voestalpine-Schriftzug am Dach des Headquarters in neuem Glanz 2 Minuten Lesezeit
Innovation

voestalpine-Schriftzug am Dach des Headquarters in neuem Glanz

Viktoria Steininger
Redaktionell verantwortlich für die Themen am Blog, recherchiert und schreibt Viktoria Steininger auch selbst und gibt mit Geschichten Einblicke in den voestalpine-Konzern.

Die voestalpine entwickelt sich rasch weiter vom traditionellen Hightech-Stahlerzeuger zum internationalen Technologiekonzern. Vor zwei Jahren wurde daher auch das optische Erscheinungsbild („Corporate Design“) modernisiert und weltweit ausgerollt. Nach der erfolgreichen Umstellung in fast allen Bereichen ist nun auch die neue Beschriftung „voestalpine“ am Hauptsitz („Blauer Turm“) des voestalpine-Konzern in Linz fertiggestellt.

Der neue Markenauftritt verbindet Tradition und Zukunft und ersetzte dabei den davor seit zwölf Jahren im Einsatz befindlichen Look. Für die Umstellung des Corporate Designs in den unterschiedlichen Anwendungen gibt es verschiedene Fristen, die bis zu fünf Jahre für finanziell große Umsetzungen wie Gebäudebeschriftungen vorsehen. Als erstes wurden digitale Medien, diverse Drucksorten wie Printprodukte und die komplette Geschäftsausstattung, Messeauftritte etc. nach und nach umgestellt, dann folgten speziell am Standort Linz die Kreisverkehre bei den Werkseinfahrten und zuletzt sind große Logobeschriftungen an Gebäuden an der Reihe.

Schriftzug_1

Die De- und Montagearbeiten am „blauen Turm“ dauerten ca. 3 Wochen

Nach einem zweijährigen Prozess, gestartet in einer wirtschaftlich sehr guten Zeit, wurde nun auch die von weitem sichtbare Beschriftung am Headquarter des voestalpine-Konzerns am Standort Linz adaptiert.  „In wirtschaftlich schwierigen Zeit sind solche Maßnahmen selten populär. Unsere Spar- und Effizienzprogramme fordern uns alle außerordentlich. Es wäre jedoch jetzt teurer gewesen bereits am Beginn des Rebrandings geplante Maßnahmen zu verschieben oder zu stornieren. Wir haben uns daher in Abstimmung mit dem Management darauf geeinigt bereits in Umsetzung befindliche Logo-Erneuerungen noch durchzuführen, gleichzeitig aber sämtliche Werbe- und Sponsoringaktivitäten auf ein Minimum zu reduzieren. So schaffen wir es, dass unser Headquarter mit einem neuen voestalpine-Schriftzug erstrahlt und unsere Mitarbeiter, Kunden und Partner weithin sichtbar begrüßt und das neue Markendesign auch auf dieser Ebene in die Welt hinausgetragen wird. Parallel dazu leisten wir mit stark reduzierten Ausgaben einen wichtigen Beitrag zum Sparprogramm“, so Peter Felsbach, der mit seinem Team für den Kommunikationsauftritt der voestalpine-AG verantwortlich zeichnet.

Schriftzug_2

Die Kranarbeiten werden von drei verschiedenen Abstellflächen aus in drei Etappen durchgeführt.

 

Viktoria Steininger