Megatrend Umweltbewusstsein 2 Minuten Lesezeit
Innovation

Megatrend Umweltbewusstsein

Volkmar Held

Global wirksame Entwicklungslinien werden als „Megatrends“ bezeichnet. Auch das Wachsen des Umweltbewusstseins stellt einen solchen Trend dar, der in Wechselwirkung mit anderen Zukunftsthemen großen Einfluss auf die Strategie der voestalpine ausübt.

Die voestalpine wird wie jedes global aufgestellte Unternehmen von weltweiten Entwicklungen beeinflusst. Um deren Dynamik einschätzen und etwaige Chancen und Risiken rechtzeitig identifizieren zu können,  untersuchen Experten die Auswirkungen neuer Trends auf den voestalpine-Konzern und dessen Strategie.

Megatrends in Wechselwirkung

Neben dem wachsenden Umweltbewusstsein spielt auch dessen Wechselwirkung  mit anderen Megatrends eine bedeutende Rolle für den voestalpine-Konzern, wie zum Beispiel neue Technologien, Veränderungen im Mobilitätsverhalten, Globalisierung und Regionalisierung, derWertewandel, steigende Volatilität & politische Spannungen, veränderter Ressourcenbedarf sowie demografischer Wandel.

"Keiner dieser Megatrends steht dabei für sich allein."
Maria Kregl (Corporate Development, voestalpine AG)

„Der Demografiewandel und die zunehmende Urbanisierung beeinflussen beispielsweise das Konsumverhalten im Mobilitätsbereich. So schlägt sich die Wahl eines anderen Fahrzeugtyps oder ‑antriebs letztendlich bei Produzenten und ihren Zulieferern nieder. Wachsendes Umweltbewusstsein findet schließlich auch seinen Widerhall in richtungsweisenden politischen Entscheidungen wie beispielsweise Vorgaben zum CO2-Ausstoß.“, so Maria Kregl weiter.

International Trends setzen

Bei den spezifischen CO2-Emissionen (Ausstoß im Verhältnis zur Produktionsmenge) liegt die voestalpine im weltweiten Vergleich unter den Top 3. In den vergangenen Jahren hat der Konzern seine Technologieführerschaft konsequent ausgebaut. Die neue Direktreduktionsanlage in Texas, das laufende Elektrolyseprojekt H2FUTURE und langfristige Forschungsvorhaben für eine neue wasserstoffbasierte Stahlproduktion stellen die drei Eckpfeiler des voestalpine-Weges in Richtung CO2reduzierter bzw. ‑freier Produktion dar. Darüber hinaus setzen auch bahnbrechende Maßnahmen auf der Produktseite, die Ressourceneffizienz und nachhaltige Kreislaufwirtschaft unterstützen, bedeutende Wegzeichen.

Das Strategische Umweltmanagement der voestalpine steht damit in engem Kontext mit der Konzernstrategie. Entscheidungen werden in Zusammenarbeit etwa mit Divisionen und anderen Fachbereichen wie Forschung und Entwicklung oder Strategieabteilungen getroffen. Daraus abgeleitete Maßnahmen für umweltverträgliche Produkte und Prozesse brachten und bringen der voestalpine weiter internationale Beachtung.

Mehr zum Thema Umwelt: www.voestalpine.com/umwelt