voestalpine im www – 20 Jahre Corporate Website 2 Minuten Lesezeit
Innovation

voestalpine im www – 20 Jahre Corporate Website

Stephanie Bauer
As a voestalpine Digital Native right from the start, Stephanie Bauer is responsible for the Corporate Online & Social Media Strategy in her role as Managing Editor for topic management in the newsroom.

1996 fiel der Startschuss für die erste Corporate Website des voestalpine-Konzerns. Viele Fragen gab es damals zu beantworten: „Brauchen wir eine Corporate Website?“ „Wird sich das Internet durchsetzen?“ „Haben wir den Sprung auf den Datenhighway bereits verpasst?“ Nun mehr als 20 Jahre später blicken wir auf die wichtigsten Meilensteine zurück, die der Online-Auftritt der voestalpine AG hinter sich hat.

Die erste Corporate Website im Jahr 2006

Die erste Corporate Website im Jahr 1996

Von der ersten Corporate Website, über die Gehversuche im Social Web bis hin zu mehr als 100 Company-, Product- und Micro-Websites, die nun die Gesamtheit des voestalpine Online- Auftrittes ausmachen, war es ein langer Weg. Dies ist Grund genug, um in den nächsten Wochen auf die wesentlichen digitalen Entwicklungen in den letzten 20 Jahren zurück zu blicken.

voestalpine setzt konsequent auf digitale Kommunikation

Corporate website

Corporate Website 2016

Als klassisches Industrieunternehmen setzt voestalpine stark auf die Kommunikation und Interaktion mit den wesentlichen Stakeholdern über digitale Kanäle. Betrachtet man „B2B-Kommunikation“ (Business to Business) genauer, dann stecken auch hier „Menschen“ dahinter, die mit den Botschaften angesprochen werden sollten. Und genau darum – um Menschen – geht es in der digitalen Kommunikation. Aus diesem Grund sprechen wir als voestalpine nicht mehr von B2B, sondern von B2P – also von Business to Person. Primäres Ziel unserer Online und Social Media Aktivitäten ist es seit jeher, die Themen und Geschichten rund um das Unternehmen greifbarer zu machen und weitere Zielgruppen zu erreichen.

Unser Anspruch: One step ahead, auch digital

Mithilfe von Smartphones, Tablets, Wifi, Cloud-Services, Social Media, etc. ist es möglich, weltweit und rund um die Uhr erreichbar zu sein. Dadurch hat sich das klassische Sender-Empfänger-Prinzip in den letzten Jahren gewandelt. Die Zielgruppen (Empfänger) selbst wurden zu Sendern. Nie war es so einfach, direkt mit einem Unternehmen über E-Mail, Facebook oder auch WhatsApp in Kontakt zu treten wie heute. Daher ist es unser Anspruch als voestalpine, unserem Claim „one step ahead.“  auch im digitalen Bereich gerecht zu werden – und das bereits seit mehr als 20 Jahren.

Aus diesem Anlass begeben wir uns in den nächsten Wochen auf eine Zeitreise durch die digitalen Entwicklungen, Ereignisse und Plattformen des voestalpine-Konzerns: www.voestalpine.com/www1996

Stephanie Bauer