voestalpine beim SelectUSA Investment Summit in Washington 3 Minuten Lesezeit
Innovation

voestalpine beim SelectUSA Investment Summit in Washington

Viktoria Steininger
Redaktionell verantwortlich für die Themen am Blog, recherchiert und schreibt Viktoria Steininger auch selbst und gibt mit Geschichten Einblicke in den voestalpine-Konzern.

Beim SelectUSA Investment Summit 2015 in Washington, D.C. war US-Botschafterin Alexa Wesner mit zahlreichen österreichischen Unternehmen vertreten. Mit dabei auch voestalpine, deren US-Investitionen sogar von Außenminister John Kerry erwähnt wurden.

Der zweite SelectUSA Investment Summit fand vom 23.-24 März 2015 in Washington, D.C statt. Die US-Botschafterin in Österreich Alexa Wesner führte eine 20-köpfige Delegation österreichischer Unternehmen an, darunter auch voestalpine mit Wolfgang Lakata, Koordinator des Projekts „Go West“ bei der voestalpine Stahl GmbH. Der SelectUSA Investment Summit 2015 baute auf dem Erfolg der ersten Konferenz im Jahr 2013 auf und brachte rund 2.500 Teilnehmer aus über 60 Ländern zusammen, um sich über die weitreichenden Möglichkeiten der verschiedensten Investitionen in den USA auszutauschen. Gleichzeitig informierten hochrangige Wirtschafts- und Regierungsvertreter über die aktuellsten Themen in einer Reihe von Veranstaltungen.

voestalpine bei Rede von Außenminister John Kerry

John Kerry

John Kerry beim SelectUSA Investment Summary 2015. Copyright: U.S. Department of State

Nachdem US-Präsident Obama bereits beim SelectUSA Investment Forum Ende 2013 die voestalpine-Investition in ein hochmodernes Automobilkomponentenwerk in Cartersville/Georgia hervorgehoben hat, erwähnte dieses Mal US-Außenminister ‪John Kerry die intensiven Aktivitäten der voestalpine in den USA. Ausschlaggebend dafür sei u.a., so Kerry in seiner Rede, die kostengünstige Energieversorgung, die in den USA gegeben ist. Aktuell errichtet voestalpine eine Direktreduktionsanlage in Corpus Christi/Texas mit einem Investitionsvolumen von über 550 Mio. Euro. Von dieser und den weiteren Investitionen zeigte sich US-Botschafterin Alexa Wesner bereits bei ihrem Besuch Anfang März in Linz beeindruckt.

voestalpine investiert in Nordamerika

Baufortschritt Direktreduktionsanlage in Texas, Corpus Christi

Baufortschritt Direktreduktionsanlage in Texas, Corpus Christi

Die voestalpine verfügt derzeit über 70 Standorte in Nordamerika und baut ihre Präsenz vor Ort kontinuierlich weiter aus. Aktuell erwirtschaftet der Konzern annähernd 10 Prozent des Gesamtumsatzes in Nordamerika. Alleine in den USA wird mit über 2.000 Mitarbeitern ein Umsatz von knapp 900 Mio. EUR erwirtschaftet. Bis 2020 soll der voestalpine-Umsatz in Nordamerika von aktuell einer Milliarde auf künftig rund drei Milliarden Euro steigen.

Weitere Informationen

 

Viktoria Steininger