Innovation Factory – iPad in der Produktion 2 Minuten Lesezeit
Innovation

Innovation Factory – iPad in der Produktion

Stephanie Bauer
Als voestalpine Digital Native der ersten Stunde ist Stephanie Bauer für die Corporate Online & Social Media Strategie verantwortlich, als Chef vom Dienst für das Themenmanagement im Newsroom.

Die Teilnehmer des ersten „Innovation Factory“-Lehrgangs bei Böhler Schmiedetechnik haben nun Anwendungen für das iPad entwickelt, welche im Produktionsprozess zum Einsatz kommen.

Innovation Factory – iPad in der Produktion

Ein halbes Jahr haben die „Innovation Factory“-Teilnehmer an einem Konzept für den Einsatz von iPads bei Böhler Schmiedetechnik gefeilt. Bei der Abschlusspräsentation in Kapfenberg wurden vier fertige Prototypen für den Einsatz im Betrieb vorgestellt.

In Zukunft wird mit dem iPad eine völlig neue, branchenfremde Technologie nutzenbringend eingesetzt. Die vier Anwendungen verwenden nur Funktionalitäten, die bereits zu Verfügung stehen und nutzen die größte Stärke des Geräts – den hochmobilen Zugriff auf Daten und Anwendungen – aus.

Das iPad ist bereits in der Eingangskontrolle von Gesenken im Einsatz. Bei Gesenken muss festgestellt werden, ob Nachbesserungen notwendig sind. Mithilfe des Mobilen Tablets greift ein Mitarbeiter auf die Sollwerte der Toleranzen zu, vergleicht diese mit den Istwerten und kann sofort etwaige Reparaturaufträge im SAP anlegen. Durch die Zeiteinsparung und die Verringerung der Schnittstellen werden mögliche Fehlerquellen reduziert. Im nächsten Schritt werden die Anwendungen für die Qualitätssicherungsabnahme und zur Wartung der Wärmebehandlungsanlagen umgesetzt.