voestalpine talk: Aufsichtsratsvorsitzender Joachim Lemppenau im Interview 2 Minuten Lesezeit
Innovation

voestalpine talk: Aufsichtsratsvorsitzender Joachim Lemppenau im Interview

Viktoria Steininger
Redaktionell verantwortlich für die Themen am Blog, recherchiert und schreibt Viktoria Steininger auch selbst und gibt mit Geschichten Einblicke in den voestalpine-Konzern.

Die voestalpine startet ein weiteres Format in der Video- und Bewegtbildkommunikation. Der voestalpine talk bittet ab sofort in einer 15-minütigen Gesprächsreihe Persönlichkeiten des voestalpine-Konzerns vor die Kamera, um Einblicke in Entscheidungen, Hintergründe und Zusammenhänge zu geben.

Neben Moderator Gerald Groß konnte für das Auftakt-Interview der Vorsitzende des voestalpine-Aufsichtsrates, Joachim Lemppenau gewonnen werden. Dieses wurde Ende November in der voestalpine Stahlwelt aufgezeichnet.

Gerald Groß

Gerald Groß (rechts) führte durch die Sendung

voestalpine talk – eine Gesprächsreihe mit Moderator Gerald Groß

„Wenn der Vorstand gut ist, ist der Aufsichtsrat arbeitslos. Wenn der Vorstand schlecht ist, ist der Aufsichtsrat hilflos!“

Stimmt diese Aussage? Im ersten voestalpine talk erhalten Sie Einblick in die Arbeit des Aufsichtsrates. Sie erfahren Hintergründe über wichtige Entscheidungen wie die Übernahme von BÖHLER-UDDEHOLM, über Ereignisse wie die Wirtschaftskrise infolge der Lehman-Pleite und darüber, nach welchen Kriterien ein neuer CEO nominiert wird.

"Der Aufsichtsrat muss insgesamt ein Gefühl dafür entwickeln, ob die Organe des Unternehmens vernünftig arbeiten."
Joachim Lemppenau

Zu den Personen

Viktoria Steininger