basis für verschiedenste Vorhersagemodelle und Anwendungsfälle.

 

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube’s privacy policy.
Learn more

Load video

Die intelligente Wettervorhersage, Frostwarnung und Prognosemodelle für Pflanzenkrankheiten können dann einfach via App am Smartphone eingesehen werden. Durch die Automatisierung und die wartungsarme Technologie profitieren Winzer von einer wesentlichen Zeit- und Ressourcen-Ersparnis sowie einem effizienteren und gezielteren Einsatz von Pflanzenschutzmaßnahmen, sei es im konventionellen oder biologischen Wein- und Obstbau.

Christopher Eberl