Mit Digitalisierung zu neuen Formen der Kundenorientierung 2 Minuten Lesezeit
Innovation

Mit Digitalisierung zu neuen Formen der Kundenorientierung

Michael Leithinger

Auch bei voestalpine Sadef in Belgien schreitet die Digitalisierung voran: Mit „i-Innovate“ haben die Verantwortlichen in Gits ein Online-Tool entwickelt, das die Zusammenarbeit mit Kunden auf neue, digitale Beine stellt.

voestalpine-sadef-i-innovate

Dank i-Innovate kann voestalpine Sadef beim Produzieren von maßgeschneiderten Profilen künftig seinen Kunden noch früher als bisher zur Seite stehen.

Innovation wird in Gits, Belgien, seit jeher groß geschrieben, kein Wunder, dass die Profil-Profis auch im Prozess der Digitalisierung neue Wege gehen. i-Innovate kann sich sehen lassen – auch und vor allem bei Kunden von voestalpine Sadef, dank seiner ausgeprägten Benutzerfreundlichkeit. „Dieses Tool ermöglicht Kunden, ihre Profile zu skizzieren und uns die Skizzen und alle relevanten Daten rasch und einfach zu übermitteln. Wir prüfen dann, ob das gewünschte Profil allen mechanischen Ansprüchen gerecht wird“, weiß Wouter Vantornout, der bei voestalpine Sadef für Business Development verantwortlich ist.

 

 

Starke Kundenorientierung

Per 3D-Drucker kann in Gits rasch ein Prototyp des gewünschten Profils angefertigt werden. Entspricht dieser den Kundenanforderungen, kann die Produktion alsbald beginnen. „Mit i-Innovate unterstützen wir unsere Kunden zu einem sehr frühen Zeitpunkt dabei, neue Profile zu entwickeln. Das verschafft uns einen Vorsprung gegenüber Mitbewerbern“, freut sich Geschäftsführer Peter Verbrugge. Sechs Monate lang haben die IT-Experten von voestalpine Sadef gemeinsam mit externen Partnern an der Entwicklung von i-Innovate gearbeitet. Seit November 2017 ist es im Testbetrieb, die ersten Reaktionen sind sehr vielversprechend.